Im Moment sind 10 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Promis > G > Scott Glenn
Scott Glenn
Scott Glenn ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Er wurde am 26. Januar 1941 an einem Sonntag in Pittsburgh, Pennsylvania, als Theodore Scott Glenn geboren und ist 78 Jahre alt. Auf der Leinwand wird er manchmal auch als Scott Glen erwähnt.
Biografie
miniatur|hochkant|Scott Glenn (2011)
Theodore Scott Glenn (* 26. Januar 1941 in Pittsburgh, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben
Glenn studierte am William and Mary College und diente drei Jahre bei den US-Marines. Einige Monate arbeitete er als Reporter für die Zeitung Kenosha Daily Tribune. Im Jahr 1966 zog er nach New York und spielte im La MaMa Experimental Theatre, seit 1968 im The Actors Studio.

Glenn debütierte als Filmschauspieler 1970 im Film The Baby Maker. Er zog nach Los Angeles und spielte später an einem Theater in Seattle.

Glenn spielte im Film Jagd auf Roter Oktober (1990) neben Sean Connery und Alec Baldwin, im Film Das Schweigen der Lämmer (1991) neben Jodie Foster und im Film Absolute Power (1997) neben Clint Eastwood und Gene Hackman.

Glenn ist seit 1967 mit Carol Schwartz verheiratet und hat zwei Kinder.

Filmografie (Auswahl)
 • 1965: The Patty Duke Show - TV-Show - 2 Folgen
 • 1966: Hawk - TV-Serie - 1 Folge
 • 1967: Heiße Spuren - TV-Serie - 1 Folge
 • 1969: The Egde of the Night - TV-Serie - 1 Folge
 • 1970: 100 Dollar mehr, wenns ein Junge wird (The Baby Maker)
 • 1971: Die jungen Anwälte - TV-Serie - 1 Folge
 • 1979: Apocalypse Now
 • 1979: The Party is over… Die Fortsetzung von American Graffiti (More American Graffiti)
 • 1980: Urban Cowboy
 • 1981: 2 Mädchen und die Doolin Bande (Cattle Annie)
 • 1982: Wenn er in die Hölle will, laß ihn gehen (The Challenge)
 • 1983: Der Stoff, aus dem die Helden sind (The Right Stuff)
 • 1983: Die unheimliche Macht (The Keep)
 • 1984: Menschen am Fluß (The River)
 • 1985: Wildgänse 2 (Wild Geese II)
 • 1985: Silverado
 • 1987: Man on Fire
 • 1988: Saigon – Der Tod kennt kein Gesetz (Off Limits)
 • 1989: Miss Firecracker
 • 1990: Jagd auf Roter Oktober (The Hunt for Red October)
 • 1991: Backdraft – Männer, die durchs Feuer gehen (Backdraft)
 • 1991: Das Schweigen der Lämmer (The Silence of the Lambs)
 • 1992: Extreme Justice
 • 1992: Shadow Hunter
 • 1992: The Player
 • 1993: In Cold Blood
 • 1994: Tödliche Vergangenheit (Past Tense)
 • 1995: Pecos Bill – Ein unglaubliches Abenteuer im Wilden Westen (Tall Tale)
 • 1995: Night of the Running Man
 • 1996: Carla’s Song
 • 1996: Mut zur Wahrheit (Courage Under Fire)
 • 1997: Absolute Power
 • 1998: Firestorm – Brennendes Inferno (Firestorm)
 • 1998: NY – Streets of Death (Naked City: A Killer Christmas)
 • 1998: Naked City – Justice with a Bullet (Naked City: Justice with a Bullet)
 • 1999: The Virgin Suicides
 • 2000: Vertical Limit
 • 2001: Schiffsmeldungen (The Shipping News)
 • 2001: Army Go Home! (Buffalo Soldiers)
 • 2001: Training Day
 • 2005: Der Ehrenkodex (The Code Breakers)
 • 2007: Freedom Writers
 • 2007: Das Bourne Ultimatum (The Bourne Ultimatum)
 • 2008: Mr. Monk wird gejagt (Mr. Monk is on the Run)
 • 2008: Surfer, Dude
 • 2008: Das Lächeln der Sterne (Nights in Rodanthe)
 • 2008: W. – Ein missverstandenes Leben (W.)
 • 2010: Secretariat – Ein Pferd wird zur Legende (Secretariat)
 • 2011: Sucker Punch
 • 2012: The Paperboy
 • 2012: Das Bourne Vermächtnis (The Bourne Legacy)
 • 2014–2017: The Leftovers (Fernsehserie, 12 Folgen)
 • 2014: Red Machine – Hunt or Be Hunted (Into the Grizzly Maze)
 • seit 2015: Marvel’s Daredevil (Fernsehserie)
 • 2017: Marvel’s The Defenders (Fernsehserie, 6 Episoden)
 • seit 2018: Castle Rock (Fernsehserie)
Filmografie
Vor der Kamera
Das Bourne Vermächtnis 2012 (Ezra Kramer)
Sucker Punch 2011 (Wise Man)
Das Lächeln der Sterne 2008 (Robert Torrelson)
Das Bourne Ultimatum 2007 (Ezra Kramer)
Freedom Writers 2007 (Steve)
Forum zum Prominenten
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen