Im Moment sind 8 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2011 > Dschungelkind
Dschungelkind
 
Genre:Drama
Kinostart:17. Februar 2011
Freigabe:ab 12 Jahren
Länge:131 Minuten / 3602 Meter
Bildformat:Cinemascope
OmU:Original mit deutschen Untertiteln
Verleih:Universal
 
Homepage
Mitwirkende
Stab: Roland Suso Richter (Regie und collaborator on Drehbuch), Richard Reitinger, Natalie Scharf, Beth Serlin und Pia Hart (Drehbuch), Matthias Adler, Wolf Bauer, Bill Donovan, Thomas Peter Friedl, Nico Hofmann und Jürgen Schuster (Produktion), Holly Fink (Kamera), Bernd Schlegel (Schnitt), Sabine Kuegler (Erzählung) und Annette Focks (Musik). Darsteller: Thomas Kretschmann (Vater Klaus Kuegler), Nadja Uhl (Mutter Doris Kuegler), ... Sina Tkotsch (Sabine Kuegler - youth), Stella Kunkat (Sabine Kuegler - child), Michael Baral (Michael), Isolde Barth (Schuldirektorin), John Keogh (Alec), Sven Gielnik (Christian Kuegler - youth), Milena Tscharntke (Judith Kuegler - child), Tom Hoßbach (Christian Kuegler - child), Tina Engel (Oma) und Claes Bang (Herb). mehr.
Inhalt
Sabine ist acht Jahre alt, als sie mit ihrer Mutter und ihren beiden Geschwistern nach West-Papua auswandert. Ihr Vater ist Sprachwissenschaftler und hat es geschafft, einen der begehrtesten Aufträge seines Fachgebiets, die Erforschung der Sprache eines Eingeborenenstammes, zu erhalten. Dafür wird die ganze Familie mehrere Jahre im Urwald fernab jeglicher Zivilisation leben müssen. Sabine freut sich am meisten darüber. Sie scheint wie gemacht für ihre neue Umgebung voller Abenteuer... und fühlt sich schnell zu Hause. Was die Familie nicht weiß: Sie sind mitten in einen Stammeskrieg geraten, dessen Auseinandersetzungen sie zwar nicht direkt betrifft, in den sie aber immer weiter mit einbezogen werden. Der Familie fällt es anfangs nicht leicht, den Grund für die Kämpfe zu verstehen und muss erkennen, dass Liebe und Hass, Leben und Tod in der fremden Kultur andere Werte darstellen, als in ihrer eigenen. So beginnt ein Prozess der Annäherung, in dem beide Seiten voneinander lernen müssen. Als Sabine und ihr Bruder den kleinen einheimischen Jungen Auri, der dem feindlichen Stamm angehört, schwer verletzt im Dschungel finden und die deutsche Familie ihn bei sich aufnimmt, bringen sie alle damit in ernsthafte Gefahr, da diese Handlung über Krieg und Frieden zwischen den beiden Völkern entscheiden kann. Zwischen Sabine und Auri entwickelt sich aber sofort eine besondere Verbundenheit und tiefe Freundschaft. Sie wachsen gemeinsam auf und im Laufe der Zeit wird die Bindung zwischen den heranwachsenden Kindern so stark, dass Sabine klar wird, dass sie nichts mehr trennen kann und sie für immer bei Auri bleiben will, auch wenn ihr Schicksal eine andere Zukunft für sie vorgesehen hat. Als die sechszehnjährige Sabine nach Deutschland zurückkehrt, sieht sie sich mit einer völlig neuen, für sie unbekannten Gesellschaft und damit verbundenen Herausforderungen konfrontiert und begibt sich auf die Suche nach Zugehörigkeit und Geborgenheit, auf eine Suche nach sich selbst. mehr.
Trailer
Kritiken und Nutzerkommentare
Es sind noch keine Filmbesprechungen vorhanden.
Zum Verfassen eines Kommentars bitte einloggen.
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:2,25 Sterne(1)
Anspruch:3 Sterne(1)
Erotik:0,55 Sterne(1)
Humor:1,95 Sterne(1)
Spannung:2,7 Sterne(1)
Story:3,75 Sterne(1)
Film:3,45 Sterne(1)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
keine Pro vergeben
Kontra
keine Kontra vergeben
Einzelbewertungen
Action:1
Anspruch:1
Erotik:1
Humor:1
Spannung:1
Story:1
Film:1
Summe aller Bewertungen:7
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen