Im Moment sind 15 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Promis > W > Emma Watson
Emma Watson
Emma Watson ist eine britische Schauspielerin. Sie wurde am 15. April 1990 an einem Sonntag in Paris als Emma Charlotte Duerre Watson geboren und ist 29 Jahre alt.
Biografie
mini|Emma Watson (2013)
Emma Charlotte Duerre Watson (* 15. April 1990 in Paris, Frankreich)<ref></ref> ist eine britische Schauspielerin. Bekannt geworden ist sie durch die Rolle der Hermine Granger in den Harry-Potter-Verfilmungen. Seit geraumer Zeit engagiert sich Watson, die ein Studium in englischer Literatur abgeschlossen und für britische Label gemodelt hat, in den Bereichen Menschen- und Frauenrechte, Gleichberechtigung und Umweltfragen.

Karriere
mini|Emma Watson mit [[Daniel Radcliffe (links) und Rupert Grint (rechts) bei der Premiere von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 (2011)]]
Im Alter von sieben Jahren gewann Watson den ersten Preis bei der „Daisy Pratt Poetry Competition“, einem Gedicht-Vortragswettbewerb ihrer Schule in Oxford. Im Jahr 2000 setzte sie sich beim Casting zu Harry Potter und der Stein der Weisen gegen rund 4.000 Bewerberinnen durch und erhielt die Rolle der „Hermine Granger“. Der große Erfolg der Harry-Potter-Reihe führte 2001 dazu, dass Watson – wie ihre beiden Schauspielkollegen Daniel Radcliffe und Rupert Grint – weltweit bekannt wurde.

2002 gewann Watson den Young Artist Award für Harry Potter und der Stein der Weisen, sie teilte sich diese Auszeichnung mit Scarlett Johansson, die im selben Jahr für Ghost World ausgezeichnet wurde. 2003 wurde sie für ihre schauspielerische Leistung in Harry Potter und die Kammer des Schreckens als beste Jungschauspielerin in einer Haupt- oder Nebenrolle („Best Performance by a Youth in a Lead or Supporting Role – Female“) bei den Phoenix Film Critics Awards ausgezeichnet.<ref></ref> In den Jahren 2003 bis 2008 wurde Watson von der deutschen Jugendzeitung Bravo jedes Jahr ein Bravo Otto in der Kategorie „Kinostar“ (2004 noch „Weiblicher Filmstar“) verliehen: 2003 in Silber, 2004 in Bronze sowie 2005, 2006 und 2007 in Gold. Im Juli 2007 verewigten sich Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint gemeinsam mit Abdrücken ihrer Hände, Füße und Zauberstäbe vor dem Grauman’s Chinese Theatre in Los Angeles.<ref></ref> 2011 gewann sie bei den Elle Style Awards den „Style Icon Award“.<ref></ref>

Watson zählte 2008 laut Forbes Magazine zu den am besten verdienenden Jungschauspielern. Zwischen Juni 2007 und Juni 2008 erhielt sie Gagen in Höhe von 5,5 Mio. US-Dollar und rangierte damit an sechster Stelle der Einkommensliste.<ref>vgl. Johnson, Wesley: Hollywood’s Top Earners. Press Association Newsfile, 23. Juli 2008, 4:38 PM BST</ref>

Von Sommer 2009 bis Sommer 2010 war Watson als Model für die britische Bekleidungsmarke Burberry<ref>[http://www.wuv.de/nachrichten/unternehmen/burberry_entdeckt_emma_watson_fuer_sich Burberry entdeckt Emma Watson für sich] in Werben & Verkaufen vom 10. Juni 2009</ref> sowie für das Öko-Label People Tree tätig.<ref>[http://www.spiegel.de/panorama/leute/emma-watson-die-gewissenhafte-a-675313.html Die Gewissenhafte.] In: Spiegel Online, 1. Februar 2010.</ref>

2011 drehte sie zusammen mit Michelle Williams den Film My Week with Marilyn und 2012 an der Seite von Nina Dobrev und Logan Lerman den Film Vielleicht lieber morgen, der auf dem (in seiner Erstveröffentlichung gleichnamigen) Roman von Stephen Chbosky basiert.<ref></ref> In Colonia Dignidad – Es gibt kein Zurück stand Watson gemeinsam mit dem deutschen Schauspieler Daniel Brühl vor der Kamera und thematisierte die Gräueltaten der auslandsdeutschen Sekte Colonia Dignidad.<ref name="coloniadignidadspiegel"></ref>

In der Verfilmung des Bestseller-Romans The Circle spielte Watson 2017 eine College-Absolventin, die bei einem Technologieunternehmen zu arbeiten beginnt, das Informationen über die Bevölkerung sammelt. Im selben Jahr erschien eine Neuverfilmung von Die Schöne und das Biest, in der Emma Watson die Hauptrolle spielt.<ref name="beautyandthebeastimdb"></ref> Bereits vor der Veröffentlichung erzielte der Film einen ersten Rekord, indem der Teaser-Trailer innerhalb von 24 Stunden über 91,8 Millionen Aufrufe verzeichnete.<ref name="TeaserRekord"></ref>

2016 wurde Watson als eine von 683 Persönlichkeiten von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences als Neumitglied eingeladen.<ref>Emma Thrower: [http://www.empireonline.com/people/tom-hiddleston/tom-hiddleston-emma-watson-idris-elba-john-boyega-join-academy/ Tom Hiddleston, Emma Watson, Idris Elba, John Boyega and more join the Academy] In: empireonline.com, 30. Juni 2016.</ref>

Emma Watson wird in deutschen Synchronfassungen in der Regel von Gabrielle Pietermann gesprochen. In Colonia Dignidad – Es gibt kein Zurück wurde sie von Miriam Stein synchronisiert.

Privatleben
Emma Watson verbrachte die ersten fünf Jahre ihres Lebens in Paris. Anschließend zog sie mit ihrer Familie nach England. Ihre Eltern Jacqueline und Chris Watson, die beide Anwälte sind, ließen sich 1995 scheiden. Daraufhin zog ihr Vater nach London.<ref>[https://www.nytimes.com/2012/08/17/t-magazine/emma-watson-the-graduate.html nytimes.com: The Graduate]</ref> Emma und ihr drei Jahre jüngerer Bruder Alex zogen mit der Mutter nach Oxford.

Watson schloss die Schule mit sehr guten Noten ab.<ref></ref> Von 2009 bis 2011 studierte sie Literatur an der Brown University in den USA.<ref>[http://www.spiegel.de/panorama/leute/harry-potter-star-in-harvard-studenten-rufen-zur-watson-verfolgung-auf-a-652654.html Studenten rufen zur Watson-Verfolgung auf.] In: Spiegel Online, 1. Oktober 2009.</ref><ref>[http://www.kino.de/news/emma-watson-verlaesst-brown-uni-fuer-immer/304292.html Emma Watson verlässt Brown Uni für immer] auf kino.de vom 26. April 2011</ref> 2011 setzte sie ihr Studium am Worcester College an der Universität von Oxford fort.<ref>[http://www.stern.de/lifestyle/leute/emma-watson-studiert-wieder-von-hogwarts-nach-oxford-1740139.html Von Hogwarts nach Oxford.] In: Stern, 18. Oktober 2011.</ref> Im Mai 2014 erhielt sie von der Brown University ihren Bachelor-Abschluss in englischer Literatur.<ref>[http://www.nydailynews.com/entertainment/gossip/emma-watson-graduate-brown-university-article-1.1804930 Emma Watson hat den Hut auf] In: Spiegel Online, 26. Mai 2014.</ref>

Watson bezeichnet sich als spirituelle Universalistin.<ref></ref>

Engagement für Frauenrechte
Seit Juni 2014 ist Emma Watson UN-Sonderbotschafterin für Frauen- und Mädchenrechte. In dieser Funktion bereiste sie zuerst Uruguay, wo sie die Bedeutung von Frauen für die politische Willensbildung hervorhob. Sie entwickelte mit UN Women die Kampagne „HeForShe“, die Männer und Jungen dazu bewegen will, sich für Frauen- und Mädchenrechte zu engagieren.<ref></ref><ref></ref>

Im Januar 2015 sprach Watson beim Weltwirtschaftsforum über die Ungleichbehandlung von Männern und Frauen.<ref></ref>

Anfang Januar 2016 gründete sie den feministischen Lesezirkel „Our Shared Shelf“<ref></ref> (unser gemeinsames Bücherregal) auf der zu Amazon gehörenden Plattform „Goodreads“ unter dem Slogan „Feminism is for everyone“, der innerhalb eines Monats schon über 100.000 Mitglieder hatte und zur größten Gruppe der Plattform wurde.<ref></ref> Jeden Monat soll ein Buch vorgestellt werden, den Anfang machte die Autobiografie von Gloria Steinem, My Life on the Road.<ref></ref> Bereits nach sechs Monaten konnte der Lesezirkel über 130.000 Mitglieder verzeichnen.

Am 21. Januar 2017 beteiligte sie sich am Women’s March on Washington, einem der weltweiten Proteste gegen Donald Trump nach dessen Amtseinführung.<ref></ref><ref></ref>

Verwicklung in die Panama-Papers-Affäre
Emma Watson erwarb eine Immobilie mit einem Wert von über einer Million US-Dollar über eine 2013 gegründete Briefkastenfirma. Ein offizieller Sprecher sagte, dies sei zum Schutz der Privatsphäre der Schauspielerin geschehen; sie habe keinen monetären Vorteil aus diesem Arrangement.<ref name="Steerpike 2016"></ref><ref name="Panama Papers (SZ)"></ref> Watson hat über ihre Offshorefirma „Falling Leaves Ltd“ auf den Britischen Jungferninseln zudem eine 2,8-Millionen-Pfund-Wohnung in Großbritannien gekauft.<ref name="The Times & The Sunday Times 2016"></ref><ref name="The Independent 2016"></ref>

Filmografie
mini|Abdrücke der Hände, Schuhe und Zauberstäbe von Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint vor dem TLC Chinese Theatre
 • 2001: Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter and the Philosopher’s Stone)
 • 2002: Harry Potter und die Kammer des Schreckens (Harry Potter and the Chamber of Secrets)
 • 2004: Harry Potter und der Gefangene von Askaban (Harry Potter and the Prisoner of Azkaban)
 • 2005: Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter and the Goblet of Fire)
 • 2007: Harry Potter und der Orden des Phönix (Harry Potter and the Order of the Phoenix)
 • 2007: Ballet Shoes (Fernsehfilm)
 • 2008: Despereaux – Der kleine Mäuseheld (The Tale of Despereaux, Sprechrolle als Prinzessin Pea)
 • 2009: Harry Potter und der Halbblutprinz (Harry Potter and the Half-Blood Prince)
 • 2010: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1 (Harry Potter And The Deathly Hallows: Part 1)
 • 2011: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 (Harry Potter And The Deathly Hallows: Part 2)
 • 2011: My Week with Marilyn
 • 2012: Vielleicht lieber morgen (The Perks of Being a Wallflower)
 • 2013: The Bling Ring
 • 2013: Das ist das Ende (This Is the End)
 • 2014: Noah
 • 2015: Regression
 • 2015: Colonia Dignidad – Es gibt kein Zurück (Colonia)
 • 2017: Die Schöne und das Biest (Beauty and the Beast)
 • 2017: The Circle
<!--Filme erst nach der Premiere einfügen-->

Auszeichnungen und Nominierungen (Auswahl)

|-
|2002
|Young Artist Award
|rowspan="2" |Harry Potter und der Stein der Weisen
| style="text-align:center"| Beste Jungschauspielerin in der Hauptrolle eines Spielfilms
|
|-
|2002
|American Moviegoer Award
| style="text-align:center"| Herausragende Nebendarstellerin
|
|-
|2003
|Bravo Otto
|Harry Potter und die Kammer des Schreckens
| style="text-align:center"| Beste Schauspielerin (Silber)
|
|-
|2004
|Broadcast Film Critics Association
|rowspan="2" |Harry Potter und der Gefangene von Askaban
| style="text-align:center"| Beste Jungdarstellerin
|
|-
|2004
|Bravo Otto
| style="text-align:center"| Beste Schauspielerin (Bronze)
|
|-
|2005
|Bravo Otto
|rowspan="3" |Harry Potter und der Feuerkelch
| style="text-align:center"| Beste Schauspielerin (Gold)
|
|-
|-
|2005
|Broadcast Film Critics Association
| style="text-align:center"| Beste Jungdarstellerin
|
|-
|2006
|MTV Movie Awards
| style="text-align:center"| Bestes Leinwand-Team
|
|-
|2007
|ITV National Film Award
|rowspan="3" |Harry Potter und der Orden des Phönix
| style="text-align:center"| Beste Schauspielerin
|
|-
|2007
|UK Nickelodeon Kids’ Choice Award
| style="text-align:center"| Beste Schauspielerin
|
|-
|2007
|Bravo Otto
| style="text-align:center"| Beste Schauspielerin (Gold)
|
|-
|2008
|Glamour Award<ref></ref>
|rowspan="1" |Ballet Shoes
| style="text-align:center"| Beste britische Schauspielerin – TV
|
|-
|2009
|Scream Award
|rowspan="3" |Harry Potter und der Halbblutprinz
| style="text-align:center"| Beste Fantasy-Darstellerin
|
|-
|2009
|Bravo Otto
| style="text-align:center"| Beste Schauspielerin (Gold)
|
|-
|2010
|Teen Choice Award
| style="text-align:center"| Beste Schauspielerin in einem Fantasy-Film
|
|-
|2011
|People’s Choice Award
|rowspan="8" |Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1
| style="text-align:center"| Lieblingsfilmstar unter 25
|
|-
|2011
|Nickelodeon Kids’ Choice Award
| style="text-align:center"| Lieblingsschauspielerin
|
|-
|2011
|National Movie Award
| style="text-align:center"| Performance des Jahres
|
|-
|2011
|MTV Movie Award
| style="text-align:center"| Beste Schauspielerin
|
|-
|2011
|MTV Movie Award
| style="text-align:center"| Bester Filmkuss
|
|-
|2011
|MTV Movie Award
| style="text-align:center"| Beste Kampfszene
|
|-
|2011
|Teen Choice Award
| style="text-align:center"| Beste Schauspielerin (Sci-Fi/Fantasy)
|
|-
|2011
|Teen Choice Award
| style="text-align:center"| Bester Kuss
|
|-
|2011
|Bravo Otto
|
| style="text-align:center"| Bester weiblicher Filmstar (Bronze)
|<ref></ref>
|-
|-
|2011
|Teen Choice Award
| rowspan="7" |Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2
| style="text-align:center"| Beste Sommerfilm-Darstellerin
|
|-
|-
|2011
|Scream Award
| style="text-align:center"| Beste Fantasy-Schauspielerin
|<ref></ref>
|-
|-
|2012
|People’s Choice Award
| style="text-align:center"| Beste Schauspielerin unter 25
|<ref></ref>
|-
|2012
|Nickelodeon Kids’ Choice Award
| style="text-align:center"| Lieblingsschauspielerin
|<ref></ref>
|-
|2012
|MTV Movie Award
| style="text-align:center"| Beste Schauspielerin
|<ref></ref>
|-
|2012
|MTV Movie Award
| style="text-align:center"| Bester Filmkuss (mit Rupert Grint)
|<ref></ref>
|-
|2012
|Saturn Award
| style="text-align:center"| Beste Nebendarstellerin
|<ref></ref>
|-
|2012
|San Diego Film Critics Choice Award
| rowspan="9" | Vielleicht lieber Morgen
| style="text-align:center"| Beste Nebendarstellerin
|
|-
|2012
|Boston Society of Film Critics Award
| style="text-align:center"| Beste Nebendarstellerin
|
|-
|2013
|People’s Choice Award
| style="text-align:center"| Beste Schauspielerin
|
|-
|2013
|MTV Movie Award
| style="text-align:center"| Beste Schauspielerin
|
|-
|2013
|MTV Movie Award
| style="text-align:center"| Bester Filmkuss (mit Logan Lerman)
|
|-
|2013
|MTV Movie Award
| style="text-align:center"| Bester Musikmoment (mit Logan Lerman und Ezra Miller)
|
|-
|2013
|MTV Movie Award
| style="text-align:center"| MTV Trailblazer Award
|
|-
|2013
|Teen Choice Awards
| style="text-align:center"| Choice Movie Actress: Drama
|
|-
|2013
|Teen Choice Awards
| style="text-align:center"| Choice Movie: Liplock (mit Logan Lerman)
|
|-
|2013
|Teen Choice Awards
| rowspan="1" class="hintergrundfarbe5" | N/A
| style="text-align:center"| Choice Style Icon
|
|-
|2014
|People’s Choice Awards
| rowspan="1" | Das ist das Ende
| style="text-align:center"| Favorite Comedic Movie Actress
|
|-
|2014
|Teen Choice Awards
| rowspan="1" | Noah
| style="text-align:center"| Choice Movie Actress: Drama
|
|-
|2014
|Britannia Awards
| rowspan="1" class="hintergrundfarbe5" | N/A
| style="text-align:center"| British Artist of the Year
|
|-
|2014
|British Fashion Awards
| rowspan="1" class="hintergrundfarbe5" | N/A
| style="text-align:center"| Best British Style
|
|-
| 2017
| MTV Movie & TV Awards
| rowspan="3" |Die Schöne und das Biest
| style="text-align:center"| Bester Filmschauspieler
|
|-
| rowspan="3" |2017
| rowspan="3" |Teen Choice Award<ref name="TCA2017"></ref>
| style="text-align:center"| Choice Fantasy Movie Actress
|
|-
| Choice Movie Ship + Choice Liplock (mit Dan Stevens)
|
|-
|rowspan="2" |The Circle
| style="text-align:center"| Choice Drama Movie Actress
|
|-
|2018
|Goldene Himbeere
| style="text-align:center"| Schlechteste Schauspielerin
|
|}

Einzelnachweise
<references />
Filmografie
Vor der Kamera
Noah 2014 (Ila)
The Bling Ring 2013 (Nicki)
Das ist das Ende 2013 (Emma Watson)
Harry Potter und der Halbblutprinz 2009 (Hermione Granger)
Harry Potter und der Feuerkelch 2005 (Hermine Granger)
Harry Potter und der Gefangene von Askaban 2004 (Hermione Granger, Hermine Granger)
Forum zur Prominenten
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen