Im Moment sind 9 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Promis > F > John Friedmann
John Friedmann
John Friedmann ist ein deutscher Schauspieler und Comedian. Er wurde am 16. August 1971 an einem Montag in Frankfurt am Main geboren und ist 48 Jahre alt. Auf der Leinwand wird er manchmal auch als Erkan Maria Moosleitner oder Erkan und Stefan erwähnt.
Biografie
mini|John Friedmann (2012)

John Friedmann (* 16. August 1971 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Schauspieler und Comedian. Bekannt wurde er zunächst unter dem Pseudonym Erkan Maria Moosleitner zusammen mit Florian Simbeck als Comedyduo Erkan und Stefan.

Leben
Friedmann zog mit sechs Jahren nach Bad Tölz, wo er während seiner Jugend Mitglied im Tölzer Knabenchor war. In Ingolstadt machte er sein Abitur, absolvierte den Zivildienst und lernte Simbeck kennen. Friedmann studierte wie Simbeck in München, widmete sich dort der Architektur, was er auch als Vorteil für seine Medienkarriere sieht: <ref name="Baunetz Interview">Falk Lenke: (PDF) für Baunetz Grenzgänger, 11/06</ref>

Der Künstlername „Erkan Maria Moosleitner“ ist nach seinen eigenen Angaben durch den Schauspieler Charles Muhamad Huber aus der ZDF-Krimiserie Der Alte sowie als Bezugnahme auf die „multikulturelle Gesellschaft“ inspiriert.<ref name="Baunetz Interview" /> Mehrere Jahre war er mit der Modedesignerin Marion Kleinert liiert. Während der Dreharbeiten zu dem Spielfilm Erkan und Stefan – Gegen die Mächte der Finsternis lernte er 2001 die Schauspielerin Bettina Zimmermann näher kennen. Inzwischen geht das frühere Paar jedoch getrennte Wege.

Friedmann lernte seinen Vater, den deutsch-amerikanischen Modefotografen André de Plessel, erst 2001 kennen. De Plessel war sein Sohn bis dahin unbekannt.<ref>[http://www.bunte.de/schicksal/bunte-exklusiv_aid_6244.html Suche nach dem verlorenen Vater.] In: Bunte, Nr. 36/2008, 27. August 2008</ref>

John Friedmann spielte die Hauptrolle in dem Spielfilm von Yasemin Şamdereli Ich Chef, du nix (2007), bei dem er, wie auch schon zuvor bei den Erkan- und Stefan-Filmen, am Drehbuch mitarbeitete. Von 15. Januar bis 1. März 2008 spielte er in der Düsseldorfer Komödie in dem Stück Männerhort neben Thomas Freitag, Hagen Henning und Stefan Reck. Im gleichen Jahr stand er mit Corey Feldman in der Produktion Lucky Fritz und mit Stephen Baldwin in Shoot the Duke vor der Kamera. In dem Holocaust-Drama Wunderkinder der Berliner Produzenten Artur und Alice Brauner, das im Herbst 2011 im Kino zu sehen war, spielte Friedmann einen SS-Sturmbannführer.<ref>Iris Rosendahl: [http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/kino/2010/11/30/john-friedmann-alias-erkan/von-der-witzfigur-zum-ss-schergen-nazi-drama-wunschkinder.html John Friedmann: Witzfigur „Erkan“ spielt einen Nazi.] In: Bild, 30. November 2010</ref>

Seit einigen Jahren wirkt Friedmann auch in diversen Fernsehproduktionen mit.

Am 1. Juni 2012 erschien sein erster Roman Flaschendrehen Furioso bei Droemer Knaur, am 2. Februar 2015 sein zweiter Das Blaue vom Himmel.

Seit Anfang 2017 ist Friedmann einer der Redeführer der Bewegung Pulse of Europe in München.<ref>Interview von Jean-Marie Magro: [https://www.jetzt.de/politik/john-friedman-von-erkan-and-stefan-ist-jetzt-bei-pulse-of-europe Wie aus John von Erkan & Stefan ein Kämpfer für Europa wurde] In: Jetzt, 15. Mai 2017</ref>

Filmografie
Darsteller
<div style="column-width:35em;">
 • 2000: Erkan & Stefan
 • 2002: Erkan und Stefan – Gegen die Mächte der Finsternis
 • 2005: Erkan & Stefan in Der Tod kommt krass
 • 2005–2013: Die Rosenheim-Cops
 • * 2005: Schwarze Ikonen
 • * 2008: Jung, schön, fit und tot
 • * 2010: Um ein Haar
 • * 2013: Die Tote in der Kiste
 • 2007: Ich Chef, du nix
 • 2007–2017: SOKO 5113
 • * 2007: Schattenseiten
 • * 2014: Flammende Herzen
 • * 2017: Letzte Fahrt
 • 2008: Tierärztin Dr. Mertens
 • 2008: Meine Mutter, mein Bruder und ich!
 • 2009: Lucky Fritz
 • 2009: Shoot the Duke
 • 2009: Faktor 8 – Der Tag ist gekommen
 • 2009: Kreuzfahrt ins Glück: Bermuda
 • 2009: So ein Schlamassel
 • 2010: Doctor’s Diary (Cameoauftritt)
 • 2010: Ein Fall für Zwei – Täter und Opfer
 • 2011: Wunderkinder
 • 2011: Inga Lindström – Frederiks Schuld
 • 2012: Heiter bis tödlich: München 7 – Deeskalation
 • 2012: Mission Housemen (Internet-Sitcom)
 • 2014: Heldt – Die zersägte Jungfrau (Staffel 2, Folge 9)
 • 2014: Hubert und Staller – Mord nach Art des Hauses
 • 2015: Der Alte – Tödlicher Verrat
 • 2016: Kommissar Pascha (1. Folge)
 • 2017: Rosamunde Pilcher: Nie wieder Klassentreffen
 • 2018: Schwarzach 23 und der Schädel des Saatans
</div>

Synchronarbeiten (Auswahl)

= Filme =
 • 2001: Reni Santoni als Ratte #1 in Dr. Dolittle 2
 • 2003: Roger Carel als Asterix in Asterix in Amerika
 • 2003: Eric Bana als Hammer (Anchor) in Findet Nemo
 • 2003: Pepe Viyuela als Jeff Smart in Clever & Smart
 • 2004: Asterix in Amerika (alternative Tonspur)
 • 2011: Max Wrottesley als Zugführer in Hugo Cabret

= Serien =
 • 2011: Robert Sterne als Page in Königsmund in Game of Thrones
 • 2012–2015: Dan Ahdoot als Falafel Phil in Karate-Chaoten
 • 2015: J.R. Ramirez als Ted Grant in Arrow
 • 2015: Walik Dozier/ Roderick Rodriguez als DJ/ EMT in Power
 • 2016: Hrach Titizian als Det. Hamo Petrossian in Bosch
 • 2016: Takuma Nagatsuka/ Hiroyuki Yoshino als Lacus Welt/ Seishirou Hiiragi in Seraph of the End
 • 2017: Mike Klemak als Gruppenleiter in Arrow

= Videospiel =
 • 2003: Findet Nemo – Abenteuer unter Wasser als Hammer

Literatur
 • John Friedmann: Flaschendrehen Furioso Droemer Knaur, München 2012, ISBN 978-3-426-41378-4
 • John Friedmann: Das Blaue vom Himmel Droemer Knaur, München 2014, ISBN 978-3-426-51621-8

Einzelnachweise
<references />
Filmografie
Vor der Kamera
Wunderkinder 2011 (SS-Sturmbannführer Becker)
Der Tod kommt krass 2005 (Erkan)
Am Mikrofon
Clever & Smart 2005 (Smart)
Findet Nemo 2003 (Hammer)
Forum zum Prominenten
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen