Im Moment sind 12 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2006 > 7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug
 
Genre:Komödie
Kinostart:26. Oktober 2006
Länge:95 Minuten
Bildformat:Cinemascope
Verleih:Universal
 
Homepage
Meinung der Redaktion
Nach der großen Enttäuschung des ersten Teils war unsere Überraschung doch groß, nun einen wirklich unterhaltsamen Film präsentiert zu bekommen. Natürlich kann man keine anspruchsvolle Unterhaltung erwarten, kurzweilig und spaßig ist sie diesmal allemal. Von ein paar unnötigen Längen und einem doch etwas verwirrenden Spiegel abgesehen erlaubt sich der Film nicht die bisherigen Fehler. Für einen anspruchslosen und vergnüglichen Kinoabend halten wir ihn für gut geeignet.
Mitwirkende
Stab: Sven Unterwaldt (Regie), Otto Waalkes (Produktion) und Norbert Herzner (Schnitt). Darsteller: Otto Waalkes (Zwerg Bubi), Mirco Nontschew (Zwerg Tschakko), Boris Aljinovic (Zwerg Cloudy), Gustav Peter Wöhler (Zwerg Cookie), Martin Schneider (Zwerg Speedy), Ralf Schmitz (Zwerg Sunny), Norbert Heisterkamp (Zwerg Ralfie), Cosma Shiva Hagen (Schneewittchen), Nina Hagen (Böse Ex-Königin), Heinz Hoenig (König Brummboss), Hans Werner Olm (Spliss), Christian Tramitz (Jäger), ... Rüdiger Hoffmann (Spieglein an der Wand), Axel Neumann (Rumpelstilzchen), Helge Schneider (Der Weiße Helge), Atze Schröder (Hofnarr) und Karoline Schuch (Gretel). mehr.
Inhalt
Im Märchenland hat es märchenhafte Veränderungen gegeben: Die eitle Königin ist gestürzt und muss im Knusperhaus Vergessen suchen, denn im Schloss lebt jetzt Schneewittchen mit ihrem Sohn, der das Einzige ist, was der untreue Hofnarr ihr hinterlassen hat. Und der kleine Prinz ist in höchster Gefahr: An seinem ersten Geburtstag wird Rumpelstilzchen ihn sich holen – es sei denn, jemand fände rechtzeitig dessen Namen heraus.
  Doch wer könnte das sein? Schneewittchen will sich in... ihrer Not an ihre alten Freunde wenden – aber auch die 7 Zwerge haben sich in der Zwischenzeit getrennt und suchen ihr Glück im Lande jenseits der Brücke verstreut. Nur Bubi ist zurück geblieben. Und so muss ausgerechnet er die schwierige Aufgabe übernehmen, die Zwerge wieder zu vereinen und den Namen des Bösen herauszufinden.
  Kann das gut gehen? Irgendwie schon – aber es ist ein weiter Umweg, der die Zwerge endlich ans Ziel führt. Denn: Der Wald ist nicht genug.
mehr.
weiterführende Informationen
Dieser Film ist eine Fortsetzung von 7 Zwerge - Männer allein im Wald aus dem Jahr 2004.
Dieser Film hat 2013 Der 7bte Zwerg als Fortsetzung erfahren.
Kritiken und Nutzerkommentare
Es sind noch keine Filmbesprechungen vorhanden.
Zum Verfassen eines Kommentars bitte einloggen.
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:0,76 Sterne(4)
Anspruch:0,56 Sterne(4)
Erotik:0,15 Sterne(3)
Humor:3,9 Sterne(4)
Spannung:1,45 Sterne(4)
Story:1,86 Sterne(4)
Film:3,84 Sterne(4)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
kurzweilige und spaßige Unterhaltung
wesentlich besser als der erste Teil
Kontra
ein paar unnötige Längen
Einzelbewertungen
Action:4
Anspruch:4
Erotik:3
Humor:4
Spannung:4
Story:4
Film:4
Summe aller Bewertungen:27
Filmstatistik
Die Nutzermeinung ist einig: Dieser Film sei überdurchschnittlich.
arithmetisches Mittel:3,84
Standardabweichung:0,22
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen