Im Moment sind 8 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Promis > A > Pierre Arditi
Pierre Arditi
Pierre Arditi ist ein französischer Schauspieler. Er wurde am 1. Dezember 1944 an einem Freitag in Paris geboren und ist 75 Jahre alt.
Biografie
miniatur|Pierre Arditi (2009)
Pierre Arditi (* 1. Dezember 1944 in Paris) ist ein französischer Schauspieler.

Leben
Sein Kinodebüt gab er 1971 in Blaise Pascal. Danach spielte er vorwiegend in TV-Serien mit. Ab 1980 (Mein Onkel aus Amerika mit Gérard Depardieu) arbeitete Arditi häufig mit Regisseur Alain Resnais zusammen. Seine größten Filmerfolge waren Affäre Dreyfus (1994) und eine Nebenrolle im Vierteiler Der Graf von Monte Christo (1998). Höhepunkte in Arditis Karriere waren der Gewinn des Filmpreises César als bester Nebendarsteller 1987 in Resnais’ Mélo sowie als bester Hauptdarsteller in Smoking / No Smoking.

Im Jahr 2002 wurde er zum Ritter der französischen Ehrenlegion ernannt, wie bereits sein Vater, der Maler Georges Arditi.<ref>http://www.purepeople.com/article/pierre-arditi-dans-le-chagrin_a94785/1#lt_source=external,manual</ref>
Arditi heiratete 2010 seine langjährige Lebensgefährtin und Schauspielkollegin Évelyne Bouix.<ref></ref> Auch Arditis Schwestern (Rachel Arditi, Catherine Arditi, Danièle Arditi) wählten den Beruf des Schauspielers.

Filmografie (Auswahl)
 • 1971: Blaise Pascal
 • 1978: Das Ende der Nacht (L’amour violé)
 • 1980: Auch Mörder haben schöne Träume (Pile ou face)
 • 1980: Mein Onkel aus Amerika (Mon oncle d’amérique)
 • 1983: Das Leben ist ein Roman (La vie est un roman)
 • 1984: Liebe bis in den Tod (L’amour à mort)
 • 1985: Streng persönlich (Strictement personnel)
 • 1986: Mélo
 • 1986: Die Liebe der Florence Vannier (L‘état de grâce)
 • 1987: Der nackte Schatten (La passarelle)
 • 1987: Flag
 • 1987: Raffinierte Rache (Pattes de velours)
 • 1987: Agent Trouble – Mord aus Versehen (Agent trouble)
 • 1988: Natalia
 • 1988: Radio Corbeau – Der Rabe packt aus (Radio Corbeau)
 • 1989: Duo (Colette: Duo)
 • 1989: Erlesene Kreise (Les grandes familles)
 • 1989: Geheimauftrag Erdbeer Vanille (Vanille fraise)
 • 1991: Gemischtes Doppel (Les clés du paradis)
 • 1992: Die kleine Apokalypse (La petite apocalypse)
 • 1992: L’ombre
 • 1993: Smoking / No Smoking
 • 1994: Affäre Dreyfus (L’affaire Dreyfus)
 • 1995: Herzdame (Une femme dans mon cÅ“ur)
 • 1997: Das Leben ist ein Chanson (On connaît la chanson)
 • 1997: Männer und Frauen – Die Gebrauchsanleitung (Hommes, femmes, mode d’emploi)
 • 1998: Begegnung in Venedig (Hasards ou coïncidences)
 • 1998: Der Graf von Monte Christo (Le Comte de Monte Christo)
 • 1998: Que la lumière soit!
 • 2002: Ausgerechnet zu Weihnachten (Tout va bien, c’est Noël)
 • 2003: Les clefs de bagnole
 • 2003: Das Geheimnis des gelben Zimmers (Le mystère de la chambre jaune)
 • 2004: Julie – Agentin des Königs (Julie, chevalier de Maupin)
 • 2006: Herzen
 • 2009: Affären à la carte (Le code a changé)
 • 2010: Grüne Hölle (Vivace)
 • 2012: Ihr werdet euch noch wundern (Vous n’avez encore rien vu)
 • 2012: La fleur de l’âge
 • 2015: Nur Fliegen ist schöner (Comme un avion)
 • 2017: Die Poesie der Liebe (Monsieur und Madame Adelmann)

Einzelnachweise
<references />
Filmografie
Vor der Kamera
Ihr werdet euch noch wundern 2013 (Orpheus 1, Himself)
Herzen 2007 (Lionel)
Forum zum Prominenten
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen