Im Moment sind 8 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2015 > Streif - One Hell of a Ride
Streif - One Hell of a Ride
 
Genre:Dokumentarfilm / Sport
Kinostart:15. Januar 2015
Freigabe:ab 6 Jahren
Länge:120 Minuten
Bildformat:Cinemascope
Drehzeit:Januar bis März 2013
Verleih:Red Bull / 24 Bilder
 
Homepage
Inhalt
Das Kitzbüheler Hahnen­kamm-Rennen 2013 endet mit einer wilden Party, die im gesamten Ort die Nacht zum Tage werden lässt. Die aus­gelassene Stimmung hat ihren Grund: Nirgend­wo sonst sind die Renn­fahrer ähnlich froh, die Abfahrt gesund über­standen zu haben. Die Streif ist für sie die ultimative Heraus­forderung, die sie nur dank ihres kompletten Könnens und ihres un­geheuer­lichen Mutes bestehen können.
  Noch während die Renn­fahrer Kitzbühel in Richtung des nächsten Welt­cup-Ortes... verlassen, beginnt für die Mitglieder des Kitzbüheler Skiclubs (KSC) die Arbeit für das Rennen 2014. „STREIF – One Hell of a Ride“ begleitet diese teils spektakulären, teils filigranen Arbeiten über ein Jahr hinweg. Zugleich beobachtet der Film fünf Athleten – Aksel Lund Svindal, Erik Guay, Max Franz, Yuri Danilochkin und Hannes Reichelt – in deren jeweiliger Heimat, während des Sommer­trainings und in ihrer Freizeit. Je näher die Streif 2014 rückt, desto stärker verzahnen sich die beiden Erzähl­stränge, flankiert von Ausflügen in die Historie des Rennens – bis die Athleten schließlich wieder in Kitzbühel eintreffen.
  Dort steigt die Spannung während der Renn­woche mit jeder Minute. Vor der Streif 2014 sorgt das warme Winter­wetter für schlaflose Nächte. Bis zuletzt wissen die Verantwortlichen nicht, ob und wie der Abfahrtslauf statt­finden kann. Dem Drama vor dem Rennen folgt das Drama des Rennens selbst: Erik Guay verletzt sich vor dem Abschluss­training. Max Franz muss erfahren, dass er auf der Streif noch einiges zu lernen hat. Aksel Lund Svindal fühlt sich zu früh wie ein Sieger. Und Hannes Reichelt überrascht seine Fans mit einer perfekten Fahrt. Dabei, aber das erfährt er erst nach der Sieges­feier 2014, hätte er eigentlich gar nicht starten dürfen… Ausführlicher Inhalt.
mehr.
Trailer
Kritiken und Nutzerkommentare
Es sind noch keine Filmbesprechungen vorhanden.
Zum Verfassen eines Kommentars bitte einloggen.
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
noch nicht bewertet
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
keine Pro vergeben
Kontra
keine Kontra vergeben
Einzelbewertungen
zu wenige Filmbewertungen
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen