Im Moment sind 17 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2012 > Best Exotic Marigold Hotel
The Best Exotic Marigold Hotel
Best Exotic Marigold Hotel
 
Genre:Drama / Komödie
Kinostart:15. März 2012
Freigabe:ohne Altersbeschränkung
Prädikat:besonders wertvoll
Länge:123 Minuten / 3382 Meter
Bildformat:Cinemascope
Verleih:Twentieth Century Fox
 
Homepage
Mitwirkende
Stab: John Madden (Regie), Ol Parker (Drehbuch), Deborah Moggach (Roman "These Foolish Things" (2004)), Graham Broadbent und Pete Czernin (Produktion), Thomas Newman (Musik), Ben Davis (Kamera) und Chris Gill (Schnitt). Darsteller: Judi Dench (Evelyn Greenslade), Bill Nighy (Douglas Ainslie), Penelope Wilton (Jean Ainslie), Dev Patel (Sonny Kapoor), Celia Imrie (Madge Hardcastle), Ronald Pickup (Norman Cousins), Tom Wilkinson (Graham Dashwood), Maggie Smith (Muriel Donnelly), Diana Hardcastle (Carol), Lillete Dubey (Fr. Kapoor) und Ramona Marquez (Enkelin).
Inhalt
Sieben Engländer im höheren Alter reisen aus den unterschiedlichsten Gründen nach Indien und landen alle im "Best Exotic Marigold Hotel", das seine besten Zeiten schon hinter sich hat. Das Hotel, das von einem hoch-motivierten jungen Inder aus der Krise wieder zu altem Ruhm geführt werden soll, versprüht dennoch seinen ganz eigenen Charme. Und schon bald überträgt sich die magische Wirkung Indiens auf die Gruppe der Reisenden - bei jedem der Sieben auf seine ganz eigene Art... Ausführlicher Inhalt.
weiterführende Informationen
Dieser Film hat 2015 Best Exotic Marigold Hotel 2 als Fortsetzung erfahren.
Trailer
Kritiken
Exotisch altern. Auch das Kino macht sich in letzter Zeit verstärkt Gedanken um die Generation 60plus. John Madden („Eine offene Rechnung“) serviert nun eine exotische Lösung für rüstige Rentner.
  Er schickt ein Rudel ältere Herrschaften nach Indien, die dort auf einen Alterswohnsitz in angenehmem Klima und in guter Gesellschaft hoffen. Richter Graham ... (Tom Wilkinson) lässt sein verhasstes Leben hinter sich, um sich unter der Sonne von Udaipur endlich entfalten zu können. Die Witwe Evelyn (Judi Dench) hofft sich von dem schmerzlichen Verlust ihres Mannes zu erholen, während Douglas (Bill Nighy) und Jean (Penelope Wilton) der britischen Tristesse entfliehen, aber feststellen müssen, dass ihre Probleme ganz woanders liegen. Madge (Celia Imrie) und Norman (Ronald Pickup) sind schlicht einsam und die grantige Rassistin Muriel (Maggie Smith) als einzige unfreiwillig jenseits der Insel, da sie eine neue Hüfte nötig hat. Inmitten der Herrschaften versucht Sonny (Dev Patel) mehr schlecht als recht den Betrieb im heruntergekommenen Best Exotic Marigold Hotel am Laufen zu halten.
  Dank der traumhaften Besetzung, die ihren charmanten Figuren über die ein oder andere Kitschklippe hinweg helfen, ist diese britische Komödie nicht weniger als das, was die Einführung von Curry in die englische Küche bedeutet hat: ein Schuss Würze. Ein glücklich machender Rausch der Sinneseindrücke, der uns auch im Kinosessel in seinen Bann zieht.
mehr. (4 Sterne/lt/16.3.12)
Nutzerkommentare
Die glorreichen Sieben. Sieben wunderbare Vertreter der ‘Best Ager‘, wollen ihren Lebensabend im besagten titelgebenden Anwesen in Indien verbringen. Dazu hat sich John Madden die Creme de la Creme der englischsprachigen Schauspieler eingeladen. Zwei ‘Kalender Girls‘ (Penelope Wilton und Celia Imrie) sind mit von der Partie und es geht flott und mit viel Witz ... zu Sache. Hier ist Maggie Smith wie immer unschlagbar. Sie kann sich so herrlich vornehm und entsetzt geben. Als sie einem einheimischen Arzt zuschaut, wie er sich die Hände wäscht meint sie ‚Die Farbe geht ja doch nicht ab! ‘ Und was sie nicht aussprechen kann, isst sie ohnehin nicht. Außerdem werden die postkolonialen Marotten der Briten herrlich durch den Kakao gezogen. Natürlich wird Straßencricket gespielt und den Einheimischen erklärt, wie man einen Keks in den Tee taucht. Licht, Düfte und Farben des Landes werden eingefangen aber auch das Klischee von Menschenmassen und Fahrzeugen in den Straßen ‘Es heißt zwar ‘rush hour‘, aber der Verkehr steht doch still! ‘
  Und dann bekommt der Film noch eine tiefere, menschliche Dimension. Manche Oldies entwickeln Eigeninitiative. Das ist teils lustig (viagramässig), teils tragisch, wie beim nicht mehr praktizierenden Homo (Tom Wilkinson). Judie Dench bekommt einen Job und einen neuen Freund. Das glückliche Ende zieht sich zwar etwas, denn man hängt an dem Satz ‘Ende gut, alles gut und wenn es nicht gut ist, dann ist es auch nicht zu Ende. ‘
  Gelungenes Wohlfühlkino!
mehr. (3,5 Sterne/ZM/6.4.12)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:3,4 Sterne(2)
Anspruch:2,56 Sterne(4)
Erotik:1,12 Sterne(3)
Humor:3,56 Sterne(4)
Spannung:2,55 Sterne(3)
Story:3,13 Sterne(4)
Film:3,61 Sterne(4)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
wunderbares Ensemble
attraktives Setting
pointierte Dialoge
Kontra
keine Kontra vergeben
Einzelbewertungen
Action:2
Anspruch:4
Erotik:3
Humor:4
Spannung:3
Story:4
Film:4
Summe aller Bewertungen:24
Filmstatistik
Die Nutzermeinung ist recht einig: Dieser Film sei überdurchschnittlich.
arithmetisches Mittel:3,61
Standardabweichung:0,52
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen