Im Moment sind 12 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Promis > S > Richard Suckle
Richard Suckle
Richard Suckle ist ein US-amerikanischer Filmproduzent. Er wurde am 6. Januar 1969 an einem Montag in Vereinigte Staaten geboren und ist fünfzig Jahre alt.
Biografie
Richard Scott Suckle (* 6. Januar 1969<ref>[http://www.usidentify.com/search/person.aspx?fn=richard&mn=&ln=suckle&city=&state= Richard Suckle] bei usidentify.com. Abgerufen am 18. Januar 2014.</ref>) ist ein US-amerikanischer Filmproduzent, der 2014 fĂĽr einen Oscar nominiert wurde.

Leben
Suckle studierte sowohl an der University of Chicago als auch an der New York University. Noch während seines Studiums startete er seine Karriere in der Unterhaltungsbranche am Broadway, wo er im Management von Gatchell & Neufeld Ltd. tätig war. Dort arbeitete er an Andrew Lloyd Webbers 1989 uraufgeführtem Musical Aspects of Love ebenso mit, wie an dem von Peter Shaffer der britischen Schauspielerin Maggie Smith gewidmeten Theaterstück Lettice & Lovage, für das Smith mit einem Tony Award ausgezeichnet wurde. Bald darauf schloss Suckle sich der Musikindustrie stärker an und arbeitete bei der PR-Firma Shore Fire Media, wo er auf einen der bekanntesten Jazztrompeter der Gegenwart, den Künstler Wynton Marsalis, sowie das Grammy-nominierte Popmusik-Duo Hall & Oates stieß. Nachdem er sein Studium im Jahr 1991 abgeschlossen hatte, zog Suckle nach Philadelphia und schloss sich dem Roven/Cavallo Entertainment an, aus dem 1993 die Produktionsfirma Atlas Entertainment hervorging, ein Unternehmen das zur Atlas Media Corp. zählt.<ref>[http://www.imdb.com/company/co0028338/ Atlas Entertainment] bei IMDb. Abgerufen am 18. Januar 2014.</ref> Während seiner Zugehörigkeit zu Atlas Film entstanden Projekte wie beispielsweise Terry Gilliams 12 Monkeys (1995) und Dämon – Trau keiner Seele (1998) mit dem Oscar-Preisträger Denzel Washington, an denen Suckle als Associate Producer beteiligt war.<ref>[http://promo.warnerbros.com/web/scoobydoo/bios.jsp?udk=sd_richardbios Richard Suckle] bei promo.warnerbros.com. Abgerufen am 18. Januar 2014.</ref>

Bei der 2002 in die Kinos gekommenen Abenteuerkomödie Scooby-Doo zeichnete Suckle dann zusammen mit Charles Roven als Produzent verantwortlich. 2003 ging Suckle eine Partnerschaft mit Raja Gosnell ein, dem Regisseur von Scooby-Doo. Zusammen gründeten sie die Produktionsfirma R & R Entertainment.<ref>[http://www.filmbug.com/db/344070 Richard Suckle] bei filmbug.com. Abgerufen am 18. Januar 2014.</ref>

2014 erhielt Suckle zusammen mit Charles Roven, Megan Ellison und Jonathan Gordon eine Oscar-Nominierung in der Kategorie „Bester Film“ für das Filmdrama American Hustle mit Christian Bale, Bradley Cooper und Amy Adams in den Hauptrollen.

Suckle ist verheiratet.<ref>[http://www.zimbio.com/photos/Richard+Suckle/Maia+Suckle Richard und Maia Suckle] bei zimbio.com. Abgerufen am 18. Januar 2014.</ref>

Auszeichnungen
 • 2003: Nominierung fĂĽr die Goldene Himbeere mit Scooby-Doo
 • 2004: Goldene Himbeere fĂĽr Scooby Doo 2 – Die Monster sind los
 • 2014: Oscarnominierung fĂĽr American Hustle
 • 2014: Nominierung fĂĽr den BAFTA Award mit American Hustle
 • 2014: Nominierung fĂĽr den AFI Award mit American Hustle
 • 2014: Nominierung fĂĽr den PGA Award mit American Hustle

Filmografie
 • 1998: Dämon – Trau keiner Seele (Fallen)
 • 2002: Scooby-Doo
 • 2004: Scooby Doo 2 – Die Monster sind los (Scooby Doo 2: Monsters Unleashed)
 • 2005: Deine, Meine & Unsere (Yours, Mine and Ours)
 • 2008: Extreme Movie
 • 2009: The International
 • 2013: American Hustle
 • 2016: Suicide Squad
 • 2017: Wonder Woman

Quellen
<references />
Filmografie
Hinter der Kamera
American Hustle 2014 (Produktion)
Extreme Movie 2009 (Produktion)
The International 2009 (Produktion)
Forum zum Prominenten
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen