Im Moment sind 9 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2016 > Star Trek Beyond
Star Trek 3
Star Trek Beyond
 
Genre:Science Fiction
Kinostart:21. Juli 2016
Freigabe:ab 12 Jahren
Länge:123 Minuten
Bildformat:Cinemascope
Aufnahmeverfahren:3D
Verleih:Paramount
 
Homepage
Inhalt
Auf ihrer Forschungs­mission gerät die Enter­prise in einen gnaden­losen Hinter­halt. Unter Dauer­beschuss kann die Crew um Captain Kirk nur in letzter Sekunde auf fremdem Terrain not­landen. Doch statt in Sicherheit befindet sie sich plötzlich zwischen den Fronten eines schein­bar ausweg­losen Konflikts. Getrennt von­einander und ohne Kontakt zur Außen­welt ziehen Kirk und sein Team in den Kampf gegen einen mysteriösen und über­mächtigen Feind.
Trailer
Nutzerkommentare
Die Reise geht weiter. Wer nach dem filmgewordenen Brühwürfel „Independence Day 2“ die Schnauze voll hatte von Science Fiction, darf aufatmen. Denn der 3. Teil des „Star Trek“-Reboots übertrifft alle Erwartungen.
  Zugegeben, die Handlung ist ein loses Gerüst, an dem sich unendlich viele fein durch-choreografierte Actionszenen, detailverliebte Ausstattungsorgien ... und charmante ironische Wortduelle (vorwiegend Spock und Pille) ranken. Dabei fällt aber auf, dass man die Verbindung zu den Classic-Movies nicht komplett kappen wollte, sondern einige schöne (teils ans Herz gehende) Brücken schlägt. Umso erstaunlicher, weil man gleichzeitig mit einer Geschwindigkeit nach vorne prescht, dass man sich wundert, dass dieses Tempo in geschlossenen Kinosälen erlaubt ist. Spaß beiseite. Es ist wirklich so, dass das Level des technisch möglichen spürbar nach oben geschraubt wurde.
  Was mich aber persönlich noch mehr beeindruckt hat, ist die visuelle Kraft von „Beyond“. Und damit meine ich nicht die obligatorischen Bombast-Szenen – daran hat es selbst „Independence Day 2“ nicht gemangelt. Es sind die wirklich innovativen Bild-Elemente, die hauptsächlich von der Ausstattung und der Kamera geliefert werden. Ein Beispiel. …
  … Ach nee. Ich will niemandem den Spaß nehmen. Außerdem sind diese Bilder, von denen ich gerade spreche, mit Worten sowieso nicht zu beschreiben. Und wenn man das Staunen (vor lauter Coolness) noch nicht verlernt hat, wird man nachher Mühe haben den Kiefer wieder einzurenken. Es ist wirklich atemberaubend und schwindelerregend. Und dabei wunderbar ins Ganze eingebettet und keine sinnfreie Leistungsshow. Ich liebe es, wenn tolle Ideen und ein sicheres Händchen für Ästhetik sich so schön ergänzen. Und deshalb lautete der Satz, der mir seit der Mitte des Films immer wieder durch den Kopf ging: Die Illusion ist perfekt! Der Sog der Bilder, ihre technische Perfektion, gepaart mit der Leichtigkeit einer sowohl spannenden, aber nicht künstlich auf anspruchsvoll gebürsteten Handlung bilden ein Gesamtpacket, dem man sich nicht entziehen kann. Man wird förmlich in den Film reingesogen und vergisst, dass man im Kinosessel sitzt und der Wagen draußen im Halteverbot steht.
  MOV!E D!CK
mehr. (4 Sterne/PDi/21.7.16)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Action:4,4 Sterne(1)
Anspruch:2,35 Sterne(1)
Erotik:0,7 Sterne(1)
Humor:2,45 Sterne(1)
Spannung:3,25 Sterne(1)
Story:3,25 Sterne(1)
Film:4,1 Sterne(1)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
keine Pro vergeben
Kontra
keine Kontra vergeben
Einzelbewertungen
Action:1
Anspruch:1
Erotik:1
Humor:1
Spannung:1
Story:1
Film:1
Summe aller Bewertungen:7
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen