Im Moment sind 8 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2005 > Red Eye
Red Eye
 
Genre:Thriller
Kinostart:8. September 2005
Freigabe:ab 12 Jahren
Länge:85 Minuten / 2335 Meter
Verleih:Universal
 
Homepage
Mitwirkende
Stab: Wes Craven (Regie), Robert D. Yeoman (Kamera), Stuart Levy und Patrick Lussier (Schnitt), Carl Ellsworth (Drehbuch und Buch) sowie Marco Beltrami, Tom Hiel und Tom Mesmer (Musik). Darsteller: Wes Craven (Passagier), Carl Ellsworth (Passagier), Rachel McAdams (Lisa Reisert), Cillian Murphy (Jackson Rippner), Brian Cox (Joe Reisert), Tina Anderson (Rebeccas Mutter), Tom Elkins (Pilot), Kyle Gallner (Kevin), Carl Gilliard (Taxifahrer), Jayma Mays (Cynthia), Amber Mead (Sarah) und Brittany Oaks (Rebecca).
Inhalt
Lisa Reisert ist die perfekte Hotelfachfrau, kompetent, immer sortiert und höflich. Seit der Trennung ihrer Eltern hat sie sich ganz ihrer Karriere gewidmet. Doch nun ist ihre Großmutter in Texas gestorben und um zur Beerdigung zu kommen überwindet sie sogar ihre Abneigung gegen das Fliegen. Auf dem Rückflug nach Miami muss sie denn auch starke Gewitterturbulenzen ertragen. Ihr Sitznachbar, der gutaussehende Jackson Rippner, den sie bereits beim Einchecken zufällig kennen gelernt... hatte, lenkt sie beim Steigflug aber gekonnt durch ein Gespräch ab, so dass das Schlimmste schon mal überstanden ist. Doch ist da wirklich Zufall im Spiel gewesen? Urplötzlich ist Lisa in ein geplantes Attentat auf einen einflussreichen Geschäftsmann verwickelt und ihr kommt eine Schlüsselrolle dabei zu. Ihr bleibt nur die Wahl zwischen Leben und Tod, doch was für wen? Soll Lisa fliehen? Wie kann sie jemanden warnen? Gnadenlos läuft die Zeit ab. Und das Unvorstellbare rückt immer näher. mehr.
Kritiken
Thrillig mit Happy End. Endlich mal wieder ein Thriller, der die Einordnung in dieses Genre verdient. Nervenkitzel ist garantiert. Denn die Hauptdarstellerin wird nicht unmittelbar physisch bedroht, und doch weiß sie sich nicht anders zu wehren als physisch. Denn der Plan ist wirklich teuflisch gut ausgeheckt und lässt ihr eigentlich keine Wahl als ihn mitzuspielen. ... Einer wird sterben, und sie hat es in der Hand. Das ist spannend und nervenaufreibend. Natürlich darf man bei einem Thriller nicht zu hohe Anforderungen an den Anspruch stellen, doch verstecken muss sich der Film hier auch nicht. Leider verliert sich das Ende in einer völlig sinnlosen Hauerei, bar jeglicher Professionalität von Killern, was im krassen Gegensatz zu allem vorher Gezeigten steht. Ich verrate auch nichts Geheimes wenn ich sage, dass auch in diesem Hollywood-Streifen die Guten siegen, ohne den Verlust eines einzigen Menschenlebens - Böse zählen ja nicht als Menschen. Alles in Allem also gut gemacht, nur am Abschluss muss noch ein wenig geübt werden. mehr. (3,5 Sterne/gw/18.8.05)
Nutzerkommentare
Rote Augen weinen. Frage mich seitdem, wer oder was das ’Rote Auge’ ist, denn auch der deutsche Untertitel trifft voll ins nichtssagende Dunkel. Da fliegt keiner in den Tod. Die ersten 60 Minuten tröpfeln so ziemlich spannungsfrei zwischen Love Story und den üblichen Passagiergeschichten hin und her. Alles ist irgendwie konstruiert und um die Ecke gedacht. ... Dann legt Wes Craven allerdings mit heftiger Action los. Hier leidet besonders der Bösewicht Cillian Murphy. Er ist nicht tot zu kriegen. Trotz Stich in die Luftröhre, Stöckelabsatz im Oberschenkel und Schuss in die Schulter, kämpft er unverdrossen mit dem Opfer Rachel McAdams. Egal. Das sind spannende zehn Minuten - leider nur 10! Doch dann kommt das vorhersehbare Ende. Das ist nicht happy sondern dämlich. Einer echten Schmonzette würdig. Es ist ein Nachtflug, der eher im Bermuda Dreieck angesiedelt werden sollte. Vom Zuschauen kann man eventuell von dem Trauerspiel rote Augen kriegen. mehr. (1,75 Sterne/ZM/22.3.11)
Forum zum Film
ThemavonerstmalszuletztAntw.
Rote Augen weinenZM22.3.11 13:180
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:3,23 Sterne(7)
Anspruch:1,84 Sterne(7)
Erotik:0,3 Sterne(5)
Humor:0,35 Sterne(6)
Spannung:2,56 Sterne(8)
Story:2,54 Sterne(7)
Film:2,67 Sterne(8)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
viel Spannung und Action
routinierte Thrillerumsetzung
Kontra
Happy End
Einzelbewertungen
Action:7
Anspruch:7
Erotik:5
Humor:6
Spannung:8
Story:7
Film:8
Summe aller Bewertungen:48
Filmstatistik
Die Nutzermeinung ist recht einig: Dieser Film sei unterdurchschnittlich.
arithmetisches Mittel:2,67
Standardabweichung:0,72
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen