Im Moment sind 10 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Promis > S > Branko Samarovski
Branko Samarovski
Branko Samarovski ist ein österreichischer Schauspieler. Er wurde am 9. Juli 1939 an einem Sonntag in Zemun, Königreich Jugoslawien, geboren und ist achtzig Jahre alt. Auf der Leinwand wird er manchmal auch als Branko Samarowski oder Branko Samarowsky erwähnt.
Biografie
mini|Branko Samarovski ([[Ă–sterreichischer Filmpreis 2017)]]
Branko Samarovski (* 9. Juli 1939 in Zemun, Königreich Jugoslawien) ist ein österreichischer Schauspieler. Er ist ein Mitglied des Wiener Burgtheaters.

Leben
Bis zum fĂĽnften Lebensjahr wuchs er im donauschwäbischen Viertel Franztal von Zemlin (heutiges Serbien) auf; von dort Flucht nach Mondsee in Oberösterreich. Mit 14 Jahren begann er eine Schlosserlehre in Salzburg. Neben der Arbeit als Schlosser spielte er an der LiebhaberbĂĽhne unter dem Hochaltar der Vorstadtkirche St. Elisabeth in Salzburg Theater. Er nahm Privatschauspielunterricht beim Leiter der LiebhaberbĂĽhne Georges MĂĽller und kam schlieĂźlich an das Mozarteum in Salzburg, wo er die Schauspielausbildung absolvierte.

Samarovskis erstes und einziges Vorsprechen brachte ihn 1966 an die Vereinigten Bühnen Graz. Weitere Theaterstationen: 1971/72 Darmstadt. Ab 1972 wurde er von Hans Peter Doll nach Stuttgart geholt. Ab 1979 ging er mit Claus Peymann an das Schauspielhaus Bochum. 1985 wurde er an die Schaubühne Berlin gerufen. Er arbeitete unter anderem mit Peter Stein, George Tabori, Andrea Breth und Jürgen Gosch. Seit 1991 ist er am Wiener Burgtheater engagiert. 2006 wurde er von der Künstlerin Christy Astuy für die neue Porträtgalerie im Burgtheater porträtiert.

Er wirkte in zahlreichen Film – und Fernsehproduktionen mit, darunter in Herbert Achternbuschs Der junge Mönch (1978) und mehrmals bei Michael Haneke. Für die Darstellung des Invaliden in Hanekes Verfilmung von Die Rebellion (1993) erhielt er den vom Verband österreichischer Kameraleute vergebenen Goldenen Kader. Beim Österreichischen Filmpreis 2017 wurde er als bester Schauspieler in einer Nebenrolle, in Kai Wessels Nebel im August, ausgezeichnet.

Rollen (Auswahl)
mini|Branko Samarovski als Franz Haydinger erinnert sich an [[Joseph Kyselak]]
 • Valentin (im zweiten Teil) in „Der Verschwender“ (F. Raimund; Regie: S. Bachmann)
 • Schlucker in „Zu ebener Erde und erster Stock“ (Nestroy; Regie: A. Weber)
 • Truffaldino in „Der Diener zweier Herren“ (Goldoni; Regie: A. Freyer)
 • K. Browick in „Baumeister Solneß“ (Ibsen; Regie: T. Ostermeier)
 • Polonius in „Hamlet“ (Shakespeare; Regie: K. M. Brandauer)
 • Estragon in „Warten auf Godot“ (Beckett; Regie: C. Lievi)
 • Don Amalino der Blinde in „Viridiana“ (L. Bunuel; Regie: D. Gotscheff)
 • Frosch in „Die Fledermaus“ (J.  Strauss; Regie: A. Dresen)
 • Willi in „Peep Show“ (Tabori; Regie: G. Tabori)
 • W. Callaghan in „25. Stunde“ (Tabori; Regie: G. Tabori)
 • Kraitmaier in „Der jĂĽngste Tag“ (Ă–. v. Horváth; Regie: A. Breth)
 • Simeonow-Pistschik in „Der Kirschgarten“ (A. Tschechow; Regie: A. Breth)
 • B. Derill in „Das Ende vom Anfang“ (Seán O’Casey; Regie: A. Breth)
 • Marbod, Bärenbändiger, Hermanns alter Diener in „Hermannsschlacht“ (Kleist; Regie: C. Peymann)
 • Tasso in „Torquato Tasso“ (Goethe; Regie: C. Peymann)
 • Mephisto in „Faust“ Teil 1 und 2 (Goethe; Regie: C. Peymann)
 • Enobarbus in „Antonius und Cleopatra“ (Shakespeare, Regie: P. Stein)
 • Casca in Julius Cäsar (Shakespeare; Regie: P. Stein)
 • Der Alte in „Roberto Zucco“ (Koltes; Regie: P. Stein)
 • Tschebutikin in „Drei Schwestern“ (A. Tschechow; Regie: P. Stein)
 • Firs in „Der Kirschgarten“ (A. Tschechow; Regie: P. Stein)
 • Teufel in „Jedermann“ (H. von Hofmannsthal; Regie: G. Friedel)

Filmografie (Auswahl)
Kino
 • 1991: Wildfeuer
 • 1992: Der Berg
 • 1994: 71 Fragmente einer Chronologie des Zufalls
 • 1997: Das SchloĂź
 • 2002: GebĂĽrtig
 • 2003: Ravioli
 • 2003: Wolfzeit
 • 2004: Villa Henriette
 • 2005: Karo und der liebe Gott
 • 2007: Kuka’s Empfehlungen
 • 2007: Die Entdeckung der Currywurst
 • 2008: Nordwand
 • 2009: Das weiĂźe Band – Eine deutsche Kindergeschichte
 • 2016: Nebel im August
 • 2017: GrieĂźnockerlaffäre

Fernsehen
 • 1986: Der Lockspitzel (ZDF)
 • 1991: Tatort – Blutwurstwalzer (Fernsehreihe)
 • 1993: Die Rebellion
 • 1999: Geliebte Gegner
 • 2001: Die RĂĽckkehr
 • 2001: Spurensuche
 • 2004: Tote leben länger
 • 2004: Daniel Käfer und die Villen der Frau HĂĽrsch
 • 2004: Die Heilerin
 • 2004: Die Ohrfeige
 • 2005: Der Winzerkönig
 • 2007: Tatort – Tödliche Habgier
 • 2008: Wenn sich’s thun lieĂź, schrieb er seinen Namen hin – Joseph Kyselak 1799–1831
 • 2009: Oben ohne (Serie) – ab Staffel 3 (inkl. Weihnachtsspecial)
 • 2009: Ein Schnitzel fĂĽr drei (Fernsehfilm)
 • 2009: Böses Erwachen
 • 2010: Hinter blinden Fenstern
 • 2012: Hannas Entscheidung
 • 2012: Braunschlag
 • 2013: Stolberg – Die Frankenberg-Protokolle
 • 2013: Tatort – Aus der Tiefe der Zeit
 • 2014: Tatort – Paradies
 • 2014: Eine Liebe fĂĽr den Frieden – Bertha von Suttner und Alfred Nobel
 • 2015: Kleine groĂźe Stimme
 • 2015: Landkrimi – Wenn du wĂĽsstest, wie schön es hier ist
 • 2015: Lotta & das ewige Warum
 • 2015 bis 2018: Vorstadtweiber
 • 2018: St. Josef am Berg
 • 2018: Marie fängt Feuer – Zweite Chance
 • 2018: Die Professorin – Tatort Ă–lfeld

Hörspiele
 • 1986: George Tabori/Jörg Jannings: Erste Nacht letzte Nacht; Regie: Jörg Jannings (RIAS Berlin/NDR)
 • 1991: Edgar Hilsenrath: Das Märchen vom letzten Gedanken (Der letzte Gedanke des Tovma Kathisian) – Regie: Peter Groeger (Hörspiel – SFB/HR)

Auszeichnungen
 • Goldener Kader fĂĽr den besten Schauspieler 1994 (fĂĽr den Film Die Rebellion, Michael Haneke)
 • 2001: Nestroy-Nominierung fĂĽr die Beste Nebenrolle
 • 2017: Ă–sterreichischer Filmpreis in der Kategorie Beste männliche Nebenrolle
Filmografie
Vor der Kamera
Anfang 80 2013 (Karl)
Nordwand 2008 (Albert von Allmen)
Karo und der liebe Gott 2008 (Lieber Gott)
Oktoberfest 2005 (Kraitmair)
Villa Henriette 2005 (Onkel Albert)
Ravioli 2004 (Papa Hoschek)
Forum zum Prominenten
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen