Im Moment sind 9 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2009 > Illuminati
Angels & Demons
Illuminati
 
Genre:Mystery / Thriller
Kinostart:13. Mai 2009
Freigabe:ab 12 Jahren
Länge:138 Minuten / 3783 Meter
Bildformat:Cinemascope
Verleih:Sony
 
Homepage
Mitwirkende
Stab: Ron Howard (Regie), Ron Howard, John Calley und Brian Grazer (Produktion), David Koepp und Akiva Goldsman (Drehbuch), Salvatore Totino (Kamera), Daniel P. Hanley und Mike Hill (Schnitt), Dan Brown (Erzählung) und Hans Zimmer (Musik). Darsteller: Tom Hanks (Robert Langdon), Ewan McGregor (Camerlengo Patrick McKenna), Ayelet Zurer (Vittoria Vetra), Stellan Skarsgård (Commander Richter), Pierfrancesco Favino (Inspector Olivetti), ... Nikolaj Lie Kaas (Assassin), Armin Mueller-Stahl (Cardinal Strauss), Thure Lindhardt (Chartrand), David Pasquesi (Claudio Vincenzi), Cosimo Fusco (Father Simeon), Victor Alfieri (Lieutenant Valenti), Franklin Amobi (Cardinal Lamasse), Curt Lowens (Cardinal Ebner), Bob Yerkes (Cardinal Guidera), Marc Fiorini (Cardinal Baggia), Carmen Argenziano (Silvano Bentivoglio), Howard Mungo (Cardinal Yoruba), Rance Howard (Cardinal Beck), Steve Franken (Cardinal Colbert), Gino Conforti (Cardinal Pugini), Elya Baskin (Cardinal Petrov), Thomas Morris (Urs Weber), Jonas Fisch (Adrian Bachman) und Xavier J. Nathan (Philippe). mehr.
Inhalt
Robert Langdon entdeckt Beweise, dass die mächtigste Untergrundbewegung der Geschichte, ein uralter konspirativer Geheimbund, den man als "Die Illuminati" kennt, wiederauferstanden ist. Kurz darauf wird er damit konfrontiert, dass die katholische Kirche, der zutiefst verhasste Erzfeind der Illuminaten, einer tödlichen, existenzvernichtenden Bedrohung ausgesetzt ist. Nachdem Langdon herausgefunden hat, dass eine unaufhaltbare Illuminati-Zeitbombe tickt, die noch am gleichen Tag... zu explodieren droht, fliegt er unverzüglich nach Rom, wo er sich mit der schönen und rätselhaften italienischen Wissenschaftlerin Vittoria Vetra zusammentut. Gemeinsam machen sie sich auf zu einer atemlosen, actionreichen Hetzjagd quer durch die ewige Stadt, durch versiegelte Krypten, gefährliche Katakomben, verlassene Kathedralen – und sogar mitten hinein ins Herz des geheimsten und best bewachten Grabgewölbes der Welt. Langdon und Vetra folgen einer 400 Jahre alten Spur altertümlicher Symbole, auf der die einzige Hoffnung für das Überleben des Vatikans ruht. mehr.
Trailer
Nutzerkommentare
Engel & Dämonen. Hier ist mal der zweite Teil besser als der erste. Der hier ist spannender und komplexer und wartet am Ende mit mehreren überraschenden Wendungen auf. Gleichbleibend ist das Bemühen um liturgische Korrektheit und ein authentisches Ambiente. Über weite Strecken versuchen Professor Langdon (Tomo Hanks) und die Physikerin Vittoria Vetra ... (Ayelet Zurer) herauszufinden, wer hinter dem Angriff auf die Kirche steckt. Lange Zeit sehen wir von den Bösewichtern nur einen Killer (Nikolaj Lie Kaas). Dabei kann man den kunsthistorischen und religiösen Hinweisen durchaus folgen. Auch wenn mitunter Kommissar ‘Zufall‘ bei den Ermittlungen behilflich ist, wenn man die vier Elemente und den Fingerzeig mancher Figuren richtig deutet. Die Nachforschungen der beiden Wissenschaftler laufenden parallel zum Konklave der Papstwahl. Ganz nebenbei geht es gesprächsweise auch noch um Galileos Thesen und die Macht der Großkonzerne.
  Vor dem infernalen Ende ist ein Highlight, wenn sich Tom Hanks als lebensrettender Taucher betätigt.
  Die Schlusspassage wartet mit mehreren überraschenden Wendungen auf. Hier wechseln der Polizeikommandant (Stellan Skarsgard) und der päpstliche Kämmerer Patrick McKenna (Ewan McGregor) eindrucksvoll die Fronten. Bis beim letzten Versuch McKenna vom heldenhaften Papstkandidaten zum selbstgemachten Märtyrer wird. Und der weiße Rauch besagt: ‘ Der Papst ist tot, alle Katholiken sind in Not. Doch sie können sich freuen. Sie haben bald einen neuen.‘ Pompöser, religiöser Nervenkitzel auf der Fortschrittsschiene.
mehr. (3,75 Sterne/ZM/24.9.13)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:3,22 Sterne(9)
Anspruch:3,01 Sterne(7)
Erotik:0,51 Sterne(4)
Humor:0,94 Sterne(7)
Spannung:3,47 Sterne(8)
Story:3,41 Sterne(8)
Film:3,37 Sterne(8)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
gelunge Fortsetzung eines schwachen Erstlings
spannend und atemlos inszeniert
erstklassig besetzt
Kontra
unrealistisch überzeichnet
Arthousemeter
Mainstream
100%
Arthouse
0%
Einzelbewertungen
Action:9
Anspruch:7
Erotik:4
Humor:7
Spannung:8
Story:8
Film:8
Summe aller Bewertungen:51
Filmstatistik
Die Nutzermeinung ist einig: Dieser Film sei überdurchschnittlich.
arithmetisches Mittel:3,37
Standardabweichung:0,44
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen