Im Moment sind 12 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2013 > Stirb Langsam - Ein guter Tag zum Sterben
A Good Day To Die Hard
Stirb Langsam - Ein guter Tag zum Sterben
 
Genre:Action / Thriller
Kinostart:14. Februar 2013
Freigabe:ab 16 Jahren
Länge:98 Minuten
Bildformat:Breitwand Wide-Screen
tmdU:teils mit deutschen Untertiteln
Drehzeit:23. April bis 26. August 2012
Verleih:Twentieth Century Fox
Mitwirkende
Stab: John Moore (Regie), Skip Woods (Drehbuch), Alex Young und Wyck Godfrey (Produktion), David Willis, Stephen J. Eads und Peter Veverka (Co-Produktion), Jonathan Sela (Kamera), Dan Zimmerman (Schnitt) und Marco Beltrami (Musik). Darsteller: Bruce Willis (John McClane), Jai Courtney (Jack McClane), Sebastian Koch (Komarov), Mary Elizabeth Winstead (Lucy), Yulia Snigir (Irina), Radivoje Bukvic (Alik), Cole Hauser (Collins), ... Amaury Nolasco (Murphy), Sergei Kolesnikov (Chagarin), Péter Takátsy (Staatsanwalt), Pasha D. Lychnikoff (Taxifahrer), Rico Simonini (Colonel), April Grace (Sue Easton), Cooper Thornton (S2), Iván Fenyö (Mi-26 Navigator), Scott Michael Campbell (Campbell), Aldis Hodge (Foxy), Jesse Burch (Smoker), Martin Hindy (Mako) und Mike Dopud (Det.-Sgt. Wexler). mehr.
Inhalt
Der knallharte Cop John McClane ist in Moskau, um seinen Sohn Jack, der ihm über die Jahre fremd geworden ist, und den Russen Komarov zu retten, denen die russische Unterwelt im Nacken sitzt. Zusammen kämpfen sie gegen die Zeit, um einen gefährlichen Machtwechsel in Russland zu verhindern und stellen dabei fest, dass sie im Doppelpack unschlagbar sind…
weiterführende Informationen
Dieser Film ist eine Fortsetzung von Stirb langsam 4.0 aus dem Jahr 2007.
Trailer
Nutzerkommentare
Jippajeh Schweinebacke!!! Wieder einmal legt Bruce Willis sich ins Zeug, um nun zum fünften Mal langsam zu sterben.
  Diesmal ist sein Sohn noch mit von der Partie.
  Der Film ist deutlich besser als seine Vorgänger, der Humor bleibt, die Action bleibt, aber die Story ist um einiges besser geworden, so kommt die ungeklärte Vater-Sohn-Geschichte zur Sprache und ... es gibt auch mal einen Trip nach Chernobyl.
  Die Story ist immer noch nicht herausragend, aber sie wird stetig besser.
  Altersempfehlung: 14
  Schulnote: 3+
  Empfehlung: Für Fans von Oldschool Action
  Fazit: Actiongeladener Männerfilm
mehr. (3,25 Sterne/MSMK/22.7.13)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:4,45 Sterne(1)
Anspruch:1 Sterne(1)
Erotik:1,5 Sterne(1)
Humor:2,7 Sterne(1)
Spannung:3,55 Sterne(1)
Story:3,4 Sterne(1)
Film:3,35 Sterne(1)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
keine Pro vergeben
Kontra
keine Kontra vergeben
Einzelbewertungen
Action:1
Anspruch:1
Erotik:1
Humor:1
Spannung:1
Story:1
Film:1
Summe aller Bewertungen:7
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen