Im Moment sind 13 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2009 > Knowing
Knowing
 
Genre:Action / Mystery / Thriller
Kinostart:9. April 2009
Kaufstart:28. August 2009
Freigabe:ab 12 Jahren
Länge:122 Minuten / 3330 Meter
Bildformat:Cinemascope
Verleih:Concorde
 
Homepage
Mitwirkende
Stab: Alex Proyas, Todd Black, Jason Blumenthal und Steve Tisch (Produktion), Ryne Douglas Pearson, Juliet Snowden, Stiles White und Stuart Hazeldine (Drehbuch), Simon Duggan (Kamera), Richard Learoyd (Schnitt), Alex Proyas (Regie und Buchadaption), Ryne Douglas Pearson (Roman „Das Mercury Puzzle“) und Marco Beltrami (Musik). Darsteller: Nicolas Cage (John Koestler), Rose Byrne (Diana Wayland), Chandler Canterbury (Caleb Koestler), ... Lara Robinson (Lucinda Embry und Abby Wayland), Ben Mendelsohn (Phil Beckman), Nadia Townsend (Grace Koestler), Alan Hopgood (Rev. Koestler), Danielle Carter (Frl. Taylor) und Adrienne Pickering (Allison). mehr.
Inhalt
1959 in Lexington, Massachusetts: Schüler einer Klasse beschreiben in einem Experiment ihre Visionen der Zukunft und lagern die Unterlagen in einer Zeitkapsel vor der Schule ein. Fünfzig Jahre später wird diese geöffnet und die Notizen und Zeichnungen von damals werden an die jetzigen Schüler ausgehändigt.
  Caleb Koestler, der Sohn von Astrophysiker John Koestler, bekommt ein mysteriöses Blatt Papier, auf dem sich eine scheinbar willkürliche Aneinanderreihung von Zahlenkolonnen... befindet. John beginnt schnell an deren Zufälligkeit zu zweifeln. Er entdeckt einen Code, der Schreckliches offenbart: Die Zahlen bezeichnen mit unglaublicher Präzision die Zahl der Opfer und das Datum der schlimmsten globalen Katastrophen und Unfälle der letzten 50 Jahre. Doch die nächste Erkenntnis ist noch furchtbarer: Das Dokument sagt drei weitere Ereignisse voraus, an deren Ende eine Katastrophe unermesslicher Größenordnung steht. mehr.
Trailer
Nutzerkommentare
Düstere Zukunftsaussichten. 50 Jahre sind für das Universum nur ein Wimpernschlag, für uns jedoch eine Ewigkeit. In ihrem Enthusiasmus für die Zukunft suchen die Menschen nach einem Weg, um ihr etwas von sich mitzuteilen. Zur Gründung der Grundschule in Lexington hat man sich dazu entschlossen, dies mit Hilfe einer Zeitkapsel zu bewerkstelligen. Initiatorin der ... Idee ist eine seltsame Schülerin, die verstört dem Flüstern fremder Stimmen lauscht und deren Nachricht für die Nachwelt aus einem Blatt voll Nummern besteht. Dieses bekommt der Astrophysiker John in der Gegenwart in die Hände und schenkt der Faszination seines Sohnes für die willkürlich wirkende Zahlenkette zunächst keine Beachtung. Dann entdeckt er jedoch, dass es sich um einen Code für Katastrophen handelt: vergangene und zukünftige! Verzweifelt versucht er seine Mitmenschen von der Entdeckung zu überzeugen und einen Weg zu finden das Unausweichliche zu ändern.
  Mit Zeit kennt sich Regisseur Proyas aus, immerhin dauerte es wieder ganze fünf Jahre, bis er den Nachfolger zu seinem Kinoerfolg „I, Robot“ vorlegte. Glücklicherweise kennt sich Proyas aber auch mit Science Fiction aus und legt erneut einen intelligenten und höchst spannenden Thriller vor, der fast alles richtig macht. Mit der langen Produktionszeit erkaufte sich Proyas die nötige Freiheit, die Geschichte so zu erzählen, wie er sie im Sinn hatte – mit unerwarteten Wendungen und pessimistischen Aussichten, wie sie ungewöhnlich sind für die Traumfabrik. Auch wenn es am Ende etwas zu sehr ins Esoterische abhebt und Hauptdarsteller Cage in den ruhigen Momenten dezent überfordert wirkt, bietet „Knowing“ reichlich atemberaubende Action und ansehnliche Effekte, so dass ihm auch an den Kinokassen ein Erfolg sicher sein dürfte.
mehr. (3,75 Sterne/lt/8.4.09)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:3,39 Sterne(5)
Anspruch:2,27 Sterne(5)
Erotik:0,05 Sterne(3)
Humor:0,08 Sterne(3)
Spannung:3,72 Sterne(5)
Story:3,37 Sterne(5)
Film:3,47 Sterne(5)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
spannend und verschachtelt
überraschender Plot
beeindruckende neuartige Stunts
Kontra
am Ende vielleicht zu viel
Einzelbewertungen
Action:5
Anspruch:5
Erotik:3
Humor:3
Spannung:5
Story:5
Film:5
Summe aller Bewertungen:31
Filmstatistik
Die Nutzermeinung ist recht einig: Dieser Film sei überdurchschnittlich.
arithmetisches Mittel:3,47
Standardabweichung:0,52
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen