Im Moment sind 7 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2009 > Inside Hollywood
What Just Happened?
Inside Hollywood
 
Genre:Drama / Komödie
Kinostart:26. März 2009
Freigabe:ab 12 Jahren
Länge:105 Minuten / 2865 Meter
Bildformat:Cinemascope
Verleih:Concorde
 
Infoseite
Mitwirkende
Stab: Barry Levinson (Regie), Art Linson, Mark Cuban, Robert De Niro und Jane Rosenthal (Produktion), Stéphane Fontaine (Kamera), Hank Corwin (Schnitt), Art Linson (Drehbuch und Buch) und Marcelo Zarvos (Musik). Darsteller: Robert De Niro (Ben), Bruce Willis (Himself), Stanley Tucci (Scott Solomon), John Turturro (Dick Bell), Kristen Stewart (Zoe), Lily Rabe (Dawn), Moon Bloodgood (Laura), Robin Wright (Kelly), ... Sean Penn (Himself), Catherine Keener (Lou Tarnow), Marin Hinkle (Annie), Mark Ivanir (Johnny), Peter Jacobson (Cal), Remy K. Selma (Jimmy), Michael Wincott (Jeremy Brunell) und Paul Lieber (Fotograf). mehr.
Inhalt
Zwei Wochen aus dem turbulenten Leben des Filmproduzenten Ben: Er hat Stress mit der Studiochefin Lou, weil sein Regisseur sich weigert das Ende des Films noch mal umzuschneiden. Parallel gibt es Probleme mit der neuen Filmproduktion, denn Hauptdarsteller Bruce Willis weigert sich, für die neue Rolle den lange gezüchteten Bart abzurasieren. Eigentlich gehören Ereignisse wie diese gepaart mit psychotischen Agenten und willigen, handflinken Starlets zu Bens Alltag. Doch sowohl Exehefrau... als auch die Nochehefrau Kelly fordern ihren Tribut, Tochter Zoe ist in der Pubertät und selbst der wöchentliche Palaver - Besuch bei der Paartherapeutin hilft Ben und Kelly nicht aus ihrer Krise, denn sie scheint ein Verhältnis mit dem Drehbuchautoren Scott Solomon zu haben… mehr.
Trailer
Kritiken
Affenzirkus. Produzent Ben (Robert De Niro) steht kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Sein neuer Film droht an den Marotten des Hauptdarstellers Bruce Willis zu scheitern und auch privat läuft alles aus dem Ruder. Ex-Frau Kelly (Robin Wright Penn) ist seinen Hundeblick leid und die Frauen, die seitdem bei ihm ein- und ausgehen, bleiben selten bis ... zum Frühstück. Jetzt steht auch noch der Erfolg des neuen Sean Penn-Streifens auf der Kippe, denn das Ende hinterlässt bei einer Testvorführung zahlreiche entsetzte Zuschauer. Also beauftragt ihn seine despotische Chefin Lou (Catherine Keener), den jungen Regisseur Jeremy Brunell (Michael Wincott) von einem Neuschnitt zu überzeugen. Doch der legt Rockstarattitüden an den Tag und zeigt sich dickköpfig. Wieder einmal ist es an Ben, für das Gleichgewicht zu sorgen. Dabei ist sein eigenes Leben längst aus Selbigem geraten und ihm droht der Herzinfarkt.
  Eine herrlich bissige Satire auf den Hollywood-Zirkus hat Regisseur Barry Levinson da inszeniert. Ganz in der Tradition seiner Medien-Groteske „Wag the Dog“ verfilmte er hier den autobiographisch geprägten Roman des Hollywood-Veteranen Art Linson. Der ist selbst Produzent zahlreicher Kassenschlager, wie etwa „Fight Club“ und „Into the Wild“ und weiß, wovon er schreibt. Sein Alter Ego wird kongenial verkörpert von Robert De Niro. Die zahlreichen Cameos von Schauspielerkollegen sind herrlich selbstironisch und garnieren die temporeiche Geschichte mit einigen absurd-komischen und in jedem Falle unvergesslichen Momenten.
mehr. (3,75 Sterne/lt/1.4.09)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:1,45 Sterne(1)
Anspruch:2,1 Sterne(1)
Humor:2,75 Sterne(1)
Spannung:2 Sterne(1)
Story:3,6 Sterne(1)
Film:3,7 Sterne(1)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
bestens aufgelegte Stars
glänzender De Niro
köstliche Seitenhiebe aufs Business
Kontra
nicht so bissig wie "Wag the Dog"
Einzelbewertungen
Action:1
Anspruch:1
Humor:1
Spannung:1
Story:1
Film:1
Summe aller Bewertungen:6
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen