Im Moment sind 24 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Promis > P > Denis Podalydès
Denis Podalydès
Denis Podalydès ist ein französischer Schauspieler, Drehbuchautor und Theaterregisseur. Er wurde am 22. April 1963 an einem Montag in Versailles geboren und ist 56 Jahre alt.
Biografie
mini|Denis Podalydès (2011 in Cannes)
Denis Podalydès (* 22. April 1963 in Versailles) ist ein französischer Schauspieler, Drehbuchautor und Theaterregisseur.

Leben
Denis Podalydès wurde als Sohn eines Apothekers griechischer Abstammung und einer Englischlehrerin geboren.<ref name="nivelle">[http://www.liberation.fr/portrait/0101541019-freres-lumiere Frères lumière.], liberation.fr</ref><ref name="Greek Reporter"></ref> Sein älterer Bruder ist der Schriftsteller und Filmemacher Bruno Podalydès. Denis Podalydès studierte Philosophie und Literatur am Lycée Fénelon, wo er den späteren Filmregisseur Emmanuel Bourdieu kennenlernte. Dieser konnte ihn überreden, zusammen mit ihm am Conservatoire national supérieur d’art dramatique zu studieren, was er dann ab 1984 tat, unter anderem bei Philippe Uchan, Michel Bouquet und Jean-Pierre Miquel.<ref name="nivelle" />
Podalydès ist Sociétaire de la Comédie-Française.

Bei der französischen Präsidentschaftswahl 2012 unterstützte Podalydès den sozialistischen Herausforderer und späteren Präsidenten François Hollande.<ref>Vgl. „Denis Podalydès soutient Hollande“, Le Figaro, 3. Oktober 2011</ref>

Filmografie (Auswahl)
<div style="column-width:35em;">
 • 1991: Mayrig – Heimat in der Fremde (Mayrig)
 • 1994: Die Detektivin (Pas très catholique)
 • 1996: Der grĂĽne Planet (La belle verte)
 • 1996: Ich und meine Liebe (Comment je me suis disputé… (ma vie sexuelle))
 • 1996: Tagebuch des VerfĂĽhrers (Le journal du sĂ©ducteur)
 • 1997: Die Jagd nach dem tanzenden Gott (La divine poursuite)
 • 1998: Verhängnisvolles Alibi (En plein cĹ“ur)
 • 1999: Die Diebin von Saint-Lubin (La voleuse de Saint-Lubin)
 • 2000: Les Frères SĹ“ur
 • 2001: Die Offizierskammer (La chambre des officiers)
 • 2002: KĂĽss mich, wenn du willst (Embrassez qui vous voudrez)
 • 2003: Das Geheimnis des gelben Zimmers (Le mystère de la chambre jaune)
 • 2003: Eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr … (Il est plus facile pour un chameau…)
 • 2003: Nicht zu verheiraten (Vert paradis)
 • 2005: Das ParfĂĽm der Dame in Schwarz (Le parfum de la dame en noir)
 • 2006: The Da Vinci Code – Sakrileg (The Da Vinci Code)
 • 2006: Charles de Gaulle – Ich bin Frankreich! (Le grand Charles)
 • 2007: Der Gehenkte (Le pendu)
 • 2007: Max & Co.
 • 2008: Heute trage ich Rock! (La journĂ©e de la jupe)
 • 2008: Auf der Parkbank (Bancs publics)
 • 2008: Stilles Chaos (Caos calmo)
 • 2008: Bonjour Sagan (Sagan)
 • 2009: Der Sturz ins Leben (8 fois debout)
 • 2009: Leon und die magischen Worte (Kerity, la maison des contes)
 • 2009: Staatsfeinde – Mord auf höchster Ebene (Une affaire d’état)
 • 2011: La conquĂŞte
 • 2011: Omar – Ein Justizskandal (Omar m’a tuer)
 • 2012: Ihr werdet euch noch wundern (Vous n’avez encore rien vu)
 • 2012: Camille – Verliebt nochmal! (Camille redouble)
 • 2012: Adieu Berthe (Adieu Berthe – L’enterrement de mĂ©mĂ©)
 • 2013: Liebe ist das perfekte Verbrechen (L’amour est un crime parfait)
 • 2013: Der groĂźe böse Wolf (Le grand mĂ©chant loup)
 • 2013: FĂĽr eine Frau (Pour une femme)
 • 2014: Frei und schläfrig (Libre et assoupi)
 • 2014: Eine fast perfekte Stadt (Un village presque parfait)
 • 2014: Der Wald (Le forĂŞt)
 • 2015: Nur Fliegen ist schöner (Comme un avion)
 • 2016: Der durch die Wand geht (Le passe muraille)
 • 2016: Monsieur Chocolat (Chocolat)
 • 2016: Operation Duval – Das Geheimprotokoll (La mĂ©canique de l’ombre)
 • 2017: Les grands esprits
 • 2017: Die Poesie der Liebe (Monsieur et Madame Adelman)
 • 2018: Sorry Angel (Plaire, aimer et courir vite)
 • 2018: Neuilly sa mère, sa mère!
 • 2019: Die schönste Zeit unseres Lebens (La belle Ă©poque)
 • 2019: J’accuse
</div>

Auszeichnungen (Auswahl)
 • 1999: Theaterpreis Molière fĂĽr seine Rolle in Der Revisor
 • CĂ©sar 2003: Nominierung CĂ©sar, Bester Nebendarsteller, fĂĽr KĂĽss mich, wenn du willst
 • 2007: Theaterpreis Molière in der Kategorie Bester Regisseur fĂĽr Cyrano de Bergerac
 • CĂ©sar 2012: Nominierung CĂ©sar, Bester Hauptdarsteller, fĂĽr La conquĂŞte
 • CĂ©sar 2013: Nominierung CĂ©sar, Bestes Original-Drehbuch, fĂĽr Adieu Berthe
 • CĂ©sar 2019: Nominierung CĂ©sar, Bester Nebendarsteller, fĂĽr Sorry Angel

Literatur
 • 2006: Scènes de la vie d’acteur, Éditions du Seuil
 • 2008: Voix off, Mercure de France
 • 2010: La peur, matamore, Éditions du Seuil

Einzelnachweise
<references />
Filmografie
Vor der Kamera
Ihr werdet euch noch wundern 2013 (Antoine d'Anthac)
Stilles Chaos 2009 (Manager Thierry)
Bonjour Sagan 2009 (Guy Schoeller)
Caché 2006 (Yvon)
Forum zum Prominenten
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen