Im Moment sind 8 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2017 > On The Milky Road
Na mliječnom putu
On The Milky Road
 
Genre:Komödie
Kinostart:7. September 2017
Freigabe:ab 16 Jahren
Länge:125 Minuten
Bildformat:Cinemascope
Verleih:Weltkino


Inhalt
Milchmann Kosta ist vom Glück gesegnet: Er passiert nicht nur Tag für Tag auf seinem Esel un­versehrt die Front­linie, sondern wird auch noch von der Dorf­schönheit Milena als Bräutigam aus­erwählt. Doch dann verliebt sich Kosta Hals über Kopf in eine geheimnis­volle Italienerin, die aller­dings schon dem Kriegshelden Žaga versprochen ist und zudem von ihrem rach­süchtigen Ex-Mann gejagt wird. Ohne nach­zudenken brennen die beiden Liebenden durch und geraten in einen Strudel fantastischer Abenteuer. Ausführlicher Inhalt.
Trailer
Kritiken
Mit Schmackes. Irgendwie hatte man ihn schon vermisst. Es war so ruhig geworden im Kino. Mit seinem ersten Spielfilm seit zehn Jahren kehrt Emir Kusturica (»Schwarze Katze, weißer Kater«) zurück zu alter Form, daran lässt er gleich zu Beginn keinen Zweifel. Irgendwann Ende der Neunziger: Es herrscht Krieg im Kosovo. Todesmutig und ein ganz klein wenig ... irre versorgt der stille Kosta die Männer an der Front mit Milch, die er auf seinem Esel durch die Linien manövriert. Da kann schon mal ein Querschläger dafür sorgen, dass am Ende nicht viel in der Kanne ist. Im Haus der schönen Milena geht es nicht weniger turbulent und lärmig zu. Die riesige alte Bahnhofsuhr tyrannisiert die Familie und fordert immer mehr Opfer. Derweil erwartet die Mutter die triumphale Rückkehr von Milenas Bruders Žaga, der als Soldat nach Afghanistan ging. Er soll mit einer rassigen Italienerin vermählt werden, die sie aus einem Flüchtlingsheim entführen. Doch als die zukünftige Braut aus dem Kofferraum steigt, verliebt sich Kosta unsterblich in sie. Er ist aber eigentlich Milena versprochen und so ist das Chaos vorprogrammiert. Seine aberwitzige Geschichte um die Liebe in Kriegszeiten erzählt Kusturica in der ihm eigenen überbordenden Bildsprache. Die Rolle des kauzigen Kosta übernahm der Meister gleich selbst. Schließlich wird die begehrte Braut, die er umgarnen darf, von der betörenden Monica Bellucci verkörpert. In der zweiten Hälfte des zweistündigen Ritts, wenn die Liebenden durch berauschende Landschaftsbilder flüchten, kehrt ein ganz klein wenig Ruhe in die Erzählung ein. Hier findet Kusturica zu einem bittersüßen Blick auf seine Heimat und ihre Menschen. Dennoch gilt: Wer die lauten Frontalfilme des serbischen Filmemachers nicht schätzt, wird auch mit »On the Milky Road« nicht warm. Fans feiern derweil die furiose Rückkehr des eigenwilligen Altmeisters. mehr. (3,75 Sterne/lt/28.8.17)
Forum zum Film
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Bewertung
Film:3,85 Sterne(1)
eigene Bewertung
Hier darf differenziert und sogar
mit 0 Sternen bewertet werden!
Bewertungs-Skala:
0 Sterneabsoluter Flop
1 Sterneziemlich schlecht
2 Sterneuntere Mittelklasse
3 Sterneobere Mittelklasse
4 Sternesehr gut
5 SterneTop-Ausnahme
Zum Bewerten bitte einloggen.
Neue Nutzer bitte registrieren.
Pro
keine Pro vergeben
Kontra
keine Kontra vergeben
Einzelbewertungen
Film:1
Summe aller Bewertungen:1
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen