Im Moment sind 7 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2005 > Solange du da bist
Just Like Heaven
Solange du da bist
 
Genre:Komödie
Kinostart:1. Dezember 2005
Freigabe:ohne Altersbeschränkung
Länge:95 Minuten / 2598 Meter
Verleih:Universal
 
Homepage / Trailer
Meinung der Redaktion
Müde Hollywoodkomödie mit Reese Wetherspoon und Mark Ruffalo in den Hauptrollen. Entgegen der üblichen Marketing-Aussage ist der Film nicht sonderlich witzig. Nervend oberflächlich, dazu nicht gerade engagiert wirkende, mäßige Hauptdarsteller und viel unglaubwürdiger Hollywoodkitsch machen den Film zu einer Geduldsprobe. "Solange du da bist" bietet für uns zu wenig, wofür man ins Kino gehen würde.
Mitwirkende
Stab: Mark Waters (Regie), Peter Tolan und Leslie Dixon (Drehbuch), Daryn Okada (Kamera), Bruce Green (Schnitt), Marc Levy (Buch) sowie Rolfe Kent und Robert Smith (Musik). Darsteller: Reese Witherspoon (Elizabeth Masterson), Mark Ruffalo (David Abbott), Donal Logue (Jack Houriskey), Dina Spybey (Abby Brody), Ben Shenkman (Brett Rushton), Jon Heder (Darryl), Ivana Milicevic (Katrina), Rosalind Chao (Fran), Chris Pflueger (Tom Brody), ... Kerris Dorsey (Zoe Brody), Alyssa Shafer (Lily Brody), Ron Canada (Dr. Walsh), Caroline Aaron (Grace), Cristian Cruz (Luis), Billy Beck (Mr. Clarke), Paul Cassell (Michael), Lorna Scott (Nachbarin), Doug Krizner (Mr. Willis), Willie Garson (Host), Jacob Chambers (Kenny), Kara Hamilton (Valerie), Nicole Wilder (Kim), Marilee Lesley (Elizabeth im Koma) und Catherine Taber (Karen). mehr.
Inhalt
Das letzte, was der allein stehende Architekt David in seinem Apartment erwartet, ist eine Mitbewohnerin. Als plötzlich die junge, attraktive Elizabeth in seiner Wohnung auftaucht, ist David überzeugt, dass es sich um ein riesiges Missverständnis handelt. Elizabeth sieht das ganz anders. Sie behauptet sogar, dieses Apartment sei ihres, um kurz darauf ebenso mysteriös wieder zu verschwinden. Was David nicht weiß: das ist erst der Auftakt für eine Zeit voller Überraschungen.
Kritiken
Anspruchloser, nicht zu witziger Romantikkitsch. Halb Komödie, halb Fantasie, daher auch nicht besonders witzig oder originell. Intellektuell wird man hier jedenfalls nicht überfordert. Natürlich gibt es jede Menge Unglaubwürdiges, über das zu Grübeln aber wenig Sinn hat. Wenn man dann auch noch die wenig überzeugenden Darsteller hinzunimmt, ist es doch eher erstaunlich, dass der ... Film ingesamt immer noch erträglich ist. Wer also gerade in der Stimmung für anspruchlosen und nicht zu witzigen Romantikkitsch ist, der ist in diesem Film goldrichtig aufgehoben. mehr. (2,25 Sterne/gw/30.11.05)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:1,1 Sterne(1)
Anspruch:0,63 Sterne(2)
Erotik:0,6 Sterne(1)
Humor:1,18 Sterne(2)
Spannung:1,88 Sterne(2)
Story:1,35 Sterne(2)
Film:1,9 Sterne(2)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
leidlich erträgliche Komödie
Kontra
nicht witzig genug für eine Komödie
zu oberflächlich um ernst genommen zu werden
mäßige Darstellerleistungen
wenig glaubwürdiger Romantikkitsch ohne Substanz
Einzelbewertungen
Action:1
Anspruch:2
Erotik:1
Humor:2
Spannung:2
Story:2
Film:2
Summe aller Bewertungen:12
Filmstatistik
Die Nutzermeinung ist einig: Dieser Film sei unterdurchschnittlich.
arithmetisches Mittel:1,9
Standardabweichung:0,45
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen