Im Moment sind 7 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2007 > Chanson D'Amour
Quand j'etais Chanteur
Chanson D'Amour
 
Genre:Drama
Kinostart:18. Januar 2007
Freigabe:ohne Altersbeschränkung
Länge:112 Minuten / 3067 Meter
Bildformat:Breitwand Wide-Screen
Verleih:PROKINO / Twentieth Century Fox
 
Homepage
Mitwirkende
Stab: Pierre-Ange Le Pogam und Edouard Weil (Produktion), Yorick Le Saux (Kamera), Martine Giordano (Schnitt), Xavier Giannoli (Regie und Buch) und Alexandre Desplat (Musik). Darsteller: Gérard Depardieu (Alain Moreau), Cécile de France (Marion), Mathieu Amalric (Bruno), Christine Citti (Michèle), Patrick Pineau (Daniel), Alain Chanone (Philippe Mariani), Christophe (Himself) und Jean-Pierre Gos (Bürgermeister).
Inhalt
Alain lebt für die Musik. Seit zwanzig Jahren tritt er in Bars und Tanzlokalen als Sänger auf und beobachtet die tanzenden Paare, denen er mit seinen Chansons über die Liebe und das Leben die Herzen öffnet. Sein eigener Alltag ist jedoch von Routine und Einsamkeit geprägt. Als er die Maklerin Marion kennen lernt, gerät auch sein eigenes Leben in Bewegung. Er verliebt sich in die hübsche Frau, doch die beiden scheinen Welten voneinander zu trennen. Er ist älter als sie, feinfühlig,... humorvoll und von einer entwaffnenden Ehrlichkeit. Sie gibt sich distanziert, aber durch ihre Aura der kühlen Geschäftsmäßigkeit schimmert deutlich ihre Verletzlichkeit. Sie begegnet Alain mit einer verwirrenden Mischung aus Neugier und Skepsis. Wie zwei Tanzende bewegen die beiden sich lange Zeit umeinander herum – mal erlaubt sie mehr Nähe, mal sucht sie Abstand – um ganz allmählich einen liebevoll-zärtlichen Zugang zueinander zu finden. mehr.
Kritiken
Die Sehnsucht beim Tanztee. Das französische Kino ist zumeist dann mitreißend und gefühlsbewegend, wenn es seinen Blick auf die unspektakulären, scheinbar banalen Dinge des Lebens richten, wenn es Normalität auf der Leinwand entfalten und diese auf eine zugleich unterhaltsame Weise nachzeichnen kann. In „Chanson D'Amour“ kommen sogar beide Dinge zusammen und stellen ... die Normalität eines Unterhaltungskünstlers in den Mittelpunkt des Geschehens. Gérard Depardieu fühlt sich sichtlich wohl in der Rolle eines Menschen, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, Anderen eine Freude, eine kleine Melancholie oder einfach nur die Tanzeslust mit seinen Liedern in das Herz zu zaubern. Dabei gelingt ihm die Darstellung einer so genialen, exzentrischen Zurückhaltung, dass die damit erreichte Authentizität höchst bewegend ist – denn der ins Alter gekommene Sänger Alain glaubt wirklich an das, was er da Abend für Abend singt. Dieser in einfache Melodien verpackte, scheinbare Liebeskitsch ist eben einfach nur der grundehrliche Wortausdruck normaler Gefühle einsamer, verlassener, liebender, sehnsüchtiger Menschen, die ihren Alltag vor der Tür der Tanzlokale zurücklassen und für den Abend in reinem Amüsement schwelgen. Als Marion seine Wege kreuzt, entspinnt sich Anziehung und Abstoßung in einem melodiösem Rhythmus, welcher seine spannendsten und unterhaltsamsten Momente in den Szenen erreicht, wo sich die Chansons und der Blues (übrigens alle von Depardieu selbst gesungen) mit den Handlungselementen treffen. Cécile de France bezeugt hier wieder einmal (wie schon in dem oftmals unterschätzten franz. Horrorthriller „High Tension“) ihre hintergründige, Leiden und Schmerzen erahnen lassende und doch so bezaubernde Gefühlsstärke. Es ist ein Film zum Entschweben, gebettet auf rauchiger, sehnsüchtiger, doch Lebensmut gebender Melancholie. Ein kleiner Traum für die Zeit im Kino und ein Lächeln für Zeit danach. mehr. (3,25 Sterne/chf/8.12.06)
Forum zum Film
ThemavonerstmalszuletztAntw.
Singe wem Gesang gegebenGuHe8.2.07 8:220
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:0,95 Sterne(2)
Anspruch:2,2 Sterne(3)
Erotik:0,8 Sterne(4)
Humor:1,41 Sterne(4)
Spannung:1,34 Sterne(4)
Story:2,1 Sterne(4)
Film:3,06 Sterne(5)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
sehr unterhaltsam durch die Verbindung von Gesangsperformance und Handlungsdramatik
Kontra
wenig abwechslungsreiche Story
Einzelbewertungen
Action:2
Anspruch:3
Erotik:4
Humor:4
Spannung:4
Story:4
Film:5
Summe aller Bewertungen:26
Filmstatistik
Die Nutzermeinung ist recht einig: Dieser Film sei unterdurchschnittlich.
arithmetisches Mittel:3,06
Standardabweichung:0,96
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen