Im Moment sind 6 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Promis > P > John Powell
John Powell
John Powell ist ein englischer Filmmusikkomponist. Er wurde am 18. September 1963 an einem Mittwoch in London geboren und ist 55 Jahre alt.
Biografie
John Powell (* 18. September 1963) ist ein in England geborener Komponist für Filmmusik.

Biografie
Er studierte am Trinity College of Music in London Bratsche und Komposition bei Richard Arnell und gewann mehrere Preise. Danach arbeitete er als Komponist für Werbespots. 1980 schrieb er die erste Filmmusik für den Verlag Air-Edel im Musikhaus Independently Thinking Music. 1985 gründete er zusammen mit Gavin Greenaway und Michael Petry die Media Arts Group. Er komponierte außer Filmmusik auch Soundtracks zu Kunst-Installationen von Petry, die in Ausstellungen in Europa, den USA und Japan gezeigt wurden. 1997 zog John Powell in die USA und arbeitete mit Komponisten wie Harry Gregson-Williams, Patrick Doyle und Hans Zimmer zusammen. 2011 erhielt er für den Animationsfilm Drachenzähmen leicht gemacht seine erste Oscar-Nominierung.

Filmografie (Auswahl)
{| width="100%"
| width="50%" valign="top"|
 • 1990: Stay Lucky (Fernsehserie)
 • 1994: Les escarpins sauvages (Kurzfilm)
 • 1996: High Incident (Fernsehserie)
 • 1997: Im Körper des Feindes (Face/Off)
 • 1998: Die menschliche Bombe (Human Bomb, Fernsehfilm)
 • 1998: Der Prinz von Ägypten (The Prince Of Egypt, Musikarrangeur)
 • 1998: With Friends Like These
 • 1998: Antz <small>(mit Harry Gregson-Williams)</small>
 • 1999: Endurance
 • 1999: Auf die stürmische Art (Forces of Nature)
 • 1999: Der Chill Faktor (Chill Factor) <small>(mit Hans Zimmer)</small>
 • 2000: Der Weg nach El Dorado (The Road to El Dorado) <small>(mit Hans Zimmer)</small>
 • 2000: Chicken Run – Hennen rennen (Chicken Run) <small>(mit Harry Gregson-Williams)</small>
 • 2001: Just Visiting
 • 2001: Shrek – Der tollkühne Held (Shrek) <small>(mit Harry Gregson-Williams)</small>
 • 2001: Evolution
 • 2001: Rat Race – Der nackte Wahnsinn (Rat Race)
 • 2001: Ich bin Sam (I Am Sam)
 • 2002: D-Tox – Im Auge der Angst (D-Tox Eye – See You)
 • 2002: Die Bourne Identität (The Bourne Identity)
 • 2002: Drumline
 • 2002: Pluto Nash – Im Kampf gegen die Mondmafia (The Adventures of Pluto Nash)
 • 2002: Ein Chef zum Verlieben (Two Weeks Notice)
 • 2003: Stealing Sinatra
 • 2003: Agent Cody Banks
 • 2003: Ein ungleiches Paar (The In-Laws)
 • 2003: The Italian Job – Jagd auf Millionen (The Italian Job)
 • 2003: Liebe mit Risiko – Gigli (Gigli)
 • 2003: Paycheck – Die Abrechnung (Paycheck)
 • 2004: Die Bourne Verschwörung (The Bourne Supremacy)
 • 2004: Alfie
 • 2004: Mr. 3000
| width="50%" valign="top"|
 • 2005: Miss Undercover 2 (Miss Congeniality 2)
 • 2005: Robots
 • 2005: Be Cool – Jeder ist auf der Suche nach dem nächsten großen Hit (Be Cool)
 • 2005: Mr. & Mrs. Smith
 • 2006: Ice Age 2 – Jetzt taut’s (Ice Age: The Meltdown)
 • 2006: X-Men: Der letzte Widerstand (X-Men: The Last Stand)
 • 2006: Flug 93 (United 93)
 • 2006: Happy Feet
 • 2007: Das Bourne Ultimatum (The Bourne Ultimatum)
 • 2007: P.S. Ich liebe Dich (P.S. I Love You)
 • 2008: Jumper
 • 2008: Horton hört ein Hu! (Horton Hears a Who!)
 • 2008: Kung Fu Panda <small>(zusammen mit Hans Zimmer)</small>
 • 2008: Stop-Loss
 • 2008: Hancock
 • 2008: Bolt – Ein Hund für alle Fälle (Bolt)
 • 2009: Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los (Ice Age: Dawn of the Dinosaurs)
 • 2010: Green Zone
 • 2010: Drachenzähmen leicht gemacht (How to Train Your Dragon)
 • 2010: Knight and Day
 • 2010: Fair Game – Nichts ist gefährlicher als die Wahrheit (Fair Game)
 • 2011: Rio
 • 2011: Milo und Mars (Mars Needs Moms)
 • 2011: Kung Fu Panda 2 <small>(zusammen mit Hans Zimmer)</small>
 • 2011: Happy Feet 2
 • 2012: Der Lorax (The Lorax)
 • 2012: Ice Age 4 – Voll verschoben (Ice Age: Continental Drift)
 • 2014: Rio 2 – Dschungelfieber (Rio 2)
 • 2014: Drachenzähmen leicht gemacht 2 (How to Train Your Dragon 2)
 • 2015: Pan
 • 2016: Jason Bourne
|}

Preise

ASCAP Award für:
 • 1998: Im Körper des Feindes
 • 1999: Antz
 • 2001: Chicken Run – Hennen rennen
 • 2002: Shrek – Der tollkühne Held
 • 2003: Die Bourne Identität
 • 2004: The Italian Job – Jagd auf Millionen
 • 2005: Die Bourne Verschwörung
 • 2006: Robots
 • 2006: Mr. & Mrs. Smith

Literatur

 • John Powell - "Das Leben kann ein Tanz sein", Interview mit David Serong, in: Cinema Musica. Ausgabe 7/Januar 2007, S. 10-15
Filmografie
Hinter der Kamera
Der Lorax 2012 (Musik)
Happy Feet 2 2011 (Musik)
Kung Fu Panda 2 2011 (Musik)
Milo und Mars 2011 (Musik)
Rio 2011 (Musik)
Fair Game 2010 (Musik)
Knight and Day 2010 (Musik)
Green Zone 2010 (Musik)
Kung Fu Panda 2008 (Musik)
Hancock 2008 (Musik)
Jumper 2008 (Musik)
P.S. Ich liebe Dich 2008 (Musik)
Happy Feet 2006 (Musik)
Flug 93 2006 (Musik)
Mr. & Mrs. Smith 2005 (Musik)
Robots 2005 (Musik)
Alfie 2005 (Musik)
Forum zum Prominenten
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen