Im Moment sind 8 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2009 > Tropa de Elite > Kritiken
Tropa de Elite
Kinostart: 6.8.2009
ausgewählte Kritik
Nervenkrieg. Der Papst kommt und die Straßen sollen geräumt werden. Ende der Neunziger gleicht Rio de Janeiro einem Schlachtfeld. Die Kämpfe zwischen der öffentlichen Ordnung und den rivalisierenden Banden in den Favelas, Rios Slums, schwelen, als der junge Nascimento zum Captain der örtlichen Militärpolizei ernannt wird. Ein Job, um den sich niemand reißt, ist es in dem Chaos doch nahezu unmöglich die Oberhand zu behalten. Innerhalb der Einheit regiert die Korruption und Nascimento stößt bald an seine Grenzen, körperlich wie psychisch. Derweil steht seine Frau kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes. Als Nascimento zwei junge Anfänger für die Einheit rekrutiert, setzt er damit das Leben aller Beteiligten aufs Spiel.
  Hervorgegangen aus einem Dokumentarfilm über die Zustände auf Rios Straßen inszenierte Regisseur José Padilha eine Art militante Antwort auf das Bandenporträt „City of God“. Authentisch und intensiv zeigt er die psychische Belastung, unter der die Einsatzkräfte operieren. Dafür erhielt „Elite Squad“ auf der Berlinale 2008 den Hauptpreis als bester Film. Allerdings gleitet sein actionlastiger Thriller immer wieder in reißerische Momente ab und zelebriert oftmals in wackeliger Handkameraoptik die Gewalt, die er eigentlich anzuprangern sucht. (2,75 Sterne/lt/13.8.09)

Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen