Im Moment sind 5 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2007 > 300
300
 
Genre:Action / Drama / Kriegsfilm
Kinostart:5. April 2007
Freigabe:ab 16 Jahren
Länge:116 Minuten / 3188 Meter
Bildformat:Cinemascope
Verleih:Warner
 
Homepage
Mitwirkende
Stab: Zack Snyder (Regie), Zack Snyder, Kurt Johnstad und Michael Gordon (Drehbuch), Mark Canton, Bernie Goldmann, Gianni Nunnari und Jeffrey Silver (Produktion), Larry Fong (Kamera), William Hoy (Schnitt), Frank Miller und Lynn Varley (Comic) und Tyler Bates (Musik). Darsteller: Gerard Butler (König Leonidas), Lena Headey (Königin Gorgo), Dominic West (Theron), David Wenham (Dilios), Vincent Regan (Hauptmann), ... Michael Fassbender (Stelios), Tom Wisdom (Astinos), Andrew Pleavin (Daxos), Andrew Tiernan (Ephialtes), Rodrigo Santoro (Xerxes), Giovani Cimmino (Pleistarchos), Stephen McHattie (Ergebener), Eli Snyder (Leonidas (Kind)), Tyler Max Neitzel (Leonidas (Jugendlicher)), Tim Connolly (Leonidas' Vater), Marie-Julie Rivest (Leonidas' Mutter), Peter Mensah (Bote), Dennis St John (Spartaner-Baby-Inspektor), Robert Paradis (Spartaner-General), Robert Maillet (Riese Über Unsterblich) und Patrick Sabongui (persischer General). mehr.
Inhalt
„300“ ist die unerbittliche Filmversion der historischen Schlacht an den Thermopylen: Im antiken Griechenland starb König Leonidas (Gerard Butler) mit 300 Spartanern im Kampf gegen Xerxes und sein gigantisches persisches Heer. Ihr Mut und ihre Opferbereitschaft angesichts der ausweglosen Situation inspirierte die griechischen Stämme zum Bündnis gegen die Perser – so entstand eine Urzelle der Demokratie.
  „300“ beruft sich auf den gleichnamigen Comic-Roman von „Sin City“-Autor... Frank Miller. In seinem Abenteuerepos geht es um Leidenschaft, Mut, Freiheitsdrang und Opferbereitschaft – verkörpert durch die Spartaner, die sich hier in einer der berühmtesten Schlachten der Geschichte bewährten. Unter der Regie von Co-Autor Zack Snyder („Dawn of the Dead“) kombiniert die Verfilmung von Millers berühmtem Comic-Roman real gefilmte Handlungselemente mit virtuellen Szenerien, die dem antiken Zeitgemälde eine unverwechselbare Optik verleihen. mehr.
weiterführende Informationen
Dieser Film hat 2014 300: Rise of an Empire als Fortsetzung erfahren.
Interview
Ein Interview mit Zack Snyder, geführt von lt am 10.2.2007 in Berlin, Berlinale.
Nutzerkommentare
Bildgewaltige und opulente Comicverfilmung. Nach der Comic-Roman Vorlage "300" von Frank Miller ("Sin City") hat der ehemalige Werbefilmer Zack Snyder ("Dawn of the Dead") eine der berühmtesten Schlachten der Zeitgeschichte mit einer unverwechselbaren Optik inszeniert.
  Co-Autor und Regisseur Snyder, der sich eng an die Vorlage von Frank Miller hielt, kombiniert real gefilmte ... Handlungselemente mit virtuellen Szenarien um so eine eigenständige Welt zu erschaffen. Die Konzentration liegt allein bei König Leonidas, der eindrucksvoll von dem charismatischen Schauspieler Gerard Butler ("Phantom der Oper", "Herrschaft des Feuers", "Timeline") verkörpert wird, und seinen 300 Spartanern.
  Snyder verzichtet zurecht auf große Namen, neben Gerard Butler (der sich langsam auf den Weg in Hollywoods A-Liga schleicht) können aber noch David Wenham ("Herr der Ringe"), Lena Headey ("The Brothers Grimm"), die der toughen Königin Gorgo Leben einhaucht und nicht zuletzt Domimic West ("Die Vergessenen") als Intrigant Theron überzeugen.
  Mit einem einzigartigen Look erweckt Snyder die Schlacht am Pass der Thermopylen, an der sich 300 Spartaner unter der Führung von König Leonidas todesmutig dem eine Million Mann starken Heer des Perser Königs Xerxes entgegen stellen, zum Leben. Mit der Entfremdung des Kontrastverhältnisses und den hervorragenden visuellen Effekten entsteht eine unglaubliche Atmosphäre die den Stil des Films prägt und sich weitgehend an dem Zeichenstil von Frank Miller orientiert.
  Mit hervorragend choreographierten Kampfszenen, die mitunter doch recht blutig in Szene gesetzt sind, bleibt er seinem Stil bis zum Ende treu und man kann von einer wirklich gelungenen Comicverfilmung sprechen.
mehr. (3,75 Sterne/OPR/27.3.07)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:4,11 Sterne(11)
Anspruch:2,08 Sterne(10)
Erotik:1,64 Sterne(11)
Humor:1,32 Sterne(11)
Spannung:2,95 Sterne(11)
Story:2,49 Sterne(10)
Film:3,45 Sterne(9)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
Herausragende Optik
Gewaltiges Schlachtengemälde
Kontra
extreme Gewaltorgie
dünne Story und Charakterzeichnung
Einzelbewertungen
Action:11
Anspruch:10
Erotik:11
Humor:11
Spannung:11
Story:10
Film:9
Summe aller Bewertungen:73
Filmstatistik
Die Nutzermeinung ist recht einig: Dieser Film sei überdurchschnittlich.
arithmetisches Mittel:3,45
Standardabweichung:0,9
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen