Im Moment sind 12 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Filme > 2012 > Young Adult > Kritiken
Young Adult
Kinostart: 23.2.2012
ausgewählte Kritik
Schön kaputt. Was wird aus den strahlenden Cheerleadern, It-Girls und Prom-Queens der amerikanischen Highschools, wenn die Schule aus ist? Vielleicht eine so traurige Gestalt wie Mavis Gary (Charlize Theron). Die 37jährige ist nur noch ein Schatten der Legende, die sie in ihrem Heimatort repräsentiert. Als Autorin einer Buchreihe für junge Erwachsene lebt sie in Minneapolis die Illusion eines erfolgreichen Lebensweges, bis sie eine E-Mail mit der Realität konfrontiert: ihr früherer Schwarm Buddy Slade (Patrick Wilson) hat Nachwuchs bekommen.
  Für Mavis bricht eine Welt zusammen, auch wenn sie es sich in keinem Moment eingestehen würde. Nach einem weiteren belanglosen One-Night-Stand reist sie in die Heimat, mit der festen Absicht im Gepäck, Buddys Herz zurück zu gewinnen. Die Ankunft in der Provinz konfrontiert sie jedoch endgültig mit ihren Problemen.
  Erneut ist Jason Reitman gemeinsam mit Diablo Cody, die schon die Story für „Juno“ lieferte, ein vielschichtiges Wunderwerk im Konfliktfeld zwischen Tragik und Komödie geglückt. Abseits von Stereotypen und Rollenklischees erzählen sie eine ernste Geschichte mit überraschender Leichtigkeit. Vortrefflich bringen sie die fauligen Abgründe hinter der manikürten Fassade ihrer Protagonistin ans Licht und es ist zutiefst beeindruckend, wie Charlize Theron ihre Figur äußerlich und innerlich entblößt. Dafür darf sie erneut auf einen Oscar hoffen. Reitman hat derweil auch in seinem vierten Film alles richtig gemacht. (4,25 Sterne/lt/21.2.12)

Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen