Im Moment sind 8 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Promis > N > Ne-Yo
Ne-Yo
Ne-Yo ist ein US-amerikanischer R&B-Sänger und Songwriter. Er wurde am 18. Oktober 1982 an einem Montag in Camden, Arkansas, als Shaffer Smith geboren und ist 36 Jahre alt.
Biografie
miniatur|Ne-Yo (2013)
Ne-Yo (* 18. Oktober 1979 in Camden, Arkansas; bürgerlicher Name Shaffer Chimere Smith) ist ein US-amerikanischer R&B-Sänger, Songwriter und Schauspieler mit afroamerikanischen und sinoamerikanischen Vorfahren.<ref></ref>

Karriere
Smith machte sich in seinen Anfangsjahren vor allem als Songwriter einen Namen, schrieb und komponierte zahlreiche Titel für Interpreten wie Mary J. Blige, Christina Milian, Faith Evans, Game, 50 Cent und Jamie Foxx. 2003 unterzeichnete er einen Plattenvertrag bei Columbia Records, doch Sänger und Plattenfirma erkannten schnell musikalische Differenzen. Im Jahr 2003 trennte sich das Label wieder von Smith. Anschließend lernte er den Musikproduzenten L. A. Reid kennen, der ihm einen neuen Vertrag bei seinem Majorlabel Def Jam Records vermittelte. Dort nahm er den Künstlernamen Ne-Yo an. Etwa zur selben Zeit verhalf er dem Sänger Mario mit Let Me Love You zu einem weltweiten Nummer-eins-Hit.

2005 veröffentlichte Ne-Yo seine Debütsingle Stay, welche jedoch lediglich in den US-amerikanischen R&B-Charts Erfolg hatte. Erst mit der Nachfolgesingle, der Nummer-eins-Ballade So Sick, gelang ihm der internationale Durchbruch. Im Februar 2006 wurde Ne-Yos Debütalbum In My Own Words veröffentlicht, welches in den Vereinigten Staaten anschließend mehrfach mit Platin prämiert wurde. Danach war Ne-Yo unter anderem sowohl auf Ghostface Killahs Single Back Like That als auch auf dem Remix zu Busta Rhymes’ Touch It zu hören. Für die 2006 veröffentlichten Alben von Rihanna und Beyoncé steuerte er zudem die späteren Auskopplungen Unfaithful und Irreplaceable bei.

Anfang 2007 beendete der Sänger die Aufnahmen zu seinem Album Because of You, welches im Mai 2007 in den Vereinigten Staaten erschien und sich unmittelbar auf Nummer eins der Billboard-Charts platzierte. Von der Platte wurden vier Singles ausgekoppelt, wovon jedoch lediglich die Lead-Single Because of You die Top 20 erreichte. Daneben war Ne-Yo auch auf den Neuerscheinungen von Sarah Connor und Rapper Fabolous zu hören. Zu dem im Herbst 2007 veröffentlichten Album von Céline Dion steuerte Ne-Yo das Lied "I´ve got nothing left" bei.

Im Herbst 2008 erschien Ne-Yos drittes Album Year of the Gentleman, das den Erfolg der ersten beiden noch übertraf. Die vorab ausgekoppelte Single Closer war sein zweiter Nummer-eins-Hit in den UK-Charts und sein erster Top-10-Hit in den deutschen und österreichischen Single-Charts.

Im September 2009 erschien in Japan sein erstes Best-Of-Album, das auch einen Track mit der japanischen Sängerin Hikaru Utada enthält.<ref>|werk=Oricon Style|hrsg=Oricon|datum=10. August 2009|sprache=Japanisch|zugriff=28. September 2009|kommentar=Quelle grenzwertig, wer ist bei uns in der Lage, das zu lesen?}}</ref> Für den Disney-Film Küss den Frosch schrieb Ne-Yo den Song Never Knew I Needed, der in der deutschen Fassung im Duett mit Cassandra Steen eingespielt wurde.<ref> Monsters and Critics Cassandra Steen - Disney Weihnachtsfilm, Titelsong mit NE-YO und Gold-Album</ref>

Am 29. Oktober 2010 erschien sein viertes Studioalbum Libra Scale, aus dem im Juni die Single Beautiful Monster ausgekoppelt wurde, die Platz 53 der US-Charts erreichte.<ref></ref> Am 27. August wurde das Lied im Internet und auf CD veröffentlicht.

Als erste Single seines fünften Albums R.E.D. veröffentlichte Ne-Yo Let Me Love You (Until You Learn to Love Yourself). Diese Single wurde hauptsächlich durch das Produzententeam Stargate, aber auch in Zusammenarbeit mit Jan Vollers, produziert. Das Album erschien in Deutschland am 2. November 2012.<ref>[http://www.universal-music.de/ne-yo/news/detail/article:210519/red-ne-yos-fuenftes-album-ist-da "R.E.D." – Ne-Yos fünftes Album ist da]</ref> Die Single Time of Our Live konnte sich sofort in den US-amerikanischen und weiteren Charts durchsetzen. Auch in Deutschland erreichte die Single in Zusammenarbeit mit US-Rapper Pitbull die Top 20. Einen Welthit produzierten die beiden bereits 2011 mit der Single Give Me Everything. Bis heute verkaufte sich die Single über acht Millionen Mal. Auf dem im November 2013 veröffentlichten Album Loved me back to life von Céline Dion ist Ne-Yo in dem von ihm beigesteuerten Lied Incredible im Duett mit der Sängerin zu hören. Für Dions Album schrieb Ne-Yo außerdem das Lied Thank you.

Privatleben
Ne-Yo war mit der Schauspielerin Monyetta Shaw liiert, mit der er zwei gemeinsame Kinder (* 2010 und 2011) hat.<ref>[http://www.usmagazine.com/celebrity-moms/news/ne-yo-is-engaged----and-expecting-second-child-2011199 Ne-Yo Is Engaged -- and Expecting Second Child!]</ref> Seit Februar 2016 ist er mit Crystal Renay Smith verheiratet, ihre gemeinsamen Kinder kamem 2016 und 2018 auf die Welt.<ref>[http://www.justjared.com/2011/10/14/ne-yo-welcomes-his-second-child/ Mason Evan Smith: Ne-Yo's New Son!]</ref>

Diskografie

Studioalben

Filmografie
 • 2006: Save the Last Dance 2
 • 2007: Stomp the Yard
 • 2008: Mama, I Want to Sing!
 • 2008: 4Chosen
 • 2009: Shadow West
 • 2011: (1 Folge, Staffel 7, Episode 14)
 • 2011: World Invasion: Battle Los Angeles
 • 2012: Red Tails
 • 2015: Sharknado 3 (Sharknado 3: Oh Hell No!, Fernsehfilm)
 • 2015: Empire (Episode 2.05 Be True)

Quellen
<references />
Filmografie
Vor der Kamera
Red Tails 2012 (Andrew „Smokey“ Salem)
World Invasion: Battle Los Angeles 2011 (Cpl. Kevin Harris)
Stomp The Yard 2007 (Rich Brown)
Forum zum Prominenten
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen