Im Moment sind 10 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2005 > The Devil's Rejects
The Devil's Rejects
 
Genre:Horror
Kinostart:1. Dezember 2005
Leihstart:10. März 2006
Kaufstart:7. April 2006
Freigabe:ab 18 Jahren
Länge:108 Minuten
Bildformat:Breitwand Wide-Screen
Verleih:Tiberius
 
Homepage
Meinung der Redaktion
Nicht ganz harmlose Horror- Blut- und Gewaltorgie für Erwachsene. Die nicht erteilte Jugendfreigabe (damit ab 18 Jahren) macht es deutlich, TDR ist nichts für zarte Gemüter. Der Film erinnert in Atmosphäre in Optik stark an "From Dusk Till Dawn", wer diesen "Kult"-Film mochte, wird hier sicherlich keine Enttäuschung erleben.
Mitwirkende
Stab: Phil Parmet (Kamera), Glenn Garland (Schnitt), Rob Zombie (Regie und Buch) sowie Rob Zombie und Tyler Bates (Musik). Darsteller: Sid Haig (Captain Spaulding), Bill Moseley (Otis), Sheri Moon Zombie (Baby), William Forsythe (Sheriff Wydell), Ken Foree (Charlie Altamont), Matthew McGrory (Tiny), Leslie Easterbrook (Mutter Firefly), Geoffrey Lewis (Roy Sullivan), Priscilla Barnes (Gloria Sullivan), Dave Sheridan (Officer Ray Dobson), Kate Norby (Wendy Banjo), ... Lew Temple (Adam Banjo), Danny Trejo (Rondo), Dallas Page (Billy Ray Snapper), Brian Posehn (Jimmy), Elizabeth Daily (Candy), Tom Towles (George Wydell), Michael Berryman (Clevon), P. J. Soles (Susan), Deborah Van Valkenburgh (Casey), Ginger Lynn (Fanny), Jossara Jinaro (Maria), Chris Ellis (Coggs), Mary Woronov (Abbie), Daniel Roebuck (Morris Green), Duane Whitaker (Dr. Bankhead), Michael 'Red Bone' Alcott (Darrell), Juanita Guzman (Ruth), Sean Murphy (Turk Murphy), Jordan Orr (Jamie), Kelvin Brown (Bubba), Steve Railsback (Sheriff Ken Dwyer) und Robert Trebor (Marty Walker). mehr.
Inhalt
Auge um Auge. Zahn um Zahn. Die blutrünstige Firefly-Familie aus Rob Zombies „Haus der 1000 Leichen“ hat Grauenvolles angerichtet. Der Hass, den sie gesät hat, blüht in Gestalt von Sheriff John Quincey Wydell unerbittlich auf, der den Mord an seinem Bruder rächen will. Mit einem Kugelhagel durchsieben seine Männer die Firefly-Ranch, doch Otis und seine Schwester Baby können entkommen. Auf ihrer Flucht durch den Süden Amerikas hinterlassen sie fortan mit ihrem Vater, dem clowngesichtigen Captain Spaulding eine blutige Spur. Doch Wydell will sie stellen – und er kennt dabei weder Tabus noch Grenzen…
Trailer
Kritiken
Familie Firefly. Die Hölle hat sie wieder ausgespuckt: Otis Firefly (Bill Moseley) und seine Sippschaft müssen aus ihrem „Haus der 1000 Leichen“ fliehen, als Sherrif John Quincy Wydell (William Forsythe) es auf sie abgesehen hat. Sexy Nesthäkchen Baby (Sheri Moon Zombi) hat dessen Vater auf dem Gewissen und so bleibt ihr und ihrem Vater nichts weiter ... übrig, als sich in einem Motel zu verschanzen, Geiseln zu nehmen und auf Rettung in Form des sadistischen Clowns Captain Spalding (Sid Haig) zu warten. Doch die Geiseln sind schnell aufgebraucht und das trügerische Exil eines Bordells entpuppt sich als Falle, denn auch Wydell zögert nicht auf seinem Rachefeldzug über Leichen zu gehen.
  Nachdem Ex-White Zombi-Frontmann Rob Zombie rund drei Jahre gebraucht hatte, bis sein sadistisches Erstlingswerk „Haus der 1000 Leichen“ das Licht der Leinwand erblickte, kommt nun erstaunlich schnell der Nachfolger in die deutschen Kinos. Statt einfach eine weitere Episode im schaurigen Anwesen seiner schrecklichen und ganz und gar nicht netten Familie zu drehen, entscheidet er sich von der ersten Filmminute an für eine deutlich actionlastigere Variante seiner kranken Phantasien. Das nimmt dem zweiten Teil die düstere Tendenz zum Ekel, fügt der Story aber einiges an Rasanz hinzu, die hin und wieder durch etwas langatmig geratene Szenen zur Einführung der hinterwäldlerischen Opfer unterbrochen wird. Herr Zombie kennt sich zudem selbstredend hervorragend in der amerikanischen Musikgeschichte aus und serviert einen Soundtrack, der das trashige 70er-Ambiente bestens untermalt.
mehr. (3,25 Sterne/lt/18.12.05)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:3,28 Sterne(5)
Anspruch:1,18 Sterne(4)
Erotik:1,28 Sterne(3)
Humor:1,72 Sterne(3)
Spannung:2,95 Sterne(5)
Story:1,9 Sterne(4)
Film:3 Sterne(5)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
Tolle Optik
grossartige Darsteller
Horror im "From Dusk Till Dawn" Stil
geniale Filmmusik
Kontra
absolut nichts für Leute mit zarten Nerven
brutale Gewaltorgie
nur für Erwachsene geeignet
Einzelbewertungen
Action:5
Anspruch:4
Erotik:3
Humor:3
Spannung:5
Story:4
Film:5
Summe aller Bewertungen:29
Filmstatistik
Die Nutzermeinung ist recht geteilt: Dieser Film sei unterdurchschnittlich.
arithmetisches Mittel:3
Standardabweichung:1,04
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen