Im Moment sind 10 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2017 > Das Gesetz der Familie
Trespass Against Us
Das Gesetz der Familie
 
Genre:Drama / Gangster
Kinostart:3. August 2017
Freigabe:ab 16 Jahren
Länge:99 Minuten
Bildformat:Cinemascope
Verleih:Koch Media / 24 Bilder
Inhalt
Seit Generationen leben die Familien­mitglieder des berüchtigten Cutler-Clans als Out­laws in der sanft­hügeligen und üppigen Land­schaft um Gloucester­shire in England. Was sie zum Leben brauchen, stehlen sie von den reichen Bewohnern der Gegend und haben einen Mords­spaß dabei, die lokale Polizei an der Nase herum­zuführen. Chad (Michael Fassbender) bewundert seinen Vater, Clan-Ober­haupt Colby (Brendan Gleeson), dafür ein Frei­geist zu sein und sein Leben in absoluter Un­abhängigkeit... verbracht zu haben. Aber er weiß auch, dass das Leben abseits der Regeln nur bedingt Freiheit bietet, denn der Rück­weg in die zivile Gesellschaft ist verbaut. Auch Chads Kinder sollen, ginge es nach Colby, frei und wild bleiben und ihre Zeit nicht mit der Schule vergeuden. Doch die Un­abhängigkeit hat ihren Preis: Die Polizei liegt stets auf der Lauer, in der Gruppe herrscht Chaos und das Geld ist immer knapp. Chad liebt seinen Vater, aber er möchte auch für seine Kinder ein Zuhause schaffen, in dem sie sicher aufwachsen können. Für Colby jedoch ist jede Abweichung vom Rebellen­alltag Verrat an der Familien­tradition. Als sein Vater schließlich einen weiteren, viel­versprechenden Einbruch anzettelt, muss Chad sich entscheiden, ob er sein vor­bestimmtes Erbe antritt oder ein eigenes Leben beginnt. Ausführlicher Inhalt. mehr.
Trailer
Kritiken
Kleiner Film ganz groß. Einmal ein Cutler, immer ein Cutler: Chad (Michael Fassbender) hat keine Wahl, wenn um seine Zukunft geht. Als Teil des Cutler-Clans, einer Sippe von kriminellen Asozialen, lebt er mit seiner Frau Kelly (Lyndsey Marshal) und ihrem siebenjährigen Sohn Tyson in einer Wohnwagensiedlung in der Provinz. Er hat sich mit seinem Leben unter ... den Fittichen seines Vaters Colby (Brendan Gleeson) abgefunden, aber Kelly nährt in ihm den Traum von einem Leben fernab seines Einflusses. Sie ist die nächtlichen Spritztouren satt, bei denen Chad als Fahrer für die Raubzüge der Gang herhalten muss. Schließlich wird Colby immer unberechenbarer und hetzt die Cops auf ihre Fersen.
  Dem Langfilmdebüt von Adam Smith merkt man die künstlerische Herkunft seines Drehbuchautors Alastair Siddons an. Der Dokumentarfilmer verwendet viel Raum für die Beschreibung der Lebensverhältnisse. Ein Leben abseits der Gesellschaft, dass für viele vielleicht nicht erstrebenswert ist, für die Protagonisten aber dennoch das Glück bedeutet. Das ungewöhnliche Setting und viele gute Ideen überzeugten Fassbender und Gleeson, sich dem kleinen Film zu widmen. Sie bringen ihr darstellerisches Gewicht in diesen ungeschliffenen Gangsterfilm.
mehr. (4,5 Sterne/lt/3.8.17)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Film:4,55 Sterne(1)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
keine Pro vergeben
Kontra
keine Kontra vergeben
Einzelbewertungen
Film:1
Summe aller Bewertungen:1
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen