Im Moment sind 7 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Promis > C > Stephen Chbosky
Stephen Chbosky
Stephen Chbosky ist ein US-amerikanischer Roman- und Drehbuchautor und Regisseur. Er wurde am 25. Januar 1970 an einem Sonntag in Pittsburgh geboren und ist 49 Jahre alt. Auf der Leinwand wird er manchmal auch als Steve Chbosky erwähnt.
Biografie
mini|Chbosky auf der Comic Con San Diego, 2006|alternativtext=
Stephen Chbosky (* 25. Januar 1970 in Pittsburgh) ist ein amerikanischer Roman- und Drehbuchautor sowie Regisseur. Chbosky ist bekannt durch den von ihm verfassten New-York-Times-Bestseller Vielleicht lieber morgen („The Perks of Being a Wallflower“) aus dem Jahr 1999, der vom Erwachsenwerden handelt. Für die Verfilmung mit Logan Lerman, Emma Watson und Ezra Miller hat er sowohl das Drehbuch verfasst als auch Regie geführt.

Leben
Chbosky wurde in Pittsburgh, Pennsylvania geboren und wuchs in Upper St. Clair – einem Vorort von Pittsburgh – auf. Er ist der Sohn von Lea (geborene Meyer), Steuerfachangestellte, und Fred G. Chbosky, Führungskraft und Berater für CFOs in einem Stahlunternehmen. Chbosky hat eine Schwester, Stacy. Er wurde katholisch erzogen.

Mit der 1995 produzierten Filmkomödie The Four Corners of Nowhere gab Chbosky sein Debüt als Drehbuchautor sowie Regisseur. Erst im Jahr 2000 trat er diesbezüglich erneut in Erscheinung und beteiligte sich an einigen Folgen der Serie Brutally Normal.

Nach der Drehbucharbeit an Rent entwickelte Chbosky die Fernsehserie Jericho – Der Anschlag, die von 2006 bis 2008 produziert wurde. Für den 2012 entstandenen, von ihm inszenierten Film Vielleicht lieber morgen wurde er für zahlreiche Preise nominiert und er gewann einen Chlotrudis Award in der Kategorie Bestes adaptiertes Drehbuch sowie einen Independent Spirit Award.

Er war an dem Drehbuch von Die Schöne und das Biest (2017) beteiligt. Außerdem erschien im gleichen Jahr die von ihm inszenierte Literaturverfilmung Wunder.

2018 wurde er in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences berufen, die jährlich die Oscars vergibt.<ref>[http://www.oscars.org/news/academy-invites-928-membership Academy invites 928 to Membersphip.] In: oscars.org; abgerufen am 26. Juni 2018.</ref>

Einzelnachweise
<references />
Filmografie
Hinter der Kamera
Vielleicht lieber morgen 2012 (Roman „Das also ist mein Leben“ (1999), Regie, Drehbuch)
Rent 2006 (Drehbuch)
Forum zum Prominenten
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen