Im Moment sind 9 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2011 > Shanghai
Shanghai
 
Genre:Thriller
Kinostart:15. September 2011
Leihstart:25. Januar 2012
Kaufstart:24. Februar 2012
Freigabe:ab 16 Jahren
Länge:104 Minuten / 2862 Meter
Bildformat:Cinemascope
Verleih:Senator
 
Homepage

Mitwirkende
Stab: Mikael Håfström (Regie), Hossein Amini (Drehbuch), Benoît Delhomme (Kamera), Peter Boyle und Kevin Tent (Schnitt) und Klaus Badelt (Musik). Darsteller: John Cusack (Paul Soames), Gong Li (Anna Lan-Ting), Yun-Fat Chow (Anthony Lan-Ting), David Morse (Richard Astor), Ken Watanabe (Colonel Tanaka), Franka Potente (Leni), Jeffrey Dean Morgan (Connor), Rinko Kikuchi (Sumiko), Hugh Bonneville (Ben Sanger), On Yuan (Yuan), ... Tang Hon Ping (Chen), Benedict Wong (Juso Kita), Christopher Buchholz (Karl), Ronan Vibert (Mikey), Nicholas Rowe (Ralph), Michael Culkin (Billy) und Wolf Kahler (Deutscher Konsul). mehr.
Inhalt
Die alte chinesische Metropole 1941 - eine Woche vor dem Angriff auf Pearl Harbor. Der amerikanische Geheimagent Paul Soames ist gerade in der Stadt angekommen, um den Mord an seinem besten Freund aufzuklären. Prompt findet er sich in einem Netz von Verschwörung und Lügen, das die ganze Stadt zu überdecken scheint. Bei seinen Nachforschungen nimmt er den charismatischen chinesischen Gangster Anthony Lan-Ting und dessen schöne Frau Anna ins Fadenkreuz, wird aber gleichzeitig von... dem japanischen Geheimdienstoffizier Tanaka beschattet. Es dauert nicht lange, und Soames und Anna finden sich in einer Affäre wieder, die sie alles riskieren lässt. Aus nationalen Loyalitäten werden emotionale, und in einem Wettlauf gegen die Zeit versuchen Soames und Anna, den Mordfall zu lösen und aus dem besetzten China zu entkommen, bevor die Stadt untergeht. Ausführlicher Inhalt. mehr.
Trailer
Nutzerkommentare
Gong & John. Dieser Spionage Film aus der Endphase des 2. Weltkrieges, in dem man am Rande mitkriegt, dass die Japaner Pearl Harbour angegriffen haben, ist atmosphärisch durchaus gelungen und optisch ansprechend. Prominente Darsteller geben ihr Bestes. Alles voran die Ikone des fernöstlichen Kinos Gong Li. Sie spielt lange Zeit eine mysteriöse chinesische ... Widerstandkämpferin. John Cusack als Kollege aus den USA wird von ihrem Gegenspieler zum Geliebten, der ihrem Charme nicht widerstehen konnte. Wenn man sich nur auf diese beiden konzentrieren könnte, wäre die Handlung bereits verworren genug, denn so ganz genau kriegt man nicht mit, bei wem Cusack da so recherchiert. Ein Gangsterboss (Hollywoods Vorzeige Chinese Chow Yun-Fat) und der Geheimdienstchef funken noch dazwischen und um die Verwirrung komplett zu machen mischen auch noch die Nazis in Shanghai mit. Konfusion auf der ganzen Linie. Allein John und Gong garantieren Kontinuität mit etwas Durchblick. Von ihnen erfahren wir, dass ‘das Herz keine Neutralität kennt‘ oder dass die große amerikanische Tradition so verläuft: ‘Geburt – Schule – Yale – Krieg‘. Vor lauter Nachforschungen wird die Handlung etwas vernachlässigt. In der Turbulenz der Endphase überschlagen sich die Ereignisse, Halbtote stehen wieder auf und zeigen widererwarten unverständliche Gnade für die Verliebten.
  Bleibt lediglich ein Kuss in einem unerfüllten Liebesfilm bei dem die beiden Königskinder vor lauter Wirrwarr nicht zusammen kommen konnten und als es dann doch geklappt hat, war der Film zu Ende.
mehr. (1,75 Sterne/ZM/20.1.14)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:3,95 Sterne(1)
Anspruch:0,85 Sterne(1)
Erotik:0,85 Sterne(1)
Humor:0,95 Sterne(1)
Spannung:0,9 Sterne(1)
Story:0,95 Sterne(1)
Film:1,65 Sterne(1)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
keine Pro vergeben
Kontra
keine Kontra vergeben
Einzelbewertungen
Action:1
Anspruch:1
Erotik:1
Humor:1
Spannung:1
Story:1
Film:1
Summe aller Bewertungen:7
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen