Im Moment sind 8 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2015 > John Wick
John Wick
 
Genre:Action
Kinostart:29. Januar 2015
Freigabe:ab 16 Jahren
Länge:101 Minuten
Bildformat:Cinemascope
Verleih:STUDIOCANAL
 
Homepage
Inhalt
John Wick, berühmt-berüchtigt als bester Hitman der Branche, ist nach seinem letzten Auftrag endgültig aus dem Geschäft ausgestiegen. Doch die Ruhe währt nicht lange. Nach einem Überfall auf sein Haus sieht er sich seinem ehemaligen Boss gegenüber: Viggo Tarasof, Anführer des gefährlichsten Gangstersyndikats von New York. Um seine Vergangenheit für immer loszuwerden, rüstet er sich für den ultimativen Rache-Feldzug. Doch längst hat Viggo die besten Killer der Stadt auf John angesetzt. Darunter auch Johns alten Freund Marcus… Ausführlicher Inhalt.
weiterführende Informationen
Dieser Film hat 2016 John Wick: Kapitel 2 als Fortsetzung erfahren.
Trailer
Nutzerkommentare
Hau-Drauf Action. Griffiger Titel. Knallharte Action. Der Thriller von Chad Stahelski punktet vor allem durch seine übertriebene Brutalität. In den Riesenballerszenen trifft die Titelfigur (Keanu Reeves) nicht nur genauer als ihre Kontrahenten, sondern er kann auch jede Menge Schläge wegstecken und Messerstiche locker verkraften. Das wollen die Fans ... wohl so. Sein Gegenspieler Viggo (Mikael Nyqvist, der früher mal im Himmel war, dann wurde er verblendet, verdammt, und schließlich wurde ihm vergeben) ist fast ebenso tough. Er wird seinen missratenen Sohn Iosef (Alfie Allen) verlieren, der den Rachefeldzug auslöst. John hatte kurz davor seine Frau verloren und ihr letztes Geschenk: einen kleinen, süßen Hund.
  Die Gewaltspirale kriecht immer weiter in die Höhe und findet ihren ersten Höhepunkt mit der qualvollen Hinrichtung von Johns Freund Marcus (Willem Dafoe), der ihn zuvor aus einer schier aussichtlosen Lage befreit hatte.
  Aber auch die Mädels werden nicht vergessen. Die blonde Mss Perkins (Adrianne Palicki) und die pechschwarze Addy (Bridget Regan) erhöhen nicht nur den optischen Stellenwert des Films. Sie sind gleichwertige Kampfmaschinen, die nur zur größeren Bedeutung von Johns Killerpotential beitragen, der ganze Armeen von Gegnern ins Jenseits schickt. Wer auf so etwas steht, kommt hier voll auf seine Kosten. Und für Tierfreunde befreit John noch einen kleinen, süßen, Hund aus dem Tierheim.
  Die Atmo passt, die Stunts flutschen nur so und Keanu Reeves ist unglaublich. Gut gemachte Hau-Drauf Action mit etwas Gefühl unterlegt.
mehr. (3,25 Sterne/ZM/1.1.17)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:4,95 Sterne(1)
Anspruch:0,95 Sterne(1)
Erotik:0,9 Sterne(1)
Spannung:3,5 Sterne(1)
Story:2,85 Sterne(1)
Film:3,35 Sterne(1)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
keine Pro vergeben
Kontra
keine Kontra vergeben
Einzelbewertungen
Action:1
Anspruch:1
Erotik:1
Spannung:1
Story:1
Film:1
Summe aller Bewertungen:6
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen