Im Moment sind 9 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2009 > Frost/Nixon
Frost/Nixon
 
Genre:Drama / Reality
Kinostart:5. Februar 2009
Freigabe:ab 6 Jahren
Länge:122 Minuten / 3337 Meter
Bildformat:Cinemascope
Verleih:Universal
 
Homepage
Mitwirkende
Stab: Ron Howard (Regie), Ron Howard, Tim Bevan, Eric Fellner und Brian Grazer (Produktion), Salvatore Totino (Kamera), Daniel P. Hanley und Mike Hill (Schnitt), Peter Morgan (Drehbuch und Bühnenstück) und Hans Zimmer (Musik). Darsteller: Michael Sheen (David Frost), Frank Langella (Richard Nixon), Kevin Bacon (Jack Brennan), Rebecca Hall (Caroline Cushing), Toby Jones (Swifty Lazar), Matthew Macfadyen (John Birt), Oliver Platt (Bob Zelnick), ... Sam Rockwell (James Reston Jr.), Clint Howard (Lloyd Davis), Andy Milder (Frank Gannon), Kate Jennings Grant (Diane Sawyer), Gabriel Jarret (Ken Khachigian), Jim Meskimen (Ray Price), Patty McCormack (Pat Nixon), Eloy Casados (Manolo Sanchez), Geoffrey Blake (Interview Direktor), Simon James (Direktor Frost Show) und Gavin Grazer (Direktor Weißes Haus). Sprecher: Otto Mellies (Richard Nixon), Marcus Off (David Frost), Benjamin Völz (John Birt), Jaron Löwenberg (James Reston Jr.), Pierre Peters-Arnolds (Bob Zelnick), Udo Schenk (Jack Brennan), Manja Doering (Caroline Cushing), Lutz Schnell (Swifty Lazar), Uwe Büschken (Lloyd Davis), Stefan Krause (Frank Gannon), Sabine Arnhold (Diane Sawyer), Bernd Vollbrecht (Ken Khachigian), Stephan Hoffmann (Ray Price), Marianne Lutz (Pat Nixon), Abelardo Decamilli (Manolo Sanchez), Helmut Gauß (NBC-Mann), Joachim Pukaß (Korrespondent) und Rüdiger Evers (Gerald Ford). mehr.
Inhalt
Drei Jahre lang schwieg Richard Nixon nach seinem Rücktritt in Folge der Watergate-Affäre, doch im Sommer 1977 ließ sich der stahlharte und überaus redegewandte Ex-Präsident auf eine exklusive Reihe von Fernsehgesprächen ein, um über seine Amtszeit zu sprechen. Die Erwartungen waren hoch, Einzelheiten über die Hintergründe des Spionagefalls zu erfahren.
  Nixons überraschende Wahl für den Moderatoren der Sendereihe fiel auf den bis dahin eher als windig bekannten britischen Moderator... und Entertainer David Frost - wahrscheinlich in der Hoffnung, leichtes Spiel mit ihm zu haben, um sich so ohne große Gegenwehr einen Platz in den Herzen und Köpfen der Amerikaner zurückerobern zu können. „Frost/Nixon" blickt vor und hinter die Kulissen dieser denkwürdigen Begegnung, die für beide zum öffentlichen Moment der Wahrheit wurde. mehr.
Trailer
Kritiken und Nutzerkommentare
Es sind noch keine Filmbesprechungen vorhanden.
Zum Verfassen eines Kommentars bitte einloggen.
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:1 Sterne(1)
Anspruch:3,88 Sterne(2)
Erotik:0,05 Sterne(1)
Humor:1 Sterne(2)
Spannung:2,9 Sterne(2)
Story:3,48 Sterne(2)
Film:3,98 Sterne(3)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
keine Pro vergeben
Kontra
keine Kontra vergeben
Einzelbewertungen
Action:1
Anspruch:2
Erotik:1
Humor:2
Spannung:2
Story:2
Film:3
Summe aller Bewertungen:13
Filmstatistik
Die Nutzermeinung ist einig: Dieser Film sei überdurchschnittlich.
arithmetisches Mittel:3,98
Standardabweichung:0,06
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen