Im Moment sind 12 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2012 > Der Ruf der Wale
Big Miracle
Der Ruf der Wale
 
Genre:Drama / Reality
Kinostart:16. Februar 2012
Freigabe:ohne Altersbeschränkung
Prädikat:wertvoll
Länge:107 Minuten / 2928 Meter
Verleih:Universal
 
Homepage
Mitwirkende
Stab: Ken Kwapis (Regie), Jack Amiel und Michael Begler (Drehbuch), John Bailey (Kamera), Cara Silverman (Schnitt), Thomas Rose (Buch "Freeing the Whales") und Cliff Eidelman (Musik). Darsteller: Drew Barrymore (Rachel Kramer), John Krasinski (Adam Carlson), Kristen Bell (Jill Jerard), Dermot Mulroney (Colonel Scott Boyer), Vinessa Shaw (Kelly Meyers), Ted Danson (J. W. McGraw), Tim Blake Nelson (Pat Lafaytette), John Pingayak (Malik), John Chase (Roy), ... Ahmaogak Sweeney (Nathan), Andrew Daly (Don Davis), Stephen Root (Governeur Haskell), Kathy Baker (Ruth McGraw), Michael Gaston (Porter Beckford), John Michael Higgins (Wes Handrick), Gregory Jbara (General Stanton), Bruce Altman (Personalmanager), James LeGros (Karl Hootkin), Rob Riggle (Dean Glowacki), Shea Whigham (Pilot Conrad) und Mark Ivanir (Dimitri). Sprecher: Nana Spier (Rachel Kramer), Maria Koschny (Jill Jerard), Dennis Schmidt-Foß (Adam Carlson), Bianca Krahl (Kelly Meyers), Wolfgang Condrus (J. W. McGraw), Bodo Wolf (Malik) und Paul-Lino Krenz (Nathan). mehr.
Inhalt
Reporter Adam Carlson wünscht sich nichts sehnlicher, als dem kleinen Ort im äußersten Norden von Alaska zu entkommen und endlich als „richtiger“ Journalist zu arbeiten. Stattdessen fällt ihm der erhoffte große Knüller direkt in den Schoß: Als das Nordmeer nach dem kurzen Sommer in rasender Geschwindigkeit zufriert, wird eine Familie majestätischer Grauwale vom Eis eingeschlossen. Die hoffnungslose Lage der Tiere erweist sich als weltweites Medienereignis und ruft nicht nur rücksichtlose... Reporterkollegen auf den Plan: Bald mischt sich auch ein Öl-Tycoon ein, und schließlich kommt es am Polarkreis sogar zur Konfrontation der amerikanischen und der russischen Regierung, die sich die Rettung der Meeresgiganten auf die Fahnen schreiben. Die größten Probleme bekommt Adam allerdings mit seiner Ex-Freundin Rachel Kramer – einer sehr kämpferischen Greenpeace-Aktivistin. mehr.
Trailer
Nutzerkommentare
Gut das Jemand hilft. Für einen Kinofilm eher langweilig . Wenig Aktion ,eher als Dokumentarfilm geeignet.Und mit Eisfreihaltern für Pools ,Alaskaeis zu schmellzen hört sich ziemlich schnulzig an.Die Tieraufnahmen waren schön ,aber die Handlung war eher mittelmäßig und zog sich unnötig in die Länge. Es fehlte einfach an Unterhaltungswert . Auch das Durchbrechen ... eines Eisberges dieser Größenordnung halte ich für unrealistisch.Da dieser Film auf einer wahren Begebenheit beruht ,so wie man es am Ende des Filmes im Abspann auch sehen konnte ,muß ja wohl was wahres dran sein mehr. (1 Sterne/DA/27.6.12)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:2,05 Sterne(1)
Anspruch:1,55 Sterne(1)
Erotik:1,05 Sterne(1)
Humor:1,05 Sterne(1)
Spannung:2,65 Sterne(1)
Story:1,65 Sterne(1)
Film:1,1 Sterne(1)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
keine Pro vergeben
Kontra
keine Kontra vergeben
Einzelbewertungen
Action:1
Anspruch:1
Erotik:1
Humor:1
Spannung:1
Story:1
Film:1
Summe aller Bewertungen:7
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen