Im Moment sind 5 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2010 > Friendship!
Friendship!
 
Genre:Komödie
Kinostart:14. Januar 2010
Freigabe:ab 6 Jahren
Länge:108 Minuten / 2971 Meter
Bildformat:Cinemascope
Verleih:Sony
 
Homepage
Mitwirkende
Stab: Markus Goller (Regie), Oliver Ziegenbalg (Drehbuch), Quirin Berg, Max Wiedemann und Tom Zickler (Produktion), Martin Probst (Musik), Ueli Steiger (Kamera) und Olivia Retzer (Schnitt). Darsteller: Alicja Bachleda (Zoey), Matthias Schweighöfer (Tom), Chris Browning (Jonathan), Kimberly J. Brown (Dorothee), Todd Stashwick (Darryl), Kevin Rankin (Marvin), Martin Ewens (Gascoigne), Dwayne Adway (Hunter), Kirsten Block (Ursel), ... Gitta Schweighöfer (Toms Mutter), Michael Schweighöfer (Toms Vater), Friedrich Mücke (Veit), Peter Macon (Hope), Hans-Uwe Bauer (Falker), Kevin Cannon (Vagrant), Cocoa Brown (Polizist Lydia), Justus Kammerer (Tom - young), Adrian Moore (Veit - young) und Greg Hewett (Jerry). mehr.
Inhalt
Deutschland, 1989: Die Mauer fällt, die Menschen jubeln, David Hasselhoff singt am Brandenburger Tor und ganz Berlin ist eine einzige Party. Nur Veit ist nicht nach Feiern zu Mute. Er hat ein klares Ziel: Er will seinen Vater finden..
  Als Veit zwölf Jahre alt war, floh sein Vater in den Westen und ließ ihn mit seiner Mutter in der DDR zurück. Einziges Lebenszeichen des Vaters ist seither die jährliche Geburtstagskarte aus San Francisco. Und genau dorthin will Veit jetzt mit... seinem besten Kumpel Tom, der dem Sozialismus nur zu gern den Rücken kehrt und Veit bei dem Abenteuer zur Seite steht.
  Das Begrüßungsgeld reicht nur für einen Flug nach New York. Von dort starten sie nach San Francisco - mit ganzen 55 Dollar und kaum vorhandenen Englischkenntnissen. Doch mit „Friendship!“ allein kommt man im Land der unbegrenzten Möglichkeiten erstmal nicht sehr weit...
  Willkommen im Kapitalismus! Trucks statt Trabbis. Burger statt Broiler. Wolkenkratzer statt Plattenbau. Mittendrin: zwei weltmännische Ossis – vor ihnen 3.000 endlose Meilen bis nach San Francisco. Zeit genug für eine Ost-West-Annäherung der etwas anderen Art, bei der nicht nur die hübsche Zoey, sondern auch eine Motorradgang, strippende „Leningrader Hengste“ und bewusstseinserweiternde Äpfel eine wichtige Rolle spielen. Ganz schön viel Action für die zwei Jungs aus dem Osten, deren Freundschaft noch auf eine harte Probe gestellt werden soll.
mehr.
Trailer
Kritiken und Nutzerkommentare
Es sind noch keine Filmbesprechungen vorhanden.
Zum Verfassen eines Kommentars bitte einloggen.
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:2,78 Sterne(3)
Anspruch:2,38 Sterne(4)
Erotik:2,75 Sterne(3)
Humor:2,98 Sterne(4)
Spannung:1,94 Sterne(4)
Story:3,25 Sterne(4)
Film:3,46 Sterne(4)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
überzeugende Geschichte über Freundschaft
gutes Hauptdarstellergespann
Kontra
hat den DDR-Unterbau nicht wirklich nötig
Einzelbewertungen
Action:3
Anspruch:4
Erotik:3
Humor:4
Spannung:4
Story:4
Film:4
Summe aller Bewertungen:26
Filmstatistik
Die Nutzermeinung ist recht einig: Dieser Film sei überdurchschnittlich.
arithmetisches Mittel:3,46
Standardabweichung:0,78
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen