Im Moment sind 11 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2013 > Klänge des Verschweigens
Klänge des Verschweigens
 
Genre:Dokumentarfilm
Kinostart:26. September 2013
Freigabe:ab 12 Jahren
Prädikat:besonders wertvoll
Länge:88 Minuten (25 Bilder/Sekunde)
Drehzeit:Oktober 2011 bis Oktober 2012
Verleih:Cinetarium
 
Homepage
Mitwirkende
Stab: Klaus Stanjek (Regie, Drehbuch und Produktion), Niels Bolbrinker, Volker Gerling, Klaus Lautenbacher und Axel Schneppat (Kamera), Barbara Toennieshen und Dirk Schreier (Schnitt) sowie Eike Hosenfeld und Moritz Denis (Musik). Sprecher: Hannelore Hoger und Ulrich Noethen.
Inhalt
Das „schwarze Schaf“ unserer Familie war mein Onkel – ein fröhlicher Unterhaltungsmusiker, der über fünf Jahrzehnte lang in ganz Deutschland auftrat.
  Mein „Geheimnisonkel“. Erst als ich 40 war, erfuhr ich fast zufällig, dass er schwul war und wegen seiner sexuellen Orientierung acht Jahre in Konzentrationslagern verbracht hatte (Dachau und Mauthausen). Aber wieso hatte er überlebt? Und warum war mir das so lange verheimlicht worden?
  Da musste noch mehr dahinter stecken… Ausführlicher Inhalt.
Trailer
Kritiken und Nutzerkommentare
Es sind noch keine Filmbesprechungen vorhanden.
Zum Verfassen eines Kommentars bitte einloggen.
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
noch nicht bewertet
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
keine Pro vergeben
Kontra
keine Kontra vergeben
Einzelbewertungen
zu wenige Filmbewertungen
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen