Im Moment sind 12 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
A Good Woman
Good Woman - Ein Sommer in Amalfi
Kinostart: 15.12.2005
ausgewählte Kritik
Schöne Frauen, alte Säcke und zwischenmenschliche Beziehungen. Allen jenen, die die Inhaltsbeschreibung dieses Films wenig überzeugt, sei gesagt, dass der Film sehr viel besser ist, als sich aus der bloßen Beschreibung ableiten lässt. Ich jedenfalls war äußerst skeptisch ins Kino gegangen und sehr angenehm angetan. Es begegnet einem eine warme Atmosphäre, die die Begegnung mit dem Jetset der 30er Jahre durchaus angenehm macht. Insgesondere die älteren Herren haben flotte Sprüche mit Humor und Geist auf Lager, auch als das Erscheinen der alternden Edel-Prostituierten Mrs. Erlynne den Tratsch zum Überkochen bringt. Auch wenn die Story etwas bizzar ist und der Zuschauer absichtlich etwas im Unklaren gelassen wird, sprüht der Film nur so vor Flair und Eleganz. Trotzdem kommt das Menschliche nicht zu kurz. Zu keinem Zeitpunkt wirkt der Film trocken oder langweilig und die schauspielerischen Leistungen sind durchweg gut. Nur das playboyhafte des Lord Darlington ist zu wenig in Szene gesetzt worden, denn allein weil jemand die bezaubernde Meg Windermere zu gewinnen versucht, kann man wohl keinen Mann gleich als Playboy abstempeln, dazu ist die Rolle mit Scarlett Johansson einfach zu perfekt besetzt.
  Empfehlenswert ist dieser Film also für alle, die sich an mediterranem Flair vergangener Zeiten und dem Spiel um Beziehungen und Intrigen erfreuen können. (3,75 Sterne/gw/9.11.05)

Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen