Im Moment sind 9 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2005 > King Kong
King Kong
 
Genre:Abenteuer / Fantasy
Kinostart:15. Dezember 2005
Kaufstart:25. Mai 2006
Freigabe:ab 12 Jahren
Länge:187 Minuten / 5133 Meter
Bildformat:Cinemascope
Verleih:Universal
 
Homepage / Trailer

Meinung der Redaktion
207 Mio. Dollar teures Remake des Urfilms aller Monsterfilme. Optisch sehr opulente und vor Spezialeffekten nur so strotzende Verfilmung, die sich inhaltlich sehr eng an das Orginal von 1933 hält. "King Kong" ist visuell sehr eindrucksvolles, allerdings mit 187 Minuten auch etwas zu lang geratenes Big-Size-Eventkino. Wem die nicht gerade unbekannte Story nicht zu sehr langweilt und mal wieder "großes Kino" erleben möchte liegt hier sicherlich nicht falsch.
Mitwirkende
Stab: Peter Jackson (Regie), Peter Jackson, Fran Walsh und Philippa Boyens (Drehbuch), Andrew Lesnie (Kamera), Jamie Selkirk (Schnitt), Merian C. Cooper und Edgar Wallace (Story) und Howard Shore (Musik). Darsteller: Naomi Watts (Ann Darrow), Jack Black (Carl Denham), Adrien Brody (Jack Driscoll), Andy Serkis (King Kong), Jamie Bell (Jimmy), Kyle Chandler (Bruce Baxter), Lobo Chan (Choy), Thomas Kretschmann (Captain Englehorn), ... Evan Parke (Hayes), Colin Hanks (Preston), John Sumner (Herb), Ray Woolf (Helmsman), Geraldine Brophy, Joe Folau, John Clarke, William Wallace, Craig Hall (Mike) und Pip Mushin. mehr.
Inhalt
In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts macht sich eine Gruppe von abenteuerlustigen Filmemachern auf den Weg zur geheimnisvollen Insel Skull Island, um dort einen Film zu drehen – und um der vielfach erzählten Legende des Riesenaffen Kong auf den Grund zu gehen. Schnell muss die Crew feststellen, dass es sich bei Kong keinesfalls um eine Furcht einflößende Phantasie-Figur, sondern um eine äußerst gewaltige und lebendige Kreatur handelt, die sich in der Wildnis der Insel zusammen... mit anderen riesenhaften prähistorischen Wesen ungestört entwickeln konnte. Sowohl gegen Kong als auch gegen die gefräßigen und heimtückischen Dinosaurier müssen die Eindringlinge Leib, Leben und Kamera verteidigen. Erst als der Riesenaffe die wunderschöne Hauptdarstellerin des Films wie verzaubert wahrnimmt und sich in sie verliebt, erlebt er einen Moment der Schwäche und kann eingefangen werden. Als DIE Attraktion nach New York verfrachtet, wird er gefesselt und verschnürt dem staunenden Publikum vorgeführt. Aber wie lange können schwache Menschen einen neun Meter großen Riesen-Gorilla bändigen...? mehr.
Kritiken und Nutzerkommentare
Es sind noch keine Filmbesprechungen vorhanden.
Zum Verfassen eines Kommentars bitte einloggen.
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:3,56 Sterne(9)
Anspruch:1,14 Sterne(9)
Erotik:0,57 Sterne(8)
Humor:1,64 Sterne(8)
Spannung:2,27 Sterne(9)
Story:1,9 Sterne(9)
Film:2,52 Sterne(10)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
Überwältigende Verfolgungsjagden
Hat den genau richtigen Schuß Witz
Kontra
Nicht mehr als ein netter Aktionfilm
streckt sich unglaublich in die Länge
Jagdszenen unrealistisch übertrieben
Arthousemeter
Mainstream
100%
Arthouse
0%
Einzelbewertungen
Action:9
Anspruch:9
Erotik:8
Humor:8
Spannung:9
Story:9
Film:10
Summe aller Bewertungen:62
Filmstatistik
Die Nutzermeinung ist recht geteilt: Dieser Film sei unterdurchschnittlich.
arithmetisches Mittel:2,52
Standardabweichung:1,08
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen