Im Moment sind 9 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2014 > Die Erfindung der Liebe
Die Erfindung der Liebe
 
Genre:Drama / Komödie
Kinostart:1. Mai 2014
Freigabe:ohne Altersbeschränkung
Länge:104 Minuten
Bildformat:Breitwand Wide-Screen
Drehzeit:Sommer 2011 bis Sommer 2012 (29 Drehtage)
Verleih:NFP
 
Homepage

Mitwirkende
Stab: Lola Randl (Regie), Lola Randl und Philipp Pfeiffer (Drehbuch), Herbert Schwering und Christine Kiauk (Produktion), Pol Cruchten und Jeanne Geiben (Ko-Produktion), Philipp Pfeiffer (Kamera), Andreas Wodraschke (Schnitt) und Maciej Sledziecki (Musik). Darsteller: Maria Kwiatkowsky (Emily Schenk), Sunnyi Melles (Amine von Kirsch und Claudia), Bastian Trost (Daniel Strübel und Ulf), Samuel Finzi (Heinrich Ludowsky), Mario Adorf (Hermann von Kirsch), Irm Hermann (Johanna von Kirsch), ... André Jung (Frauenarzt), Luc Feit (Hr. Roland), Christiane Rausch (Fr. Monika), Marie Rosa Tietjen (Praktikantin Tina), Sebastian Weber (Autor), Mira Partecke (Regisseurin Ada), Jürgen Rißmann (Produzent Norbert), Stefan Lampadius (Revierjäger und Gerd), Tom Leick (Kaspar Schellenberg) und Tilman Strauß (Falk). mehr.
Inhalt
Die Dreharbeiten zu einem Kinofilm werden gestoppt, da die junge Hauptdarstellerin Nina gestorben ist. Unter dem Eindruck des Schocks fasst Produzent Norbert kurzerhand einen Entschluss: Die Praktikantin soll die Rolle „Emily“ zu Ende spielen. Denn die wichtigsten Szenen des Films sind noch nicht gedreht. Während der Drehbuchautor verzweifelt versucht, bereits gedrehte Szenen neu zu ordnen und in eine sinnvolle Geschichte einzubinden, setzt die Produktion den Dreh fort. Der ursprüngliche... mehr.
weiterführende Informationen
Nach dem Tod von Hauptdarstellerin Maria Kwiatkowsky wurden die Dreharbeiten 2011 abgebrochen. Mit später gedrehtem Material und umgebauter Erzählung ist der Film 2013 vollendet worden.
  Die ursprünglich angedachte rein komödiantische Geschichte ging so:
  Die Schauspielstudentin Emily, verführerisch und übermütig, und der angehende Jurist Daniel, liebenswürdig und schüchtern, lernen Amine von Kirsch kennen, zwei Jahrzehnte älter, ... reiche Unternehmerin mit Villa, aber sterbenskrank und kinderlos. Die Ärzte geben ihr noch wenige Monate und als Amine versucht sich das Leben zu nehmen, wird sie dabei von dem jungen Paar gestört.
  Als Emily kurze Zeit später durch die Prüfung der Schauspielschule fällt, und damit in ein existenzielles Loch, hat sie eine Idee, wie sie, wenn schon nicht berühmt, dann wenigstens reich werden kann: Ihr Freund Daniel soll Amine verführen und heiraten, damit das Paar nach Amines baldigem Ableben die volle Erbschaft abstauben kann. Einige Wochen und einen Heiratsantrag später scheint der perfide Plan aufzugehen. Die Hochzeit geplant und der zukünftige Reichtum in greifbarer Nähe kommt plötzlich alles anders...
mehr.
Trailer
Kritiken und Nutzerkommentare
Es sind noch keine Filmbesprechungen vorhanden.
Zum Verfassen eines Kommentars bitte einloggen.
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
noch nicht bewertet
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
keine Pro vergeben
Kontra
keine Kontra vergeben
Einzelbewertungen
zu wenige Filmbewertungen
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen