Im Moment sind 10 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Promis > S > Jessica Schwarz
Jessica Schwarz
Jessica Schwarz ist eine deutsche Schauspielerin und Moderatorin. Sie wurde am 5. Mai 1977 an einem Donnerstag in Erbach im Odenwald geboren und ist 42 Jahre alt.
Biografie
mini|Jessica Schwarz (2012)
Jessica Schwarz (* 5. Mai 1977 in Erbach)<ref>[http://www.hoestermann.de/DE/actor14503.html Jessica Schwarz] bei der Agentur Hoestermann, abgerufen am 17. April 2018</ref> ist eine deutsche Schauspielerin, Synchronsprecherin, Hörbuchsprecherin und Moderatorin.

Leben
Karriere
Schwarz wuchs in Michelstadt auf, wo ihre Eltern die Hausbrauerei Michelstädter Rathausbräu mit Restaurant betreiben. Ihre Karriere begann mit der Wahl zum Bravo-Girl 1993. Kurz darauf war sie zweimal auf der Titelseite der Zeitschrift Bravo Girl.<ref>Volker Corsten: 'Und als ich vor der Kamera strippen musste, sagte ich mir: Hab Spass, Jessi'. dbmobil 7/2016: S. 23–28.</ref> Danach arbeitete sie als Model und später als Moderatorin beim Musikfernsehsender VIVA, bei dem sie die Sendungen Film ab und Interaktiv moderierte. Sie war ebenfalls Internet-Moderatorin beim ZDF für Wetten, dass..?. Seit einigen Jahren ist sie hauptsächlich Schauspielerin.

Einem großen Publikum wurde Schwarz durch Rollen in erfolgreichen Kinofilmen wie Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders oder als Tony Buddenbrook in Buddenbrooks bekannt. Große Aufmerksamkeit erlangte sie auch 2009 mit der Darstellung der Romy Schneider im deutschen Fernsehfilm Romy. Ferner arbeitete sie als Synchronsprecherin bei den deutschen Fassungen von Flutsch und weg und Könige der Wellen mit.

Zusammen mit Elyas M’Barek moderierte sie die Gala anlässlich der Verleihung des Deutschen Filmpreises 2012.

Persönliches
Bis zum Jahr 2000 war die Schauspielerin mit dem Comedian Oliver Pocher zusammen.<ref>[http://www.stern.de/lifestyle/leute/von-jessica-schwarz-bis-sabine-lisicki--die-ex-freundinnen-von-oliver-pocher-6761182.html Oliver Pocher und seine Ex-Frauen], Artikel vom 23. März 2016 auf stern.de</ref> Schwarz und der Schauspieler Daniel Brühl lernten sich 2001 bei den Dreharbeiten von Nichts bereuen kennen und waren bis 2006 miteinander liiert.<ref>[http://www.focus.de/panorama/boulevard/jessica-schwarz-selbstmordversuch-aus-liebeskummer_aid_450084.html „Selbstmordversuch aus Liebeskummer“], dpa-Meldung im Focus vom 1. November 2009</ref>

2008 eröffneten Schwarz und ihre Schwester in ihrem Heimatort Michelstadt ein Hotel mit Café.<ref>, ddp-Meldung in der FR vom 15. August 2008.</ref>

Seit 2010 ist sie mit dem österreichischen Kameramann Markus Selikovsky liiert.<ref>. Artikel von N. Steinbauer und I. Großschopf vom 16. Juni 2010 auf seitenblicke.at</ref>

Filmografie
mini|Schwarz bei der Premiere von Der Koch, November 2014
<div style="column-width:25em">
 • 1999: Jagd auf Amor (TV-Film)
 • 2000: München – Geheimnisse einer Stadt
 • 2001: Nichts bereuen
 • 2002: Einsatz in Hamburg – Rückkehr des Teufels (TV-Reihe)
 • 2002: Die Freunde der Freunde (TV-Film)
 • 2003: Kalter Frühling (TV-Film)
 • 2003: Verschwende deine Jugend
 • 2003: Im Labyrinth (Kurzfilm)
 • 2003: Flyer (Kurzfilm)
 • 2004: Tatort – Teufel im Leib (TV-Reihe)
 • 2004: Kammerflimmern
 • 2004: 48 Stunden Barcelona (Quito)
 • 2005: Die Wilden Hühner
 • 2006: Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders
 • 2006: Der Rote Kakadu
 • 2006: Lulu (TV-Film)
 • 2006: Der Liebeswunsch
 • 2007: Ich wollte nicht töten (TV-Film)
 • 2007: Könige der Wellen
 • 2007: Die Wilden Hühner und die Liebe
 • 2007: Reine Geschmacksache
 • 2007: Nichts als Gespenster
 • 2007: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken
 • 2008: Buddenbrooks
 • 2009: Die Wilden Hühner und das Leben
 • 2009: Romy (TV-Film)
 • 2009: Die Tür
 • 2010: Lautlose Morde (TV-Film)
 • 2010: Der Mann der über Autos sprang
 • 2010: Das Lied in mir
 • 2011: Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel
 • 2011: Am Ende eines viel zu kurzen Tages (Death of a Superhero)
 • 2012: Yoko
 • 2012: Heiter bis wolkig
 • 2012: Jesus liebt mich
 • 2012: Baron Münchhausen (TV-Zweiteiler)
 • 2013: The Key (Kurzfilm)
 • 2013: Adieu Paris
 • 2013: Hattinger und die kalte Hand (TV-Film)
 • 2014: Der Koch
 • 2015: Zum Sterben zu früh (TV-Film)
 • 2016: Zweimal zweites Leben (TV-Film)
 • 2016: Die Hände meiner Mutter
 • 2016: Stadtlandliebe
 • 2016: Hattinger und der Nebel – Ein Chiemseekrimi (TV-Film)
 • 2016: Freddy Eddy
 • 2017: Hanni & Nanni: Mehr als beste Freunde
 • 2017: Einmal bitte alles
 • 2017: Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner
 • 2018: Reich oder tot (TV-Film)
 • 2018: You Are Wanted (TV-Serie)
<!-- Filme hier erst bei Veröffentlichung eintragen mit Jahr der Veröffentlichung -->
</div>

Synchron- und Sprechrollen (Auswahl)
 • 2006: Rita in Flutsch und weg
 • 2007: Zooey Deschanel als Miss Edmunds in Brücke nach Terabithia
 • 2007: Lani Aliikai in Könige der Wellen
 • 2010: Louise Bourgoin als Adèle Blanc-Sec in Adèle und das Geheimnis des Pharaos
 • 2016: Scarlett Johansson als Kaa in The Jungle Book
 • 2018: Elizabeth Debicki als Mopsi in Peter Hase (Film)

Hörbücher
 • Banana Yoshimoto: Kitchen, Random House Audio Editionen 2006, ISBN 3-86604-190-X
 • Jan-Philipp Sendker: Herzenstimmen, Random House Audio 2012, ISBN 3-8371-1564-X
 • Charlotte Roche: Mädchen für alles, 6 CDs, 450 Min., ungekürzte Lesung, Osterwold audio, ISBN 978-3-86952-278-4

Auszeichnungen
 • 2001: Jupiter als Beste Nachwuchsschauspielerin
 • 2002: Bunte New Faces Award (Kategorie Fernsehen für ihre VIVA-Moderation)
 • 2002: Bunte New Faces Award (Kategorie Schauspiel für Nichts bereuen)
 • 2003: Maxim Woman Of The Year 2003
 • 2003: Adolf-Grimme-Preis für Die Freunde der Freunde
 • 2004: Bayerischer Filmpreis für Kammerflimmern
 • 2004: Botschafterin des Bieres
 • 2007: Undine Award Beste jugendliche Charakterdarstellerin für Der Liebeswunsch
 • 2009: Bambi Beste Schauspielerin national für Romy
 • 2010: nominiert für den Deutschen Fernsehpreis als Beste Schauspielerin
 • 2010: Hessischer Fernsehpreis für Romy
 • 2012: Filmpreis der Stadt Hof anlässlich der 46. Internationalen Hofer Filmtage

Einzelnachweise
<references />
Filmografie
Vor der Kamera
Der Koch 2014 (Andrea)
Adieu Paris 2013 (Patrizia Munz)
Jesus liebt mich 2012 (Marie)
Heiter bis wolkig 2012 (Edda)
Yoko 2012 (Mama Katja)
Das Lied in mir 2011 (Maria Falkenmayer)
Die Tür 2009 (Maja Andernach)
Buddenbrooks 2008 (Tony Buddenbrook)
Reine Geschmacksache 2007 (Fr. Pfeiffer)
Der Liebeswunsch 2007 (Anja)
Der rote Kakadu 2006 (Luise)
Die wilden Hühner 2006 (Frau Rose)
Kammerflimmern 2005 (November)
Am Mikrofon
Könige der Wellen 2007 (Lani Aliikai)
Flutsch und weg 2006 (Mausfrau Rita)
Forum zur Prominenten
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen