Im Moment sind 8 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2004 > Kalender Girls > Kritiken
Calendar Girls
Kalender Girls
Kinostart: 1.1.2004
ausgewählte Kritik
Strippen für einen guten Zweck. Die besten Geschichten schreibt immer noch das Leben. Und wenn sie dann noch so gelungen umgesetzte sind, wie in dieser Komödie von Nigel Cole, dann erfreut das die Filmfreunde jeden Alters. Mit viel Lokalkolorit aus dem beschaulichen Yorkshire und unter verschiedenen Perspektiven, wie der der Ehemänner und der pubertierenden Söhne wird hier von mutigen Hausfrauen für eine gute Sache so genial gestrippt, dass man nichts sieht. So kunstvoll sind die tollen Fotos, die am Ende herausgekommen sind. Und den Kalender kann man auch noch wirklich kaufen. (Ich habe einen!) Der örtliche Gartenverein sowie die übergeordnete Dachorganisation Women’s Institute (WI) wird ebenso durch den Kakao gezogen wie der Presserummel, der in den USA veranstaltet wird. Die Mädels allen voran Hellen Mirren und Julie Walters sind wirklich gut drauf und überzeugen in jeder Phase des Projekts. Ein echtes Feel-Good-Movie, das einen mit seinem Charme verzaubert. (ZM/5.10.09)

Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen