Im Moment sind 7 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Promis > I > Oscar Isaac
Oscar Isaac
Oscar Isaac ist ein US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler. Er wurde am 9. März 1980 an einem Sonntag in Guatemala als Oscar Isaac Hernandez geboren und ist 39 Jahre alt. Auf der Leinwand wird er manchmal auch als Óscar Isaac erwähnt. Ebenfalls wichtig und interessant über ihn zu wissen: wuchs in Miami auf sowie lebt in New York City.
Biografie
miniatur|Oscar Isaac (2015)
Óscar Isaac Hernández Estrada (* 9. März 1979<ref></ref> in Guatemala) ist ein US-amerikanischer Schauspieler guatemaltekischer Herkunft. Für seine Rolle des Politikers Nick Wasicsko in der Miniserie Show Me a Hero erhielt er 2016 einen Golden Globe als bester Hauptdarsteller. Einem breiten Publikum bekannt wurde er durch seine Rollen in Star Wars: Das Erwachen der Macht und als titelgebender Antagonist in X-Men: Apocalypse.

Leben
Oscar Isaac ist der Sohn eines Kubaners und einer Guatemaltekin, der in Miami (Florida) aufwuchs. Isaacs Familie gehört der evangelikalen Glaubensrichtung an. Er hat auch israelische und französische Wurzeln. In seiner Jugend war Isaac Mitglied der Band The Blinking Underdogs, wenngleich er mit ihr kaum nationale Berühmtheit erlangte. Durch seine Liebe zur Schauspielerei besuchte er daraufhin die Juilliard School, an der er 2005 seinen Abschluss machte. Sein Filmdebüt gab er 2002 im Actionfilm All About the Benjamins an der Seite von Schauspielgrößen wie Ice Cube und Mike Epps.

Bekannt wurde er 2006, als er Joseph, den Ziehvater Jesu, in der Bibelverfilmung Es begab sich aber zu der Zeit… verkörperte. Für seine Darstellung wurde er 2007 im Rahmen der MovieGuide Awards mit dem Grace Award ausgezeichnet. 2008 stand er für die Filmbiografie Guerilla von Steven Soderbergh vor der Kamera. 2009 spielte er im australischen Film Balibo den späteren Staatspräsidenten Osttimors José Ramos-Horta. Der Film erhielt einen Preis als bester australischer Film des Jahres.

Neben seiner Arbeit für Film und Fernsehen steht Isaac auch in Broadway-Produktionen auf der Bühne, und konnte im Sommer 2005 so für Zwei Herren aus Verona von William Shakespeare verpflichtet werden. 2007 gab er im Delacorte Theater im Central Park den Romeo in Shakespeares Romeo und Julia. In dem 2013 erschienenen Film der Brüder Coen, Inside Llewyn Davis, spielt Isaac die Hauptrolle des dauermelancholischen Folk-Sängers Llewyn Davis, der auf der Suche nach dem Sinn im Leben ist. Der Film wurde auf den Filmfestspielen von Cannes 2013 präsentiert und erhielt positive Resonanzen.<ref>[http://www.handelsblatt.com/panorama/kultur-literatur/filmfestival-coen-brueder-punkten-in-cannes-mit-timberlake/8227904.html Coen-Brüder punkten in Cannes mit Timberlake] bei handelsblatt.com, abgerufen am 30. Dezember 2013</ref> Ende April 2014 wurde bekannt gegeben, dass er 2015 eine Rolle in Star Wars: Das Erwachen der Macht übernehmen wird<ref>[http://www.dailymail.co.uk/tvshowbiz/article-2669083/Oscar-Isaacs-Star-Wars-role-expanded-following-Harrison-Fords-broken-leg-injury.html Oscar Isaac's Star Wars role 'to be expanded' following Harrison Ford's broken leg injury], abgerufen am 2. Februar 2015</ref>, und zwar die des Widerstandspiloten Poe Dameron, welchen er auch in Star Wars: Die letzten Jedi spielte. Im November 2014 wurde bekannt, dass Isaac in X-Men: Apocalypse den titelgebenden Bösewicht und mächtigen Ur-Mutanten Apocalypse verkörpern wird.

In deutschen Synchronisation wird er meistens von Alexander Doering oder Julien Haggège gesprochen. In einigen Filmen leiht ihm auch Florian Halm seine Stimme.

Privatleben
Im Februar 2017 heiratete Isaac die dänische Regisseurin Elvira Lind. Zwei Monate später wurde er Vater eines Sohnes.<ref></ref>

Filmografie (Auswahl)
miniatur|Oscar Isaac (2015)
 • 2002: All About the Money (All About the Benjamins)
 • 2006: Es begab sich aber zu der Zeit … (The Nativity Story)
 • 2007: Das Leben vor meinen Augen (The Life Before Her Eyes)
 • 2008: Der Mann, der niemals lebte (Body of Lies)
 • 2009: Agora – Die Säulen des Himmels (Agora)
 • 2009: Balibo
 • 2010: Robin Hood
 • 2011: Sucker Punch
 • 2011: Drive
 • 2011: W.E.
 • 2012: 10 Years
 • 2012: Revenge for Jolly!
 • 2012: Das Bourne Vermächtnis (The Bourne Legacy)
 • 2012: Um Klassen besser (Won’t Back Down)
 • 2012: Gottes General (For Greater Glory)
 • 2013: Inside Llewyn Davis
 • 2013: In Secret – Geheime Leidenschaft (In Secret)
 • 2014: A Most Violent Year
 • 2014: Die zwei Gesichter des Januars (The Two Faces of January)
 • 2015: Ex Machina
 • 2015: Mojave
 • 2015: Show Me a Hero (Miniserie)
 • 2015: Star Wars: Das Erwachen der Macht (Star Wars: The Force Awakens)
 • 2016: X-Men: Apocalypse
 • 2016: The Promise – Die Erinnerung bleibt (The Promise)
 • 2017: Suburbicon
 • 2017: Star Wars: Die letzten Jedi (Star Wars: The Last Jedi)
 • 2018: Auslöschung (Annihilation)
 • seit 2018: Star Wars Resistance (Animationsserie)
 • 2018: Operation Finale
 • 2018: Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit (At Eternity’s Gate)
 • 2018: Life Itself
 • 2019: Triple Frontier
<!--* Erst eintragen wenn der Film anläuft: -->

Auszeichnungen
 • Golden Globe Awards 2016: Bester Hauptdarsteller – Miniserie oder Fernsehfilm, für Show Me a Hero

Einzelnachweise
<references/>
Filmografie
Vor der Kamera
Die zwei Gesichter des Januars 2014 (Rydal Keener)
Inside Llewyn Davis 2013 (Llewyn Davis)
Das Bourne Vermächtnis 2012 (Outcome #3)
W.E. 2012 (Evgeni)
Drive 2012 (Standard)
Sucker Punch 2011 (Blue Jones)
Robin Hood 2010 (Prince John)
Che - Revolucion 2009 (Interpreter)
Forum zum Prominenten
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen