Im Moment sind 30 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Promis > B > Barnet Bain
Barnet Bain
Barnet Bain ist Drehbuchautor und Filmproduzent.
Biografie
Das Et-Zeichen (auch Und-Zeichen; ugs. Kaufmanns-Und, kaufmännisches Und, Firmen-Und oder im Engl. Ampersand) ist ein Ersatzzeichen für das Wort „und“.

Bedeutung, Verwendung

Alleinstehend repräsentiert das Und-Zeichen das lateinische Wort „et“ mit der Bedeutung „und“. In der deutschen Rechtschreibung ist es nur in Firmennamen zulässig, in anderen Fällen wird als Abkürzung „u.“ verwendet oder das Wort „und“ ausgeschrieben.

Die Schreibweise „&c.“ stellt in älteren, z. B. englischen und französischen Texten, auch die Abkürzung „etc.“ für „et cetera“ (lat. für „und Übrige“) dar.

In einigen Programmiersprachen steht das Zeichen & für das logische Und oder die Adressreferenzierung. Bei der Referenzierung verarbeitet der Compiler nicht den Wert der Variablen, sondern den Zeiger. Dann wird & als Ampersand oder Adressoperator bezeichnet. In vielen Kommandozeilen- / Shell- / Script-Sprachen signalisiert das eine Kommandoliste abschließende &, dass diese Kommandoliste asynchron abzuarbeiten ist.

In einer URL steht das Zeichen & zwischen URL-Parametern.

thumb|center|300px|Die Evolution des Schriftzeichens.

Herkunft/Entstehung
Das Und-Zeichen ist eine Ligatur aus den Buchstaben E und t. Es wurde über das Mittelalter hinaus als normale Buchstabenverbindung ähnlich unseren heutigen fi- oder fl-Ligaturen benutzt.

Die englische Bezeichnung Ampersand ist vermutlich eine Zusammenziehung der englischen und lateinischen Worte „and per se and“, was soviel bedeutet wie „und [das Wort] und selbst“. Hintergrund ist das Aufsagen des Alphabets mit dem Zusatz „und &“, wie es im 19. Jahrhundert in England verbreitet war.

Gleichbedeutend zum Und-Zeichen wird im Irischen noch das tironische et verwendet (), dessen Erscheinungsbild (Glyphe) ebenso wie das des & eine große Vielfalt aufweist.

Darstellung in Computersystemen und Ersetzung

Kodierung
Im internationalen Zeichenkodierungssystem Unicode liegt & auf Position:
 • U+0026 Ampersand (Und-Zeichen).
Im ASCII-Zeichensatz liegt das Zeichen auf der gleichen Position.

Im Internet-Dokumentenformat HTML wird das Zeichen folgendermaßen kodiert:
 • <code>&amp;#x26;</code> (hexadezimal),
 • <code>&amp;#38;</code> (dezimal) und
 • <code>&amp;amp;</code> (benanntes Zeichen).

In URLs:
 • <code>%26</code>

Tastatur
Auf der deutschen und Schweizer Tastatur liegt das Und-Zeichen auf der oberen Tastenreihe über der Ziffer 6 und kann mit Hilfe der Umschalttaste eingegeben werden.

Auf der englischen und der amerikanischen Tastatur liegt das Und-Zeichen ebenfalls in der oberen Tastenreihe, jedoch über der Ziffer 7.

Ersetzung
Kann das Zeichen nicht dargestellt werden, weil es in der verwendeten Schriftart oder dem Zeichensatz fehlt, so sollte es durch das Wort „und“ ersetzt werden.

Da allerdings praktisch alle modernen Computersysteme und -schriften auf Unicode oder dem älteren ASCII-Standard basieren, kann das Zeichen problemlos weltweit dargestellt, verarbeitet, übertragen und archiviert werden. Eine Ersetzung aus technischen Gründen ist deshalb kaum nötig. Auch wenn die verwendete Tastatur das Zeichen nicht aufweist, kann es praktisch immer über eine entsprechende Funktion des Betriebssystems oder des jeweiligen Texteditors eingefügt werden.

Siehe auch

 • Xenographie
Filmografie
Hinter der Kamera
Die Prophezeiungen von Celestine 2007 (Produktion, Drehbuch)
Forum zum Prominenten
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen