Im Moment sind 8 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2013 > Spring Breakers
Spring Breakers
 
Genre:Komödie
Kinostart:21. März 2013
Kaufstart:30. August 2013
Freigabe:ab 16 Jahren
Länge:94 Minuten
Bildformat:Cinemascope
Verleih:Wild Bunch / Central
 
Homepage
Mitwirkende
Stab: Harmony Korine (Regie und Drehbuch), Chris Hanley, Jordan Gertner, David Zander und Charles-Marie Anthonioz (Produktion), Benoît Debie (Kamera), Douglas Crise (Schnitt) sowie Sonny Moore (Skrillex) und Cliff Martinez (Musik). Darsteller: James Franco (Alien), Selena Gomez (Faith), Vanessa Hudgens (Candy), Ashley Benson (Brit), Rachel Korine (Cotty), Heather Morris (Bess), Cait Taylor (Tiffany), Ash Lendzion (Forest), Emma Holzer (Heather) und Gucci Mane (Archie).
Inhalt
Von Kindesbeinen an sind Brit, Candy, Cotty und Faith beste Freundinnen. Jetzt stehen die Spring Breaks vor der Tür und die Girls wollen, wie so viele Mädchen in ihrem Alter, nach Florida und dort richtig Gas geben. Das nötige Kleingeld, um den Trip zu finanzieren, beschaffen sie sich kurz entschlossen durch einen Überfall – und überschreiten damit eine gefährliche Grenze, von der es kein Zurück gibt. Euphorisch stürzen sich die Girls ins Abenteuer, taumeln von einem Exzess zum... nächsten, bis sie auf einer Drogenparty festgenommen werden und im Knast landen. Rettung naht in Gestalt des unberechenbar-charismatischen Drogendealers Alien, der die Mädchen aus dem Gefängnis holt. Durch seinen exzessiven Lebensstil beeindruckt er die Vier und schnell stellt sich eine gefährliche Verbundenheit zwischen Alien und den „Spring Breakers“ ein. Gemeinsam erleben sie den wildesten Trip ihres Lebens – voller Alkohol, Drogen, Sex und Gewalt. Ausführlicher Inhalt. mehr.
Trailer
Nutzerkommentare
Ein Meisterwerk. Spring Breakers ist ein Film, der häufig sehr stark kritisiert wird. Als "Softporno" wird er häufig sogar beschimpft.
  Dies liegt jedoch nur daran, dass dieser Film so anspruchsvoll ist. Er hat einen wirklich tiefgreifenden Sinn und ist so aufgebaut wie ein Lied.
  Mit einem Kehrreim(Refrain), der immer wiederkehrt und es teilweise ... schon schafft, jemanden in Gänsehaut zu versetzen.
  Lediglich die schauspielerischen Qualitäten lassen oftmals zu wünschen übrig, was nicht für James Franco gilt, der hier seinen Job wieder wunderbar macht.
  Dieser tiefere Sinn wird in die Atmosphäre des Spring Breakings verpackt.
  Spring Breakers ist wie ein Geschenk, dass man zuerst öffnen muss, um zu sehen, was dort besonderes drin ist.
  Ein Meisterwerk!
mehr. (3,75 Sterne/MSMK/27.12.13)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:2,85 Sterne(1)
Anspruch:3,95 Sterne(1)
Erotik:3,85 Sterne(1)
Humor:3 Sterne(1)
Spannung:3,85 Sterne(1)
Story:3,95 Sterne(1)
Film:3,75 Sterne(1)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
keine Pro vergeben
Kontra
keine Kontra vergeben
Einzelbewertungen
Action:1
Anspruch:1
Erotik:1
Humor:1
Spannung:1
Story:1
Film:1
Summe aller Bewertungen:7
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen