Im Moment sind 11 Leute Online
Menü
Startseite
Partner
Redaktion
Nutzer
Forum
Filme
Kritiken
Mitwirkende
Kinostarts
Verleiher
Promis > G > Almut Getto
Almut Getto
Almut Getto ist eine deutsche Regisseurin. Er wurde am 3. April 1964 an einem Freitag in Kandel geboren und ist 55 Jahre alt.
Biografie
Almut Getto (* 3. April 1964 in Kandel<ref>Hans-Dieter Seidel: Unter Wasser stirbt man nicht. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 39, 15. Februar 2002</ref>) ist eine deutsche Filmregisseurin und Drehbuchautorin

Leben
Almut Getto studierte an der LMU in München Politik- und Kommunikationswissenschaften. Nach dem Magisterabschluss arbeitete sie als Journalistin und studierte schließlich im Postgraduierten-Studiengang Film an der Kunsthochschule für Medien Köln. Ihr Abschlussfilm Spots & Stripes, der im englischen Sheffield entstand, erhielt mehrere Preise auf nationalen und internationalen Festivals. Seit 1998 arbeitet Almut Getto als Autorin und Regisseurin.

2001 wurde sie mit dem Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler in der Kategorie Film bedacht. Für ihren ersten abendfüllenden Spielfilm, Fickende Fische, gewann sie 2002 den Regie-Preis beim Filmfestival Max Ophüls Preis, und wurde 2002 mit dem Preis der Deutschen Filmkritik<ref>[http://www.vdfk.de/118-preistrager-seit-1956 Preisträger des Preises der deutschen Filmkritik]</ref> und 2003 mit dem Deutschen Filmpreis für das Beste Drehbuch ausgezeichnet.

2005 führte Getto bei dem Kinderfilm Stella und der Stern des Orients Regie, der bei verschiedenen internationalen Kinderfilm-Festivals preisgekrönt wurde und Ende 2008 in die deutschen Kinos kam; aus unbekannten Gründen zog Getto jedoch ihren Namen von dem fertigen Film zurück und firmierte unter dem Pseudonym „Erna Schmidt“.<ref>[https://www.welt.de/kultur/kino/article109124624/Wenn-Regisseure-sich-fuer-ihre-Filme-schaemen.html]Hanns-Georg Rodek: Wenn Regisseure sich für „ihre“ Filme schämen In: Die Welt, 5. Oktober 2015</ref>

Ihr zweiter „offizieller“ Langfilm Ganz nah bei Dir erhielt u.&nbsp;a. 2009 beim Filmfestival Max Ophüls Preis den Publikumspreis und wurde beim Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern mit dem Förderpreis der DEFA-Stiftung sowie dem Cinestar-Preis prämiert.

Gemeinsam mit Pierre-Henry Salfati schrieb Getto das Drehbuch zu dem Kinofilm Der letzte Mentsch, bei dem Salfati Regie führte.

Im Jahr 2018 saß Almut Getto neben Schauspieler Marc Rissmann in der Jury des Bundesfestivals junger Film.

Filmografie
 • 1996: Mit der Sonne habe ich es eh nicht (Doku); Drehbuch, Regie
 • 1998: Spots & Stripes (Kurzfilm); Drehbuch, Regie
 • 2002: Fickende Fische; Drehbuch, Regie
 • 2008: Stella und der Stern des Orients; Regie (als „Erna Schmidt“)
 • 2009: Ganz nah bei Dir; Drehbuch, Regie
 • 2013: Der letzte Mentsch; Drehbuch

Einzelnachweise
<references />
Filmografie
Hinter der Kamera
Der letzte Mentsch 2014 (Drehbuch)
Forum zum Prominenten
Es sind noch keine Themen vorhanden.
Zum Verfassen eines Beitrags bitte einloggen.
Weblinks
Version 1.8   –   Copyright by diekinokritiker.de   –   Impressum und Nutzungsbedingungen