Im Moment sind 8 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2006 > Running Scared
Running Scared
 
Genre:Action / Thriller
Kinostart:13. April 2006
Freigabe:ab 16 Jahren
Länge:122 Minuten / 3333 Meter
Bildformat:Cinemascope
Verleih:3L
 
Homepage
Meinung der Redaktion
Actiongeladene und sehr blutige Mafiageschichte, deren Altersbeschränkung aus gutem Grund besteht. Die Story spielt an einem einzigen Tag, an dem ein wesentlicher Teil der Unterwelt von New York aufgemischt werden wird. Joey verliert einen heißen Revolver und jagt diesem hinterher. Doch auch er hat nicht nur einen Auftraggeber. Leider will das Happy End nicht so recht zur grausamen Story passen, und so kann sich der Film letztlich nicht vom Durchschnitt der Actionfilme abheben.
Mitwirkende
Stab: Sammy Lee, Michael A. Pierce und Brett Ratner (Produktion), Jim Whitaker (Kamera), Arthur Coburn (Schnitt), Wayne Kramer (Regie und Buch) und Mark Isham (Musik). Darsteller: Paul Walker (Joey Gazelle), Cameron Bright (Oleg Yugorsky), Vera Farmiga (Teresa Gazelle), Chazz Palminteri (Detective Rydell), Johnny Messner (Tommy "Tombs" Perello), Michael Cudlitz (Sal "Gummy Bear" Franzone), Alex Neuberger (Nicky Gazelle), Ivana Milicevic (Mila Yugorsky), ... John Noble (Ivan Yugorsky), David Warshofsky (Pimp Lester), Bruce Altman (Dez), Idalis DeLeon (Divina), James Lambert (Officer Ralph McCready), Elizabeth Mitchell (Edele), Arthur J. Nascarella (Frankie Perello), Clara Perez (Conchita), Karel Roden (Anzor Yugorsky) und Jim Tooey (Tony). mehr.
Inhalt
Als kleiner Mafia-Handlanger ist Joey Gazelle dafür zuständig, besonders heiße Waffen nach deren Gebrauch verschwinden zu lassen. Eigentlich erledigt er seinen Job zuverlässig, aber jetzt hat Joey ein Problem: Ausgerechnet der Revolver, mit dem ein Polizist erschossen wurde, fällt in die Hände von Joeys russischem Nachbarjungen Oleg. Mit Hilfe seiner Frau und seines Sohnes setzt Joey alles daran, die Waffe wieder in seinen Besitz zu bringen. Ihm bleibt nur eine Nacht, denn sowohl... seine Kollegen vom Mob als auch die Russenmafia sowie der undurchschaubare Cop Rydell sitzen ihm im Genick. Doch Oleg ist nach einer Auseinandersetzung mit seinem brutalen Vater verschwunden. Und während sich der verzweifelte Joey an seine Fersen heftet, erlebt der Junge selbst unglaubliche Abenteuer, bei denen er Bekanntschaft mit Crack-Süchtigen, Prostituierten, einem unberechenbaren Zuhälter und einem unberechenbaren Kinderschänderpaar macht... mehr.
Kritiken und Nutzerkommentare
Es sind noch keine Filmbesprechungen vorhanden.
Zum Verfassen eines Kommentars bitte einloggen.
Forum zum Film
ThemavonerstmalszuletztAntw.
Spannende WaffenbeschaffungZM9.9.10 14:550
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:2,95 Sterne(5)
Anspruch:2,14 Sterne(4)
Erotik:1,4 Sterne(3)
Humor:0,82 Sterne(3)
Spannung:3,08 Sterne(4)
Story:2,63 Sterne(4)
Film:2,95 Sterne(4)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
actiongeladen und blutig
Kontra
illusorischer Abschluss
Einzelbewertungen
Action:5
Anspruch:4
Erotik:3
Humor:3
Spannung:4
Story:4
Film:4
Summe aller Bewertungen:27
Filmstatistik
Die Nutzermeinung ist recht einig: Dieser Film sei unterdurchschnittlich.
arithmetisches Mittel:2,95
Standardabweichung:0,57
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen