Im Moment sind 10 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2005 > Verliebt in eine Hexe
Bewitched
Verliebt in eine Hexe
 
Genre:Komödie / Romanze
Kinostart:1. September 2005
Freigabe:ohne Altersbeschränkung
Länge:100 Minuten / 2796 Meter
Bildformat:Breitwand Wide-Screen
Verleih:Sony
 
Homepage
Mitwirkende
Stab: Nora Ephron (Regie), John Lindley (Kamera), Tia Nolan und Stephen A. Rotter (Schnitt), Nora Ephron und Delia Ephron (Buch) und George Fenton (Musik). Darsteller: Nicole Kidman (Isabel Bigelow und Samantha), Will Ferrell (Jack Wyatt und Darrin), Shirley MacLaine (Iris Smythson und Endora), Michael Caine (Nigel Bigelow), Jason Schwartzman (Ritchie), Kristin Chenoweth (Maria Kelly), Heather Burns (Nina), Jim Turner (Larry), Stephen Colbert (Stu Robison), ... David Alan Grier (Jim Fields), Michael Badalucco (Joey Props), Carole Shelley (Tante Clara), Steve Carell (Onkel Arthur), Katie Finneran (Sheila Wyatt), James Lipton (Himself), Conan O'Brien (Himself), Amy Sedaris (Gladys Kravitz), Richard Kind (Abner Kravitz), Carole Androsky (Realtor), Ed McMahon (Himself), Roxanne Beckford (Francine), Joe Zymblosky (Randall), Julie Claire (Hillary) und Jarrad Paul (Valet). mehr.
Inhalt
Freundlich ausgedrückt hat Jack Wyatt seine besten Tage als Leinwandstar schon lange hinter sich. Ein Comeback muss her und sein enthusiastischer Agent Richie hat bereits das rettende Projekt zur Hand: ein Remake der legendären Fernsehserie „Verliebt in eine Hexe“. Fehlt nur noch eine weibliche Partnerin, die in der Rolle der nasekräuselnden Hexe Samantha Jack nicht in die Quere kommt. Die hinreißende Isabel Bigelow scheint wie geschaffen für den Part – sie stand noch nie vor... der Kamera, hat sich Hals über Kopf in Jack verliebt und kann die Nase kräuseln. Was keiner ahnt: Isabel ist noch aus einem ganz anderen Grund die Idealbesetzung – sie ist nämlich auch im wahren Leben eine Hexe. Als sie feststellt, dass Jack sie schlicht belogen hat, greift sie auf ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten zurück – und verführt den Star der Show nach allen Regeln der Hexenkunst ... mehr.
Kritiken
Lasst lieber die Finger davon! Man sollte ja gerade bei einer Komödie nicht mit zu großen Erwartungen ins Kino gehen. Aber selbst völlig ohne Erwartungshaltung wird man von diesem Film enttäuscht sein. Die einhundert Minuten ziehen sich einfach endlos in die Länge, die Story hat einen fast schon negativen Anspruchswert und ist langweilig und öde. Das schien auch ... den Darstellern selbst klar zu sein, und genauso spielen sie auch ihre Rollen. Manchmal allerdings erlangt der präsentierte Schwachsinn solch ein Ausmaß, dass man einfach gar nicht anders kann als zu lachen. Leider wird dies schon bald wieder von einer langen Durststrecke öden Füllmaterials abgelöst, so dass man seinen Kinobesuch im Nachhinein nicht einmal damit rechtfertigen kann, dass man sich wenigstens an seichtem Klamauk erfreuen konnte. mehr. (0,75 Sterne/gw/18.8.05)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:0,95 Sterne(4)
Anspruch:0,38 Sterne(4)
Erotik:0,17 Sterne(3)
Humor:1,69 Sterne(4)
Spannung:0,79 Sterne(4)
Story:1,05 Sterne(4)
Film:1,35 Sterne(4)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
stellenweise leidlich lustig
Kontra
langweilig und sinnfrei
nicht mehr als ein in die Länge gezogener Teil der TV-Serie
schwache Darstellerleistungen
öde bis hart an die Erträglichkeitsgrenze
ideenlose, schwache Umsetzung der Story
Einzelbewertungen
Action:4
Anspruch:4
Erotik:3
Humor:4
Spannung:4
Story:4
Film:4
Summe aller Bewertungen:27
Filmstatistik
Die Nutzermeinung ist recht einig: Dieser Film sei unterdurchschnittlich.
arithmetisches Mittel:1,35
Standardabweichung:0,69
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen